Artikelformat

Leseempfehlung: Retro design is crippling innovation

Retro design is crippling innovation — Wired UK

On the new iCal for the Macintosh, things are odder yet: when you page forward, the sheet for the previous month rips off and floats away, an animation so artless you’d swear it was designed personally by Bill Gates.

Grandioser Artikel, der es besser auf den Punkt bringt, als ich es jemals konnte. (via quote.fm)

4 Kommentare

  1. Da wird aber Retro Design und Retro Funktionalität munter durcheinander geworfen. Kalender und Tachenrechner Apps dürfen ja gerne so aussehen wie ihre physischen Vorbilder, aber sie müssen und dürfen nicht genauso funktionieren.

    • Hier wird nichts durcheinander geworfen, das ist doch der Punkt: Apps dürfen eben nicht gerne so aussehen, wie ihre physischen Vorbilder, zumindest wenn der im Text genannte Übergang („threshold devices, smoothing the transition between one conceptual constellation and another“) vorbei ist und der liegt bei Kalender- und Rechnerapps gefühlt ewig zurück. Schlimmer wird es, wenn Retro Design auch noch Retro Funktionalität diktiert. Oder kannst Du Dir eine Rechnerapp vorstellen, die aussieht wie ein klassischer Taschenrechner, aber superinnovativ funktioniert bzw. die Vorteile eines leistungsstarken Computers gegenüber einem einfachen Taschenrechner voll ausnutzt?

  2. Kleiner Hinweis: Oben steht derzeit „is killing“ im Link, der Titel nennt sich „crippling“ wie im referenzierten Artikel. Tippfehler?