Artikelformat

Air2Files – Daten kabellos vom Mac aufs iPhone/iPad übertragen

Wer mal eben schnell Daten aller Art von seinem Mac auf das iPhone oder iPad schieben will, kann die gute alte Dropbox verwenden; eine weitere Möglichkeit ist Air2Files.

Dazu installiert man anfangs aus dem Mac App Store den kostenlosen Air2Files Server und gibt anschließend über die Menüleiste das Verzeichnis an, in dem die Dateien liegen, die übertragen werden sollen.

Bildschirmfoto 2012-03-09 um 14.37.15-s

Air2Files Server (AppStore Link) Air2Files Server
Hersteller: Han Dongdong
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Anschließend greift man mit dem iPhone oder iPad auf diese Daten, mit der ebenfalls gerade kostenlosen Air2Files App, zu.

IMG_0123 IMG_0124

Bei der Angabe seines Homeverzeichnisses kann man nun durch die einzelnen Folder browsen und sich gezielt Dateien aussuchen, die heruntergeladen werden sollen.

Zum Herunterladen muss das Download Icon gedrückt werden, was zur Folge hat, dass diese Daten lokal aufs iOS Gerät geladen und angeschaut werden können.

IMG_0125 IMG_0126

Leider lässt sich immer nur eine Datei gleichzeitig laden, was etwas nervig ist. Wer aber mit Dropbox & Co. nichts anfangen kann, wird mit Air2Files vielleicht glücklich.

Mac OS X 10.6 bzw. iOS 3.1 (iPhone) oder iOS 4 (iPad) werden minimal vorausgesetzt.

Air2Files (AppStore Link) Air2Files
Hersteller: Han Dongdong
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download

Air2Files HD (AppStore Link) Air2Files HD
Hersteller: Han Dongdong
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

1 Kommentar

  1. Hi,
    auf meinem Mac (OS 10.8.2 Mountain Lion“, 8GB RAM, 2,7 GHz i5) startet der Server einfach nicht.
    Leider habe ich es erst gemerkt, nachdem ich Air2Files HD für’s iPad 3 gekauft habe.

    Ärgerlich! Denn der Support reagiert nicht, wie ich der Rezession eines Leidensgenossen gelesen habe.
    Für Lösungen / Hinweise bin ich dankbar.