Artikelformat

cmdQuit: Alle geöffneten Apps mit einem Klick schließen

Hin und wieder kommt es tatsächlich vor, dass ich alle geöffneten Apps schließen möchte. Das ist teilweise mit viel unnötigem Aufwand verbunden und kostet Nerven. Zusätzlich möchte man beim Systemneustart nicht immer vom OSX Lion Resume profitieren und ist demnach ebenfalls gezwungen alle Apps zu beenden.

An dieser Stelle kommt cmdQuit ins Spiel, mit dem man genau einen Klick benötigt, um alle gerade laufenden Programme zu schließen.

Bildschirmfoto 2011-11-09 um 15.55.50-s

Darüber hinaus kann man sich alle laufenden Prozesse anschauen, sowie alle Apps anzeigen oder verstecken lassen.

cmdQuit steht derzeit kostenlos im Mac App Store zum Download bereit und setzt mindestens Mac OS X 10.6.7 voraus.

cmdQuit (AppStore Link) cmdQuit
Hersteller: Diego Arraez Martinez
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download

LINKS
http://www.diegoarraez.com/cmdQuit.html

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

8 Kommentare

  1. Launchbar hat eine Aktion „Alle Programme beenden“. ;-) Nur eines der Features, was Single-Purpose-Tools wie dieses ersetzt (die in Masse auch das Booten verlangsamen).

  2. Solche mehr oder weniger sinnfreien Tools swind totale Speicherverstopfer… wer für jeden Mist ein „Progrämmchen“ im Hintergrund laufen hat , braucht sich nicht darüber zu wundern, wenn seine Kiste immer langsamer wird – dabei gibt es eine Automator-Aktion, gespeichert als App, die das Gleiche tut – kostet aber keinen Proc oder RAM – liegt im Dock und wartet bis sie gebraucht wird … Launchbar ist natürlich auch immer gut

  3. > Zusätzlich möchte man beim Systemneustart nicht immer vom OSX Lion Resume profitieren und ist demnach ebenfalls gezwungen alle Apps zu beenden.

    Öh, man kann doch beim Logout das entsprechende Häkchen setzen, so dass die noch geöffneten Programme nicht wieder gestartet werden?

    Ich schließe mich ansonsten an, solch ein (obendrein hässliches) Programm, das ein Fenster mit einem Knopf zeigt, mit dem man pauschal andere Programme beenden kann, ist vollkommen überflüssig. Wahllos einen Haufen Programme kann man auch mit CMD+Tab, CMD+Q, CMD+Q, CMD+Q, … schließen, falls es irgendeinen Anwendungsfall dafür gäbe.

  4. Kann mich Fischmütze auch nur anschließen. Eine Automator-App, die genau das gleiche macht, zu erstellen, dauert auch als Laie in ungefähr genauso lange wie sich cmdQuit zu laden. Man kann sie sogar cmdQuit nennen ;-) .

  5. Pingback: Software: cmdQuit beendet alle Mac-Programme gleichzeitig « App.gebloggt