Artikelformat

Geek Stuff: Pixel Wanduhr + Verlosung

Als Udo im Dezember die Murmelachterbahn testete, stöberte ich auch etwas im getDigital.de Shop herum. Ich erwartete viel Ramsch und fand überraschenderweise ein wirklich nettes, lustiges Sortiment. Die Shirts sind nicht mein Fall, aber die meisten restlichen Angebote entlocken mir auch beim zweiten Mal anschauen noch ein Schmunzeln. Besonders die Uhrenabteilung gefällt mir ganz gut. Nach einiger Überlegung setzte sich die Pixel Wanduhr gegen ihre binären, mathematischen und rückwärtslaufenden Konkurrentinnen durch.

Sie misst 30x30cm, in einem knapp 16m² großen Zimmer geht das in Ordnung, in größeren Räumen könnten die Pixel etwas verloren aussehen. Die Uhr ist aus schwarzem, sehr leichtem Plastik und sollte mit Handschuhen aufgehängt werden, wenn man ärgerliche Fingerabdrücke vermeiden will. Mal davon abgesehen, sieht sie aber wirklich gut aus und ruft bei jedem Blick ein wenig nostalgische Gefühle hervor.

Das Quartz-Uhrwerk leistet zuverlässige Dienste — während meiner Testwoche habe ich noch nicht nachkorrigieren müssen, auch wenn das jetzt nicht viel sagt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich verlose mein Testexemplar (danke an getDigital dafür!), weil ich bei einem Ausverkauf doch tatsächlich eine Karlsson zum sehr schmalen Preis ergattern konnte. Das Porto sponsere ich der guten Laune wegen ebenfalls. Um teilzunehmen hinterlasst bis Dienstag, 7.2., 18:00 einen möglichst geistreichen Kommentar zum Thema Zeit. Viel Glück!

Autor: Stefan D.

Ich bin Stefan, Student einer Naturwissenschaft und nebenbei als Grafiker an meiner Uni tätig. Mit der Zeit bin ich etwas Dienst-sparsamer geworden, aber nach wie vor über die gute alte Mail erreichbar.

37 Kommentare

  1. Ein „möglichst geistreichen Kommentar“ ist also gefragt, um dieses Kleinod zu erlangen.
    Erste und einfachste Möglichkeit wäre natürlich eine allseits bekannte Suchmaschine anzuorgeln und das erstbeste Zitat einer berühmten Persönlichkeit zum Thema „Zeit“ zum Besten zu geben.

    Das würde dann z.B. „Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.“ von George Orwell.
    Hat er nicht ganz Unrecht mit, der gute Mann.

    Aber ist es geistreich das Geistreiche eines anderen zu teilen oder könnte man sich da weit aus dem Fenster lehnen und von dem neuen urbanen Begriff „guttenbergen“ sprechen?
    Ein Schelm, wer hier Böses denkt ;)

    Sie ist nicht einfach eine „Retro-Uhr“, sie steht symbolisch für Etwas, das viele heute gar nicht mehr kennen.
    Wo findet man noch Arcade-Geräte (die nicht nur der Deko dienen), an denen man Pac Man oder Sega Rallye spielen kann?
    Wenn ich mein Super Nintendo an den Full HD-LCD anschließ‘ um gepflegt eine Runde Street Fighter II zu spielen, werde ich als Hipster bezeichnet, ganz zu schweigen davon, wenn ich das Nintedo Scope auspacke.
    Diese Uhr erinnert an die Epoche (traurig, dass man es schon so bezeichnen muss), als es noch 150 Pokémon gab, deren Namen ich auch aussprechen konnte.

    Kurz: Schöne Uhr, passt zu allem, nicht nur zu „Hipster-Geek-Nerd-Stuff“.

    In diesem Sinne schmeiß‘ ich jetzt mal die Konsole an und reiz‘ die glorreichen 3,58 MHz bis an’s Limit!

