Artikelformat

Bei Büchern bin ich oldschool! ;)

Da ist sie nun endlich, die Steve Jobs Biographie. Als normales Buch mit Hardcover.

IMG_0867

Diese eBooks sind ja manchmal ganz toll und praktisch aber bei Biographien, und gerade wenn sie dann noch vom großen Mann handelt, bin ich oldschool. Ich bin nämlich ziemlich sicher, dass aus meinem Bekannten- und Verwandtenkreis auch Interesse an diesem Buch besteht und ich verleihe weder das iPad, noch das iPhone gerne ;)

Wie ist das bei Euch? Habt Ihr das Hardcover gekauft oder zum fünf Euro günstigeren eBook gegriffen. Lest Ihr das Buch auf englisch oder die deutsche Übersetzung?

Steve Jobs (AppStore Link) Steve Jobs
Hersteller:
Freigabe:
Preis: 9,99 € Download
Steve Jobs (AppStore Link) Steve Jobs
Hersteller:
Freigabe:
Preis: 9,99 € Download

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

32 Kommentare

  1. Ich hatte am Dienstag die englische Hardcover Version von Amazon in meine Hände vom netten Hermesfahrer bekommen.

    Hatt schon im August vorbestellt…

    • Schon im August bestellt?! Krass, ich habs vor zwei Tagen bei Amazon bestellt, heute wurde geliefert.

  2. Wie kommt es denn, dass das Bild auf dem englischen Cover viel kontrastreicher ist, als in der deutschen Version?

  3. BTW: Wenn man auf den „Ändern“ Link in den Kommentaren klickt um sein Profil zu ändern, tauchen die gewünschten Felder nicht mehr auf. Scheint so als würde ein JS fehlen…

  4. Hatte das EN Hardcover bei Amazon vorbestellt. Da es aber Montag Abend immer noch nicht versand war, bin ich auf die EN Kindle-Version umgeschwenkt …

  5. Ich warte noch auf die englische Version in Buchform. Bestellte vor knapp drei Wochen und wurde von Amazon vertröstet, weil momentan scheinbar alles ausverkauft ist – hab aber als „Ausgleich“ von Amazon einen 5€-Gutschein wegen der Verspätung bekomme n.

    • mir gehts gleich!
      hab mir aber um die zeit zu überbrücken so ne komische rar datei geladen. mein name ist hase.

  6. werds mir auch physisch kaufen. Aber als englische Version. Weil deutsche Übersetzungen sucken immer.

  7. Gestern im iBook-Store gekauft. Und natürlich die deutsche Ausgabe. Will ja auch verstehen, was ich da lese *hihihi*

  8. Ich werd heute abend die deutsche Buchversion auspacken dürfen. Außerdem warte ich noch auf das deutsche Hörbuch – ungeschnitten bitte.

  9. Die deutsche eBook-Version ist eine Katastrophe. Rechtschreibfehler, Typografie- und Layoutfehler. Ich bin bis Seite … äh, keine Ahnung, die Kindle-Version zeigt nur Prozente. Da wurde mit viel Eile etwas zusammengeschustert.

  10. Ich lese die englische iBooks-Version. Die deutsche kommt mir wegen dem verschandelten Cover nicht ins Haus. Steve Jobs hat sich nie in das Buch eingemischt außer beim Cover – und dann wird in der deutschen Version das Bild gestaucht und die Schriftart geändert.

    Und das Englisch ist recht einfach zu lesen und auf dem iPad auch ganz angenehm.

  11. Habs mir in Englisch im August vorbestellt gehabt, kam am Dienstag. Und natürlich Hardcover, Begründung wie bei Björn

  12. Ich werde das Buch in englisch lesen.

    Neben der Grausamen Entstellung des deutschen Covers (Jobs Gesicht ist gegenüber dem Original-Bild um ca. 15% in der Höhe gestaucht) zeigte sich schon die Leseprobe schockierende Mängel: „Für Steve Jobs beginnt der Aufstieg zum strahletagungnden Olymp der Erfinder mit dem Berücht über zwei Elternpaare und die Kindheit in einem Tal, das gerade lernte, wie man Silikon in Gold verwandelt.”

    Carl Bertelsmann ist nur 3 Jahre älter geworden als Jobs – aber beide waren Pedanten und hätten solche Offensichtlichen Mängel nicht zugelassen. Da währen Köpfe gerollt.

  13. Aus Prinzip kaufe ich nur noch eBook’s entweder per iBooks oder als Alternative über die Kindle-App von Amazon für das iPad! Biographie hin oder her, wenn von Steve Jobs dann auch entsprechend und im richtigen Flair, eben auf dem iPad(2) lesen. ;)

  14. Hallo Marco,

    warum schreibst du Adjektive groß und „wären“ mit „h“?
    Deutsch ist halt schwer, oder…

  15. Kai-Uwe Beyer

    29.10.11, 16:04, #23

    Ich werde es in englischer Sprache lesen und es erst zu Weihnachten bekommen.

  16. Deutsche Fassung befindet sich seit gestern auf dem Kindle!

    Die englische hatte ich mir vorher auch schon geholt, aber leider kam der Kindle erst nach dem Release der deutschen an =(

  17. Deutsch. Hardcover. Passt so gut zu den anderen Jbs-/Apple-Büchern.

    Obwohl die deutsche Übersetzung schon grausam ist. So übersetzen die Silicon mit Silikon- anstatt mit Silizium.

  18. Obwohl die deutsche Übersetzung schon grausam ist. So übersetzen die Silicon mit Silikon- anstatt mit Silizium.

    Ich habe einen PDF-Auszug aus der deutschen Version von Jobs‘ Biografie hier. Dort ist korrekterweise von Silizium die Rede.
    Kannst Du mir die Seite nennen, auf der von Silikon anstatt von Silizium als Übersetzung von „Silicon“ die Rede ist?

  19. @Patrick: Gerne. Einmal auf Seite 17, der letzten Seite der Einleitung und dann nochmal auf Seite 28.

  20. Danke, andi!
    Das ist in der Tat sehr, sehr ärgerlich. Einem Profi sollte so etwas nun wirklich nicht passieren. Vor allem nicht, wenn da dann am Ende so sinnfreie Konstrukte wie „Silikon zur Herstellung von Transistoren“ herauskommt. Man muss nicht viel vom Fach verstehen, um zu kapieren, dass hier ursprünglich von Silizium zur Herstellung von Transistoren die Rede ist.

  21. Ich gönne euch den Spaß ja, ob gebunden oder am iPad…

    Aber mal ehrlich? Was soll da drin stehen, was vorher nicht schon jeder wusste?

    Also mehr Public-Life als Steve Jobs gelebt hat, ist wohl kaum zu toppen.

    • Er war im privaten doch sehr zurückgezogen und vieles aus dem Buch wusste ich bisher noch nicht. Die Frage, ob man es wissen muss? Es ist die Geschichte eines Mannes, nett geschrieben – lesenswert für mich, weil ein kleiner Teil davon auch mich und viele andere indirekt beeinflusst hat. Gutes lesenswerte Biographie.

  22. Hab schon einige Bücher über Apple und Steve gelesen. Aber auch hier stehen wieder viele Dinge drin, die ich noch nicht wusste – nicht nur über Steve sondern auch über Apple.

    Klar gibt es auch viele Dinge, die man schon mal gehört oder gelesen hatte, aber auch vieles (für mich) neues, z.B. warum die Mac-Fonts nach Großstädten benannt sind.

  23. Also ich habe mich auch für die iBook Version entschieden. Ich glaube es würde Steve gefallen, wenn man seine Biografie stilecht auch einem iPad liest.