Artikelformat

Mac OS X: nerviger Autorisierungs-Bug

Bildschirmfoto 2012-02-06 um 15.13.09.jpg

Nicht erst seit OS X 10.7.3 nervt mich folgender Bug: In den Systemeinstellungen muss man, wenn konfiguriert, für bestimmte sicherheitsrelevante Aktionen diese erst mit einem Account freigeben. Dazu öffnet sich im Normalfall ein Autorisierungsdialog – normalerweise. Nicht aber bei mir. Seit einer Weile – ich kann den Zeitraum nicht genau beziffern. Ich denke es war so ab 10.7.2, als genau dieser Dialog manchmal nicht aufgehen will. Neustart des System und es geht wieder. Aber immer nur für eine gewisse, nicht definierbare Zeit. Komische Geschichte und so was habe ich bisher noch nie erlebt. Repari̲e̲rungsversuche mittels Einspielen des Combo-Updates oder Rechte reparieren habe ich jetzt schon mehrfach durch. Keine Besserung.

Eventuell kennt jemand dieses Problem?! Ich wäre für jeden Tipp dankbar.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Ich hatte mal das gleiche Problem nach einem Update, weil mir selbiges mein Keyboard-Layout zerschossen hatte. Ich nutze nämlich das „U.S. with German Umlauts“-Layout. Hat lange gedauert, bis ich das herausgefunden hatte…
    Gilt natürlich nur für die Leute, die ein alternatives Tastaturlayout einsetzen.

  2. Hmm, das ist ja wirklich n bisschen nervig. Auch wenn man diese Autorisierungsgeschichten vielleicht nur 2-3x im Monat braucht.

    Konnte ich bei mir zum Glück bisher nicht feststellen.