Artikelformat

Geek Stuff: coole Murmelachterbahn + Verlosung

Vor kurzem sah ich bei getDigital auf einem Gutschein das erste mal eine sehr cool anmutende Murmelachterbahn. Ich habe zu hause für meine Jungs – und für mich Zwinkerndes Smiley – schon eine Murmelbahn von Cuboro und somit eine gewisse Affinität zu solchen Dingen. Jetzt bekam ich die Gelegenheit, die mittlere Version dieser Achterbahnvariante zu testen. Die Produktbilder sahen sehr interessant aus und versprachen einen Heidenspaß beim Bauen und Spielen. Im Hinterkopf keimte der Gedanke an ein Weihnachtsgeschenk für die Kinder (8 und 10 Jahre).

unboxingGleich beim Auspacken fallen eine Vielzahl von Einzelteilen auf, die schon eine längere Aufbauzeit vermuten lassen. Die Bodenplatte ist noch intuitiv, doch danach wird der Griff zur Anleitung unerlässlich. Hier ein kleiner Minuspunkt: sie ist in irgendeiner, mir nicht verständlichen asiatischen Sprache, aber gottseidank auch in englisch verfasst – irgendwie aber insgesamt unübersichtlich, wie ich finde. Aber – dem Inschenör ist nix zu schwör – man fummelt sich durch und der erste Abend ging so mit dem Zusammenbauen der Halterungen, dem Durchdringen des Aufbauprinzips und dem Aufstellen der Stangen mit den Bahnhaltern drauf. Die Bahn hat eine Standardaufstellvariante, die in der Anleitung genau beschrieben ist, man kann natürlich auch seiner Phantasie freien Lauf lassen. Für diese Standardvariante ist ein sehr hilfreicher 1:1-Plan zum Zusammenbau der Halter an den Stangen beigelegt. Die Schläuche für die Bahn werden zwar per Zange konfektioniert, sie können aber auch mittels kleiner mitgelieferter Stifte wieder zusammengesteckt werden. Das Verfahren hat sicher Grenzen, Schläuche gibt es aber auch einzeln, sogar phosphoreszierend, nachzukaufen, sollte man irgendwann alles total zerschnibbelt haben.

IMG_8097IMG_8098IMG_8101

Nach der ersten Session wurde zum Einen klar, dass es wirklich länger dauern würde und die in mehreren Stunden angegebene Aufbauzeit keine Untertreibung war, zum Anderen schwand die Idee, das Ding den Kindern zum Aufbauen zu geben – das ist wirklich etwas für Geeks!

Die Verlegung der Bahnen erfolgte bei mir in mehreren Sessions. Man geht dabei immer vom zentralen batteriegetriebenen Spiralfahrstuhl aus, der oben drei Ausgänge hat. Somit hat man prinzipiell drei Bahnen (=drei Bastelabende) zu verlegen, wobei in der Bahn noch zwei sich selbst umstellende Weichen verbaut werden, was einen zu fünf Bahnendpunkten bringt, die im unteren Teil des Fahrstuhls enden. Ich tat mich anfangs etwas schwer, hatte den Bogen dann aber bald heraus und stellte gestern die Bahn vom Aufbau her fertig. Ein gutes Stück Arbeit, aber auf jeden Fall auch eine Herausforderung mit sehr viel Spaß!

Der Aufbau jedes Teilabschnitts beginnt mit dem Zuschneiden der Schläuche (die Länge ist in der Anleitung jeweils angegeben – Achtung, die Einheit ist falsch, was man aber schnell merkt). Besonders knifflig fand ich die Herstellung der Loopings und teilweise das Tuning der Bahnbiegungen, damit die Kugel dann auch jederzeit ihr Ziel erreicht und nicht unterwegs oder kurz vor dem Ende “verhungert”. Lustig wird’s dann, wenn durch den mühsam hergestellten und getunten Looping in der nächsten Session noch eine Bahn mitten hindurchgeführt wird, wobei man schnell mit dem “A…. wie einreißt, was man vorne aufbaut”. In der Bahn sind neben den Loopings und Weichen noch eine Wippenstrecke, eine Art Kranarm und eine Startvorrichtung verbaut, um die Sache abwechslungsreicher zu machen. Die Startvorrichtung – im Prinzip ein Lager für mehrere Kugeln, wobei die zuletzt einrollende per Hebel eine Schranke öffnet und damit vorn wieder eine Kugel freigibt – habe ich bis jetzt noch nicht problemlos zum Laufen bewegen können. Zur Not kann man das Teil sicher auch weglassen.

