Artikelformat

Review: Sonora Music Player + Verlosung

Es gibt Apps, die begleiten wir von aptgetupdateDE von der ersten öffentlichten Beta, bis hin zum finalen Produkt. So war es bei Reeder for Mac, dem kürzlich vorgestellten Favs und so ist es auch bei Sonora.

2012-03-12 10h17_39

Sonora ist ein aufstrebender, ziemlich schicker Musikplayer für den Mac, der schon als frühe Beta dem guten alten iTunes den Angstschweiß auf die Stirn trieb.

Direkt zum ersten Start von Sonora kann man seine iTunes Library importieren. Es werden zwar alle Titel, die man mit iTunes Match synchronisiert hat, erkannt. Importiert werden aber nur Titel, die lokal der Festplatte vorhanden, sprich heruntergeladen sind.

Bildschirmfoto 2012-03-12 um 10.57.21-sBildschirmfoto 2012-03-12 um 10.57.27-s

Große Fans von iTunes in der Cloud schauen an dieser Stelle erst einmal in die Röhre. Daher ist es natürlich nachträglich möglich, einzelne Titel oder Alben via Drag-and-Drop zu Sonora hinzuzufügen. An Formaten wird dabei alles Gängige unterstützt: MP3, MP4 (M4A), FLAC, OGG, WAV, AIFF, Musepack, WavPack, Monkey’s Audio, Speex, MOD, S3M, XM und IT.

Bildschirmfoto 2012-03-12 um 00.28.24-s

Anschließend befindet man sich in der wirklich sehr schicken GUI. Links in der Sidebar sieht man die einzelnen Interpreten, rechts die Alben inkl. Cover, die man nach Popularität (Anzahl der abgespielten Songs), Neu hinzugefügt oder Interpreten sortieren kann.

Eines der coolsten Features ist nach wie vor die Instant-Suche von Songs und Alben. Dazu muss man einfach drauf lostippen und bekommt ‘Google-like’ die Ergebnisse im aktiven Sonora-Fenster direkt angezeigt.

Bildschirmfoto 2012-03-12 um 13.08.18-s

Um ein Album abzuspielen, genügt ein Klick auf den Pfeil-Knopf oben links am Albumcover. Nun wird dieses Album ganz oben in Sonora einer Playlist hinzugefügt, die jetzt entweder über das Kontextmenü der rechten Maustaste mit den Menüpunkt ‘Enqueue’ oder, viel einfacher, via Drag-and-Drop vervollständigt werden kann. Bei Bedarf kann man die Titel auch via Drag-and-Drop in dieser Playlist verschieben.

Ein Doppelklick auf das Album fördert im Übrigen die vorhandenen Titel zu Tage, die auch hier wieder, wie auch schon im Screenshot bei der Instant-Suche zu sehen, über den Plus-Knopf einer Playlist hinzugefügt werden können. Darüber hinaus lassen sich über das angesprochene Kontextmenü die Metadaten oder Alben-Cover editieren.

Bildschirmfoto 2012-03-12 um 00.39.56-sBildschirmfoto 2012-03-12 um 00.39.08-sBildschirmfoto 2012-03-12 um 00.40.51-s

Im unteren Bereich der GUI kann zusätzlich der Equalizer, mit Bass, Mitten und Höhen, eingestellt werden. Leider gibt es noch keine vorgefertigten Sets, so dass man hier seinem Gehör vertrauen muss.

Ein weiteres cooles Feature ist die Möglichkeit eigene Mixtapes zu erstellen.

Bildschirmfoto 2012-03-12 um 00.30.31-s Bildschirmfoto 2012-03-12 um 00.57.39-s

Dazu dient der große Plus-Knopf rechts neben dem Equalizer, bei dem man die Wahl zwischen einem komplett neuen oder einem Mix aus einer vorhandenen Playlist hat. Songs oder Alben werden, wie gewohnt, über Drag-and-Drop hinzugefügt.

