Artikelformat

Ausprobiert: Reckless Racing 2

Endlich bin ich dazu gekommen, den zweiten Teil von Reckless Racing zu testen, welches nun schon ein paar Tage frisch im AppStore angekommen ist. Dieses Mal kommt das Top-Down-Racing-Spiel als iOS-Universal für iPhone und iPad. Teil 1 hatte mich schon im letztem Jahr mehrere Woche gefesselt und Teil 2 scheint in genau die selben Fußstapfen zu treten.

Bildschirmfoto 2012-02-14 um 15.36.30.jpg

Nach ein paar Runden im Karriere-Modus muss ich festhalten: es sieht zwar wie Reckless Racing aus, spielt sich aber um Längen besser. Die Steuerung der Wagen ist perfekt umgesetzt. Die Grafik ist wieder mal wunderschön geworden. Alles läuft extrem smooth und flüssig. Kurz um, ich bin schier begeistert und kaum weg zubekommen vom iPad.

Neben dem angesprochenen Karriere-Modus gibt es noch den Arcade-Modus mit insgesamt 40 Herausforderungen. In den Herausforderungen bekommt man ein bestimmtes Auto und muss dann in dem Rennen mindestens Dritter werden. Leichter gesagt als getan. Wenn es anfangs noch sehr leicht erscheint, wirkt die dynamische Schwierigkeitsanpassung recht schnell und passt sich meinem Können an. Ab diesem Punkt wird das Spiel angenehm schwer, aber auch nicht unlösbar.

Leider unterstützt RR2 auch in diesem Teil GameCenter nur für die Achievements. Für die globalen Bestenlisten und den Multiplayer-Spielen muss man sich zum Anfang des Spiels einen Account anlegen. Das Spiel ist übrigens auch mit deutscher Sprache.

IMG_0267.PNG IMG_0266.PNG IMG_0264.PNG

Im dritten Modus, dem Einzel-Event-Modus kann man zwischen drei Renn-Typen wählen: Rennen (normales Rennen mit bis zu 6 Gegnern), Heiße Runde (fahre die schnellste Runde) und Eliminator (in jeder Runde fliegt der letzte Fahrer raus). Diese Renntypen werden auch im Karriere-Modus bunt gemischt angeboten.

Nett finde ich die Aufrüstmöglichkeiten rund um das Auto. Geld gewinnt man in den Rennen, welches man dann wiederum in das Auto stecken kann und muss, um auf schwierigen Kursen bestehen zu können. 17 Wagen stehen derzeit zur Verfügung. Die virtuellen Dollars kann man auch per In-App-Kauf nachkaufen. Muss man aber nicht.

Fazit
RR2 ist für mich eine extrem gute Fortsetzung, des ebenso gelungenen ersten Teils und gehört für mich auf jedes iPad 2, denn es spielt sich einfach nur fantastisch. Psst: Man möge mir meine übertriebene Wortwahl verzeihen, anders konnte ich meine Begeisterung nicht ausdrücken.

Reckless Racing 2 (AppStore Link) Reckless Racing 2
Hersteller: Pixelbite
Freigabe: 4+
Preis: 1,99 € Download

Reckless Racing HD (AppStore Link) Reckless Racing HD
Hersteller: Pixelbite
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download

Teil 1 von Reckless Racing, wie schon erwähnt keine iOS Universal App, gibt es für iPad (oben), iPhone/iPod Touch und Mac (unten).

Reckless Racing (AppStore Link) Reckless Racing
Hersteller: Pixelbite
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download

Reckless Racing (AppStore Link) Reckless Racing
Hersteller: Pixelbite
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

4 Kommentare

    • Ähnlich gut. Es fehlen dafür aber einige Shader-Effekte. Fällt aber auf dem ersten Blick nicht auf.

  1. Das Spiel ist Tip Top! War schon ein grosser Fan des erstens Teils und begeistert von der Fortsetzung. Dennoch war der Karriere Modus schnell durchgespielt..