Artikelformat

Neues aus dem Mac AppStore: WISO steuer 2012

Bildschirmfoto 2011-12-07 um 09.03.05.jpg

Buhl Data hat es endlich geschafft und erstmalig für uns Mac Anwender die WISO Steuer Software auch auf den Mac portiert. Diese Software gibt es jetzt auch im Mac AppStore zu kaufen. Kostet dort derzeit 49,99€. Daten aus der Windows Version 2011 können übernommen werden. Finde ich persönlich total super, denn nun brauche ich mich nicht mehr um meine letzte Notwendigkeit einer Windows-Maschine (auch wenn diese eh nur virtuell existierte) kümmern. Daumen hoch.

WISO steuer: 2012 (AppStore Link) WISO steuer: 2012
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 30,99 € Download

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

17 Kommentare

  1. Rechtfertigt die Qualität denn den Preis?
    Hatte in den vergangenen Jahren günstigere Lösungen genutzt, war aber auch nicht unbedingt vollends zufrieden bzw. mit Potential nach oben. Wenn WISO jetzt allerdings als das Maß der Dinge angesehen werden kann, dann kann ich mit 50€ natürlich leben…

    • Ich denke, der Preis wird noch fallen. Ich kaufe auch erst mal nicht und warte ab. Die Preise für Steuersoftware sinken ja meist dramatisch im Laufe des Jahres.

  2. Puh, ich hätte erwartet, dass die sich am Preis von der Steuer Spar-Erklärung orientieren, die ja nun auch erstmals für den Mac erhältlich ist (Danke dafür!).
    Diese Software kostet immerhin 20€ weniger.

    Habe WISO noch nie benutzt, kann also im Vergleich nichts sagen, aber mit der SSE war ich in den letzten Jahren immer sehr zufrieden.

    (Und ja, ich bin auch nur ganz normaler Kunde. Will nur auf die Alternative hinweisen.)

  3. Ich habe die Software nicht, daher basiert meine Aussage nur auf den Screenshots. Buhl kann das doch nicht als „Mac-Version“ anpreisen. Das sieht von der GUI her aus wie eine Windows-Version die in ein Mac-Fenster gequetscht wurde. Schon allein die Menü-Leiste im Fenster, da grauts mir…

  4. Finally…

    Der Preis ist aber der Witz schlechthin! So ein Steuerprogramm kostet für Windows keine 20 Euro und gibt es in Form von Steuerfuchs & Co. browserbasiert komplett kostenfrei (von den 15€ Übermittlungskosten ans Finanzamt mal abgesehen).

    Von daher: 20 Euro wären ok, alles darüber ist Wucher! Gerade wenn ich mir das Windowsinterface von Wiso für Mac ansehe. Absolut unpassend und ziemlich miese Portierung.

    • Da du scheinbar Kenntnisse auf dem Gebiet hast, kennst du eine Software die das gleiche erledigt nur eben als native Applikation für den Mac?

      Weil so über den Browser will ich sowas nicht machen.

      • Ich nutze seit Jahren Steuerfuchs, was browserbasiert abläuft. Die Daten werden lokal in einer Datei abgelegt und nicht online gespeichert. Können also jederzeit eingelesen und aktualisiert bzw. bearbeitet werden. Ansonsten ist es quasi wie jede andere Steuersoftware, die ich in grauer Vorzeit unter Windows genutzt habe… Steuerjahr wählen, Daten eingeben, bei Bedarf die integrierte Hilfe in Anspruch nehmen usw. Am Ende wird das Ganze mit dem Elster Verfahren ans Finanzamt übermittelt (kostet wie gesagt ca. 15€ via PayPal o.ä.).

        Ich bin damit sehr zufrieden und kann es nur empfehlen. Gerade wenn ich hier Wiso sehe. Jedes Jahr 40 oder 50 Euro nur für die Software? Aus meiner Sicht total unnötig.

        Davon ab ist es natürlich schön zu sehen, dass es endlich mal eine native Steuersoftware auf den Mac geschafft hat.

        Und um auf deine Frage zurück zu kommen: Nein, ich kenne keine weitere native Steuerapp für den Mac.

    • Die Preise passen sich sicher an. Die GUI naja, wenn es funktioniert – ich seh diese Software eh nur einmal im Jahr. Kann nur besser werden.

      Die Onlinetools sind für mich keine Alternative.

  5. Wucher meines Erachtens. Ich arbeite seit Jahren gut und solide mit dem steuerfuchs. Der ist natürlich online… – aber wenn man bedenkt, dass Einkommen und Steuern in den nordischen Ländern für jedermann einsehbar und abrufbar online stehen… Wenn es allerdings für 20 Euro ne richtige Software gäbe… aber die gibt es leider für Mac wohl weiterhin nicht…

    • Wie gesagt, Steuer-Spar Erklärung für 30€ bzw 25€ im Abo…

      @Oliver: Könnt ihr die SSE nicht auch mal unter die Lupe nehmen? Von der Mac-Version habe ich bisher noch nicht mal nen Screenshot gesehen.
      Die UI ist allerdings schon unter Windows nicht so besonders, von daher erwarte ich mir da nicht viel.
      Hauptsache sie macht ihrem Namen Ehre.

  6. Die Windowsversion kostet in der Regel um die 39,99 Euro direkt von Buhl. Amazon bietet diese für um die 29 Euro an. Anfang kommenden Jahres immer für 5 Euro weniger.

    Die Mac Version kostet bei Amazon 44 Euro, inkl. DVD und Buch. Als Download-Version will Buhl noch einmal 5 Euro mehr?

    Kurz zusammen gefasst. Windows-CD-Version: 23 Euro. Mac CD-Version 44 Euro. Also Download: 49 Euro.

    Warum sollte man für eine Mac-Version fast 100% Aufschlag zahlen? Dann doch wieder die alte Win-XP-Möhre aus dem Umzugskarton kramen. Das ist mir die Native Anwendung für Tag der Steuer-Erstellung nicht Wert!

  7. Direkt bei Buhl kostet das Ding 39,95… also 10€ Aufschlag im MacAppStore…

    Ich würde nicht sagen, dass es Wucher ist. Die Hilfe von WISO Steuer ist sehr extensiv und man bekommt dazu noch eine Telefonhotline mit Spezialisten, die sich nicht nur mit der Software auskennen, sondern auch verdammt gut mit Steuerrecht – wer also Detailfragen hat, kann also anrufen und bekommt i.d.R. auch Antworten. Ersetzt natürlich keinen Steuerberater, aber trotzdem nützlich und sicherer als nach Steuerfragen zu googeln :)

  8. Pingback: Ja gut, aber … » WISO-Steuersoftware jetzt auch für Mac!