Schließlich war die Bahn dann aber nach 4 Abenden fertig und die Erkenntnis gereift: Sehr cool beim Aufbau, sehr entspannend beim Zuschauen, eine Menge Stolz, es endlich geschafft zu haben und ein wirklich toller Eye-Catcher für das technisch ambitionierte Wohnzimmer. Definitiv aber nichts zum Aufbauen für Kinder, wie zunächst geplant. Das Zuschauen und Spielen mit der fertig aufgebauten Bahn dürfte aber auch ihnen viel Spaß bereiten.

IMG_8103IMG_8112

Fertig? Nein, noch lange nicht. Hier fällt mal eine Kugel runter, dort “verhungert” sie oder läuft nicht korrekt in den Fahrstuhl ein, na ja und eben die Startvorrichtung… Es ist noch ein wenig Tuning zu leisten, aber ja auch noch eine Menge vorweihnachtlicher Bastelzeit Zwinkerndes Smiley

Fazit: viel Spaß und Tüftelei mit wenigen kleinen Abstrichen und einer klaren Kaufempfehlung!

Jaa, und als kleines Bonbon zur Kaufempfehlung kommt hier die kleine Version der Achterbahn gegen die Hinterlassung eines möglichst geistreichen Haben-Wollen-Kommentars in diesem Beitrag bis zum 16.12.11 zur Verlosung.

Links
www.getdigital.de
Video der Achterbahn in Aktion (youtube by getDigital)

77 Kommentare

  1. Hi, wenn ich das so anschaue weiß ich nicht genau was ich wirklich will. ……DOCH…Haben will…

  2. Damit ich nich nur eine große Murmel in meinem T-Shirt vor mir herschiebe, hätte ich gern dieses Modell um zu sehen, dass es mit Murmeln auch anders geht. ^^

    Grüße

  3. Die Achterbahn ist toll /
    ich such nach einem Spielzeug neuen /
    darum zu mir sie soll /
    ich würde mich sehr freuen!

  4. Im zeitalter der Digitalisierung ist es schön zu sehen, dass man Menschen auch noch mit analogen Spielsachen eine Freude machen kann.

    So einer wäre auch ich. :)

    todessternchen liebguck todessternchen
    (http://tinyurl.com/7a9lyze)

  5. Zitat: „Definitiv aber nichts zum Aufbauen für Kinder, wie zunächst geplant.“

    Aber klar doch, nur ist es für das kleine Kind in uns allen und ich meine das jetzt nicht Kanibalistisch…
    Mein Vatter sage das immer so schön: Kinder hat man nur, dass man selbst wieder in den Sandkasten darf!

  6. Boah, sind meine Augen groß geworden als ich den Artikel gelesen habe. :) Nur zu gut kann ich mich an meine Murmelholzbahn erinnern. Schöne Zeit war das, daher: haben will!!!

  7. Prima :) Das muss ich haben :D Da ich grad umgezogen bin, mach ich dann extra Platz dafür im Wohnzimmer :)

  8. Ich hatte früher eine von den Cuboro Holzachterbahnen… die waren großartig, vor allem die Möglichkeit, eine zweite Bahn durch die Holzklötze zu bauen war faszinierend, vor allem, weil man als Kind die Möglichkeit erst nach einiger Zeit wirklich zu Nutzen weiß, begeistert sie die Bahn ein zweites Mal.

    Möchte ich auch ganz klar empfehlen, ist aber wohl eher für Kinder gedacht.
    http://cuboro.ch/de/Info/Produkte/cuboro_Kugelbahn

    In meinem Alter hinterlasse ich dann trotzdem einen Haben-Wollen-Kommentar.

