Artikelformat

Getestet: SpriteRight + Verlosung

CSS Sprites sind für jeden Webdesigner Fluch und Segen zugleich. Einerseits verringert der Einsatz von Sprites die Ladezeit einer Seite nicht unerheblich und bietet die Möglichkeit effektive CSS 3 Animationen erstellen, andererseits ist die Erstellung und das Tweaken solcher Grafiken oft ziemlich aufwändig. SpriteRight möchte diesen Aufwand erheblich verringern:

Die Funktionsweise ist denkbar einfach. Man zieht eine bereits vorhandene CSS und/oder alle gewünschten Grafiken ins Fenster, drückt auf Pack und bekommt ein platzsparend angeordnetes Sprite mit entsprechend generierter CSS-Datei, in der alle Koordinaten schon abgelegt wurden. Die Nutzeroberfläche ist einfach und übersichtlich gehalten, ich fand mich sofort intuitiv zurecht.

Ich habe Sprites bislang immer manuell in erstellt, anschließend die Koordinaten jeder Grafik von Hand in eine CSS übertragen, weil ich mich mit einem Editor einfach besser aufgehoben fühlte, als einem der vielen Online-Generatoren.

Fazit: Obwohl ich eigentlich kein Freund von WYSIWYG-Editoren bin, kann ich für SpriteRight eine unausgeschränkte Kaufempfehlung aussprechen. Die App ist intelligent programmiert und erleichtet das Erstellen von Sprites erheblich. Kostenpunkt sind 3,99€, leider gibts es keine Testversion für die MAS-App.

Artikel wurde nicht gefunden

Verlosung: Nial hat uns freundlicherweise 3 Promo Codes zur Verfügung gestellt. Um zu gewinnen lasst mal bis Montag 18:00 hören, wie ihr Sprites bislang erstellt habt.

Autor: Stefan D.

Ich bin Stefan, Student einer Naturwissenschaft und nebenbei als Grafiker an meiner Uni tätig. Mit der Zeit bin ich etwas Dienst-sparsamer geworden, aber nach wie vor über die gute alte Mail erreichbar.

23 Kommentare

  1. Boa Super App., mach das sonst immer händisch :)

    würd gern mitmachen beim Gewinnspiel :)

  2. Julian Pawlowski

    28.01.12, 19:19, #4

    Habe ich bisher gar nicht eingesetzt, weil es mir zu aufwändig war und ich seit Ewigkeiten nix mehr gelayoutet habe *g*

  3. Vermutlich so wie jeder, Photoshop bzw. Fireworks und viel Handarbeit oder einfach nicht gemacht da es zu viel Arbeit ist.

  4. Bis jetzt hab ich Sprites mit Acorn erstellt und alle Koordinaten per Hand gebaut. Das ist eine Sauarbeit, vor allen nimmt es viel Zeit weg. Bitte lasst mich gewinnen. Es sieht toll aus und wird sicherlich helfen….

  5. Habe meine Sprites bisher immer mit Fireworks erstellt, dazu eben lauter Hilfslinien im Abstand von min. 100px aufgezogen und daran die Grafiken positioniert.
    Bin mal gespannt ob das Programm die Sprites auch so aufbauen kann, dass man keine extra Container nur für die Bilder und Icons braucht. Müsste man wahrscheinlich den allgemeinen margin in den Einstellungen erhöhen.

  6. Bisher habe ich ohne Sprites gearbeitet weil es mir zuviel Aufwand gewesen ist… genau das könnte sich jetzt ändern…? :)

  7. Ja, auch ich habe davon immer die Finger gelassen, weil’s mir zu aufwändig erschien und der Ertrag nicht in Relation dazu stand.

    Aber deswegen bin ich nun umso neugieriger auf dieses Tool.

  8. Ich habe für das letzte Projekt mein Spriteset in Pixelmator gebaut – davor viele Jahre händisch in Photoshop. Durch CSS-Transitions kann man spannende Effekte generieren, je nach dem ob beim hover die sprite-position horizontal oder vertikal verändert wird. Der Aufwand für Sprites ist aber enorm und bisher haben alle Automatisations-Versuche fehlgeschlagen – daher wäre ich an einer gut funktionierenden app schon interessiert. Die Kommandozeilen-tools machen zwar passable arbeit – sind aber nicht wirklich im workflow der arbeit zu gebrauchen …

  9. Bisher habe ich die Sprites immer mit Photoshop erstellt und mithilfe des Slice-Tool ausgerechnet.
    Das war immer der letzte Schritt vor dem letztendlichen Launch, weil dann alle Grafiken wirklich fertig waren.
    Wär cool, wenn Ihr mir die Arbeit abnehmen könntet, ich bin auch gern bereit, einen Erfahrungsbericht zu liefern.
    Ich bin ziemlich gespannt auf die CSS-Importfunktion, wenn das gut klappt werde ich dieses Tool wohl nicht mehr missen wollen. :)

  10. Die Auslosung ist so eben erfolgt: Gewonnen haben folgende 3 Kommentare:

    2, 11 und 7

    Glückwunsch. Die Codes schicken wir euch per Mail im Laufe des Tages zu.

    RANDOM.ORG - Integer Generator