  2. Jeder Blick auf diese Uhr könnte mich mahnend daran erinnern, wieviel Zeit ich in den letzten 15 Jahren mit Video-Games, Blog-Lektüre, Youtube-Loops und Hobbyprogrammierung verbracht habe – und zwar auf diese Weise: http://die-fruehreifen.de/index.php?id=382&order=DESC

    Aber warum eigentlich „mahnend“? Wie sagten schon andere kluge Köpfe?*: „Time you enjoy wasting is not wasted time.“

    Mit diesen Worten im Hinterkopf würde ich mich sehr über diese Uhr an meiner Zimmerwand freuen

    (*) = Wer’s als Erster gesagt hat, ist umstritten. Siehe: http://quoteinvestigator.com/2010/06/11/time-you-enjoy/

  3. Hey, dass würde genau richtig für meine Freundin kommen, da die Wanduhr in ihrem Wohnzimmer kaputt gegangen ist.
    Zusätzlich wäre das ein guter SOS-Geschenk zu Valentinstag. :)

  4. … ich möchte einfach mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben haben. Ehrlich gesagt nur für meine Kinder.

  5. Zeit ist die Unterteilung des Tages in fragwürdige Einheiten die wir als Stunden etc. bezeichnen und und ans Handgelenk oder an die Wand Heften. Und wenn das schon sein muss dann doch bitte in Form der Pixel-Uhr ;-)

  6. Mir fällt gerade nichts geistreiches zum Thema Zeit ein. Hoffentlich zeigt die Uhr auch die Geisterstunde an.

  7. Die Uhr würde perfekt in mein Wohnzimmer passen.
    Wäre ein gutes Gegenstück zu meinem iPod nano am Handgelenk.
    Die Funkuhr von Pearl *hust* hat eigentlich ausgedient. ^^

  8. Als alter Retro und Nostalgie Freund genau das richtige Gadget für mich :D

    Würde mich sehr darüber freuen.

  9. O tempora, o mores!

    Geistreich, (Uhr)zeitbezogen, rück- und vorwärtsgewandt.
    Mehr geht nicht. ;-)

  10. Hätte auch schon länger gerne eine Karlsson-Uhr. Allerdings wäre die Pixel-Uhr eine echte Alternative fürs Büro. Vielleicht klappts ja …

  11. Hallöchen,

    es ist langsam an der „Zeit“, mein Büro neu herzurichten. 2012 ist für mich das Jahr der Veränderungen, aus diesem Grund wird mein Bürozimmer komplett renoviert und erhält ein cooles Super Mario Outfit (http://www.getdigital.de/products/Nintendo_Wall_Sticker).

    Was würde also besser passen als diese geniale Uhr? Ich würde mich freuen, wenn Sie Teil meiner Super Mario Welt wird.

    SvenSven

  12. Zeit ist generell (zu) knapp….
    Das merke ich gerade aufs neue bei meiner Abschlußarbeit…

  13. Den Kommentar von Kevin Heidrich finde ich persönlich bis jetzt am coolsten, aber jetzt ist es an der „Zeit“, dass ich auch mal was gewinne… ;)

  14. Erinnert mich irgendwie an die pixeligen Boos (Geister) aus Super Mario World. Ob diese Uhr sich vielleicht sogar in einen Boo wandelt und näher kommt, wenn man wegschaut. Das müsste ich doch glatt mal testen. Also würde es natürlich mein Retro-Herz höher schlagen lassen, wenn ich diese Uhr gewinnen würde. Denn im Geiste ist meine Welt immer noch pixelig. ;)

    Grüße

  15. Dieser Zeitmesser hat ein zeitloses Design. Würd ich jedenfalls zur Zeit sagen. Hoffe, ich habe noch zeitig einen Kommentar hinterlassen.
    Ist hoffentlich geistreich. Von Zeit zu Zeit zweifel ich aber daran.

  16. Bei mir spielt Zeitmanagement – sei es beruflicher oder privater Natur – eine große Rolle. Ergo dessen ist die Uhr – sei es am Handgelenk, an der Wand in der Wohnung oder im Büro – für mich persönlich sehr wichtig. Dadurch, dass meine Wanduhr zuhause eh vor kurzem ihren Geist aufgegeben hat, würde ich mich natürlich riesig freuen *zwinker* und ich muss auch ehrlich zugeben, jeder meine Freunde würde mich zwecks dieser genialen Uhr beneiden :-)

  17. Nettes Gerät. Gehört definitiv in jedes Mindcraft-Büro und kann mich meinem Vorschreibern anschliessen. ;)

  18. Hat man sie, braucht man sie nicht, hat man sie nicht, braucht man sie: die Zeit ;)

  19. Pingback: [KW06/12] Themen der Woche » IT::fsinn