  9. haben will ;)
    Defintiv ein cooles Gadget, mit dem man wie im Artikel schon erwähnt viel Bastelzeit verbringen kann.

  10. Das Ding würde ich zu Weihnachten verschenken und direkt selbst aufbauen. Heiligabend noch. Will haben!

    • ;) ohne Deine technischen Fähigkeiten unterschätzen zu wollen – das würde ein langer heiliger Abend werden. Ich hab gestern noch mal zwei Stunden Feintuning rangehängt. Jetzt läuft alles super.

      Aber ist definitiv saugeil und man könnte ständig immer noch dran rumfummeln :D

  11. Kaum bin ich dem Kindesalter entflohen schon holt mich die Vergangenheit wieder ein. Als Kind schaute ich immer neidisch auf die Murmelbahnen der anderen, das einzige was ich hatte waren im Arztzimmer diese komischen Dinger wo man die Holzperlen rumschieben kann :D
    Abgesehen davon dürfte sich da doch toll was berechnen lassen, was sicherlich meinem Physiklehrer in der BOS gefallen würde.
    Zu guter Letzt beschwert sich meine Freundin des öfteren dass ich ständig mit meinem iPad spiele, solch eine Murmelbahn wäre doch ne top Abwechslung.
    Drei gute „Haben-Will“-Argumente also ;)

    Schöne Vorweihnachtszeit euch allen!

  12. Cooles Spielzeug. Ich würde es auch gern besitzen wollen, allerdings habe ich auch eine Frage. Wie lange hast Du für den Aufbau gebraucht?

    • Boah, ich hab die Zeit nicht genau gemessen. Gefühlte Werte:
      – Abend 1: Auspacken, Grundplatte, Träger (~2-3h)
      – Abend 2: Teilstrecke 1 (1-2h)
      – Abend 3: Teilstrecke 2 (2-3h) da war der Looping mit drin
      – Abend 4: letzte Teilstrecke, Fertigstellung (~3h)
      – gestern: Feintuning, Bahn justieren, Schnecke entgratet (3h)

      Wie gesagt, ist stark geschätzt, denn man glaubt gar nicht, wie schnell die Zeit verschwindet, wenn man da erstmal am frickeln ist. So würde ich gesamt irgendwas zwischen 12 und 15 Stunden schätzen.

  13. Dann hätte ich ja glatt was, das ich mir unter meinen nicht vorhandenen Weihnachtsbaum stellen kann *Hundeblick*

    *habenwill*

  14. Damit man auch mal vom Bildschirm wegkommt, wäre das doch perfekt. Und da ich gerne vom Bildschirm weg will, will ich das haben.

  15. Diesen Zeitvertreib in meinem Besitz zu wissen, wäre ein Gedanke, welcher mein Herz erfreut. Geistreicher geht es gerade nicht.

  16. He, das wäre mal was, schreibe gerade meine Diss, bis weihnachten muss die fertig sein und danach sowas zum spielen wäre genial, um mein Hirn mal mit basteln statt schreiben zu quälen ! Haben-WILL

  17. Wow! Endlich mal ein Spielzeug, das man nicht an einem Abend zusammen gebaut hat! Sowas muss ich einfach haben ;)

    Vielen Dank für das Review!

  18. Ist das ernst gemeint mit dem geistreichen Kommentar? Wenn ja, dann bin ich raus.

  19. Ich bin 19 und habe noch nie Weihnachtsgeschenke bekommen, wir als Familie feiern kein Weihnachten. Deshalb würde ich mich um so mehr über diese Murmelachterbahn freuen. Früher habe ich sehr gerne mit Murmelbahnen gespielt und viel gebaut.
    Ich bin kein Gedichtsschreiber, nur ein Schreiber der Fakten und der Wahrheit.
    Analoge Geschenke sind für mich sehr interessant und mehr wert, als digitale Konsumgeschenke. Dort verliert man Kreativität und Phantasie.

    Ich würde irgendwie versuchen die Achterbahn ein bisschen aufzumodden mit Licht und fluoreszierenden Materialien. Mit Neon-Stäben und selbst-leuchtenden Kugeln.