Leider arbeitet dieses Feature in Version 1.0 von Sonora noch sehr instabil, was bei mir den einen oder anderen nachvollziehbaren App-Crash zur Folge hatte. Ein Bugreport ist natürlich direkt erstellt worden ;)

Bildschirmfoto 2012-03-12 um 00.50.04-s

Die Einstellungen zu Sonora sind ebenfalls sehr übersichtlich. Neben den Growl Notifications, die wunderbar mit Growl 1.3 funktionieren, kann man hier das Sonora Musikverzeichnis angeben oder die Synchronisation mit iTunes festlegen bzw. das Scrobbeln mit Last.fm authentifizieren.

Bildschirmfoto 2012-03-12 um 00.07.42-s Bildschirmfoto 2012-03-12 um 00.06.49-sBildschirmfoto 2012-03-12 um 00.06.52-s

FAZIT

Ich bin recht angetan von Sonora. Endlich wieder frischer Wind im Bereich der Musikplayer und eine ernst zu nehmende iTunes Alternative. Dazu sieht Sonora fantastisch aus, ist schnell und lässt sich intuitiv, bei Bedarf auch über Shortcuts, bedienen. Bis auf das etwas instabile Feature bei der Erstellung der Mixe, kann ich die App uneingeschränkt empfehlen. Eine Integration zur Steuerung von Sonora mit der Bootie App ist ebenfalls vorhanden.

Eine Synchronisation von iOS Devices wird Sonora hingegen wohl nie bieten, da Apple keine ‘public’ API zu diesem Thema anbietet. Eine Facebook- und Twitter-Integration, wie auch Apples AirPlay sollen hingegen in späteren Versionen folgen. Wer hier Up-To-Date bleiben oder einen Featurewunsch an die Entwickler loswerden will, sollte dem Sonora Twitteraccount folgen. Die beiden Jungs sind sehr gesprächig.

aptgetupdateDE Wertung: (8,5/10)

Sonora setzt mindestens Mac OS X 10.7 voraus und kostet im Mac App Store aktuell 7,99 Euro. Dazu bieten die Entwickler eine voll funktionsfähige Trial-Version an, die 14 Tage lang kostenlos getestet werden kann.

Artikel wurde nicht gefunden

GEWINNSPIEL

Indragie Karunaratne, einer der beiden Entwickler von Sonora, hat aptgetupdateDE drei Mac App Store Promo Codes für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Für die Teilnahme sagt uns bitte, was Euer derzeitiger Favorite-Musikplayer ist ob Ihr hoch und heilig auf iTunes schwört.

Das Gewinnspiel endet diesen Mittwoch, den 14.03.2012. Viel Glück!

Bitte daran denken mit einer erreichbaren E-Mail Adresse zu kommentieren. Sonst wird das mit dem Versenden des Promo Codes schwierig.

LINKS
http://getsonora.com/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

51 Kommentare

  1. Ich schwoere auf iTunes, allein schon wegen meinem iPad und iPhone. Da es aber langsam zu groß und umfangreich wird, wuerde ich mich freuen eine Alternative ausprobieren zu koennen!

  2. mein favorit IST sonora. benutze itunes nur noch zum importieren.
    die visuelle navigation ist einfach viel komfortables als bei itunes.

    wenn es denn endlich hoffentlich bald nicht mehr so haengt, trotz ssd und 8gb ram und sie die itunes sternchen importieren bin ich wunschlos gluecklich.

    jaaa ich will einen code.

  3. ich würde sonora gerne die chance geben mein itunes abzulösen. itunes hat so seine ecken und kanten, aber eben auch viele funktionen die man brauchen kann, vorallem auch mit zusatzgeräten wie ipod & co. und zum befüllen & fernsteuern. das einzige problem was ich habe wäre wohl das ich noch auf SnowLeopard laufe, da mir lion an vielen ecken nicht gefällt.

    schade für sonora.