  20. Uuuiiiii das ist genau das richtig damit meine Frau richtig denkt das ich einen an der „Murmel“ habe :) Haben will :)

  21. Ein Weihnachtsgeschenk, das spätestens am 27.12. in der Ecke liegt und verstaubt, zum Glück ist es kein Hund, ich will’s nicht.

  22. Pingback: Blogs aus Mecklenburg-Vorpommern im Wikio-Ranking Dezember 2011 | world wide Brandenburg

  23. Eine Achterbahn im Wohnzimmer? Wünscht sich das nicht jeder? Ich auf jeden Fall schon. Viele Einzelteile, viele Stunden bauen und basteln – genau das richtige für diese Jahreszeit. Ich denke mal, wenn die ganze Familie an Weihnachten wieder zusammen kommt ist sowas sicherlich lustig.
    Fazit: Haben will!

  24. Wie man sich früher als Kind selber aus kleinen Hölzern und allerlei Sachen eine Achterbahn für Murmeln gebaut hat und man nie wirklich weit kam :(
    Aber das da wäre mal was richtig feines mit ein wenig Tuning potential ;)

    Echt eine super Idee! Haben will!

  25. Achterbahn…oh du Achterbahn…welch Sinnbild des Lebens.
    Das ständige auf und ab, die Gefahr aus der Bahn geworfen zu werfen…das kühle, harte Metal der Kugel geführt auf gar weichen, sich anschmiegenden Schienen…Sind es Schienen des Lebens? Wohin führen sie uns? Führen sie uns im Kreis – ein gar unendlicher Kreislauf aus Tod und Wiedergeburt? oder gibt es ein Entrinnen? Unser Schicksal ist eine Achterbahn…

  26. Ich möchte es haben wollen, weil da echt alte Träume aufkommen. Als Kind hatte ich schließlich auch mal ne Murmelbahn

  27. Geistreich? Hm.

    Weil meine Kugeln immer in den Graben rollen
    hätt´ ich gern diese Bahn. Drum: Haben wollen!

    Frohe Weihnachten, Euch allen.

  28. Wahnsinns Teil, da kommt ja wieder richtig das Kind im Manne zum Vorschein. Habenwill, um stundenlang im Kinderzimmer auf dem Boden zu liegen bei aufbauen und gemeinsam mit den Kids zu spielen.

  29. ich will das tolle ding besitzen drum werd ich mich ein kommentar abgeben.

    mist das sollte sich eigentlich reimen :)

  30. Die Videos sehen toll aus. Ich möchte gerne die kleine Bahn gewinnen, um die mit meinem Freund zusammen aufzubauen und damit zu spielen.

  31. Uih würde mich auch sehr auf die Murmelbahn freuen :)
    Sieht ja hammer aus und schwer zum aufbauen :D

  32. Nach dem Artikel sehe ich mich vor Begeisterung für das Spielzeug nicht mehr in Stande einen geistreicheren „muss ich haben“ Kommentar abzulassen…
    *haben will*

  33. Wenn ich die Murmelbahn nicht bekomme muss ich demnächst in Winterberg Murmeltiere in die Bobbahn schleudern – und das wollt ihr doch nicht ?

  34. Kleiner Nachtrag meinerseits noch:
    Das Problem mit der Startvorrichtung habe ich gelöst: man muss die zweite Kugel relativ langsam einlaufen lassen, dann gibt sie die Schranke lang genug frei, um die erste Kugel loszulassen. Hier muss man also vom Bauplan abweichen.
    Die Fahrstuhlschnecke sollte man vor dem Einbau noch entgraten. Meine hatte noch so „Gusspopel“, nach deren Entfernung die Schnecke deutlich sauberer lief.
    Beim zweiten Looping habe ich noch zusätzliche Halter eingebaut, geht jetzt auch deutlich besser.
    Die Einläufe in die Schnecke so gestalten, dass die Kugel sehr sachte einlaufen und dann aber mit Gefälle an der Schnecke bleiben. Rammeln sie zu schnell rein, kann es sein, dass sie andere Kugeln von der Schnecke kicken, die vielleicht gerade unten gegenüber hochlaufen.

    Ja, das vielleicht noch so als Tipps für’s Finishing an den Gewinner oder potentielle Käufer ;)

  35. Mein kleiner Bruder wuerde sich einfach nur riesig freuen :) bisher wurde sowas muehselig aus Karton gebaut und ist jedes mal zusammengefallen :)

  36. Da muss man nur sagen „haben-wollen“, damit die Kinder gleich die Physik der Schwerkraft und Fliegekräfte zu demonstrieren. :)

  37. Oh – da würde sich meine Nichte aber freuen! Ich würde ja zu gern ihre großen Augen sehen, wenn sie die Murmelbahn das erste Mal erblickt!!!

  38. Ich kann mir nichts besseres vorstellen als mit meinem Sohn unterm Weihnachtsbaum die Kugeln rollen zu lassen ;-) Haben-Will :-)

  39. Hallo,

    ich würde mich auch über die Achterbahn freuen… Und noch mehr das Spielkind in mir… Mein Sohn darf auch zuschauen ;-)

  40. Ein Kommentar reich an Geist aus vergorener Frucht, oder Geist durch Ausbildung? ;)
    Ersteres kann ich tagsüber nicht so einfach bieten, würde den Kollegen wohl negativ aufstoßen.
    Zweiteres ist da etwas einfacher:
    Mithilfe einer solchen Bahn und den entsprechenden Kinematik-Kenntnissen kann man imposante, spannende Rube-Goldberg-Maschinen bauen. Damit die Kugeln nicht zu sehr beeinflußt werden denke ich da an elektromagnetische Sensoren und Lichtschranken.

    Die Bahn, ausgestattet mit kleinen Boxen, die dann Achterbahn-gerechte Laute von sich geben stelle ich mir ungefähr so vor:
    Während die Kugel mit dem letzten Schwung auf die Anhöhe rollt – was man natürlich vorher ausgerechnet, und nicht nur abgeschätzt hat :D – kommt dieses allseits bekannte „ooooOOOOOOO“ was beim herabstürzen der Kugel in ein lautes Schreien mündet.

    Ob das Finale dann mit einem lauten metallischen Quietschen begangen wird, ist eine andere Frage. Die stellt sich erst, wenn der Rest geht :)

  41. In der Hoffnung, dass nicht die oberflächliche, subjektive Bewertung des Geistreichtums entscheidet, sondern das gute alte stochastische Verlosungsglück, werfe ich auch mal mein „Haben wollen!“ in den virtuellen Hut.

    • Natürlich wird die gute alte und unbestechliche Stochastik entscheiden. Der Geistreichtum dient lediglich dem geistigen Labsal und der Entgegenwirkung potentieller Langeweile beim Durchlesen der Antworten ;)

  42. Haben will,

    Na die Chancen sind ja auf jeden höher als beim Lotto. 1 zu 70 oder so.
    Gruß
    Robert

  43. Das Ding würde sich wunderbar auf dem Schreibtisch machen, wenn der Mac einem mal wieder zum warten verdonnert ist das die perfekte Ablenkung :)

  44. Ich würde dieses saumäßig koole Teil gerne haben, damit ich Abends nicht immer nur mit meinen eigenen Murmeln spielen muss ;-P

  45. Einfach toll diese Konstruktion – da würd mein Papa aber Augen machen, wenn das unter dem Weihnachtsbaum landen würde.. :)

  46. Vielen Dank für die tolle Aktion! Ich nehme gerne teil und würde mich sehr freuen, dieses Jahr einen unglaublichen Hingucker unter den Weihnachtsbaum stellen zu dürfen! Viele Grüße

  47. hallöchen
    ich hätte diese achterbahn gerne um vor meinen besuchern mit so einem coolen spielzeug anzugeben :)

  48. So die Glücksfee hat den Gewinner gezogen:

    Gewonnen hat Kommentar #26 mr.kane !!! Glückwunsch – du bekommst gleich eine Mail von mir. Viel Spaß beim Aufbauen ;)

  49. Pingback: aptgetupdateDE » Geek Stuff: Pixel Wanduhr + Verlosung