  4. Tobias Bruns

    12.03.12, 16:40, #6

    Als Player nutze ich momentan Ecoute. Zum “verwalten” aber iTunes.

  5. Gute Übersicht – endlich mal eine (ernstzunehmende ?) Alternative zu iTunes.
    Was mir allerdings fehlt, ist die Airplay-Unterstützung. Oder habe ich das nur übersehen?!
    95% meiner Hörzeit steuere ich über die AppleTV bzw. remote App über iPhone/iPad … der Mac fliegt mit geöffnetem iTunes irgendwo in der Wohnung rum.
    Keine Airplay-Unterstützung wäre für mich also ein absolutes KO-Kriterium.

  6. Ich verwende zur Zeit Ecoute, greife aber Podcast bedingt immer wieder auf iTunes zurück. Sonora würde ich aber gerne ausprobieren, da Ecoute auch nicht der die Lösung aller Probleme ist.

  7. verwende zur zeit auch iTunes, aber würde mich durchaus eines besseren überzeugen lassen

  8. MP3s hab ich nicht mehr viel in Gebrauch. Die paar übrigen lass ich von iTunes verwalten und mit Sonora abspielen.

  9. Also hier ist seit eh und je iTunes im Einsatz in Kombination mit Alfred. Ich bin immer gerne für neue Sachen offen, also interessiert mich Sonora um so mehr. :)

  10. Ich nütze iTunes aber kenne Sonora noch aus der Beta-Phase und war damals schon begeistert. Daher würde ich mich über eine Lizenz mehr als freuen.

  11. Nutze natürlich auch iTunes (wegen dem iPhone, iTunes Match, etc.).
    Aber um mal ein paar Alben anzuhören nutze ich momentan Ecoute.
    Sonora sieht da aber schon *viel* hübscher aus :)

  12. Benutze seit eh und je iTunes auf dem Mac – ist bei mir auch eigentlich immer geöffnet. Sonora habe ich damals in der Beta-Phase schon mal ausprobiert und fand es sehr gelungen.
    Daher würde ich mich auch über eine Lizenz freuen :)

  13. Nutze auch iTunes. Größtenteils bin ich auch damit zufrieden. Manchmal leider etwas langsam beim Start

  14. Mein jetziger Musikplayer ist iTunes! Sonora habe ich angetestet und es gefällt mir sehr :-)

  15. Zur Zeit verwende ich iTunes, da ich noch keine passende Alternative gefunden habe.
    Sonora sieht aber recht vielversprechend aus. :)

  16. Nutze zur Zeit iTunes in Verbindung mit Alfred. Sonora sieht chic aus und würde sich bei mir im Doch gut machen.

  17. Bis dato immer noch iTunes :-) aber wer weiss, vielleicht ist es ja bald Sonora :o)

  18. iTunes – aber mehr aus Faulheit, was anderes zu probieren. Losglück könnte da Abhilfe schaffen!

  19. Seit Jaaahren: iTunes.

    Da ich GUI-Junkie bin, bin ich Sonora nicht abgeneigt.

  20. Bisher bin ich bei iTunes, da ich noch nichts gefunden habe was mich vollständig überzeugen kann.

  21. Ich bin aktuell auch bei iTunes, aber auch nur auf Grund mangelnder Alternativen.
    Ich habe einiges ausprobiert, mal war die UI hässlich, dann war eigentlich alles gut, aber das Programm stürzt ab oder es ist schön, stürzt nicht ab, aber ist dafür genauso langsam wie iTunes.
    Ich suche verzweifelt nach einer Alternative, aber habe bisher einfach nichts gefunden.
    Und jetzt kommt dieser Bericht, ich lese ihn und ich spüre, hier habe ich die Lösung.
    Ich habe die Application jetzt gerade ausprobiert und ich muss sagen, sie ist perfekt. Schnell, schön, einfach toll. Ich bin begeistert.

  22. Ich benutze iTunes würde allerdings gerne mal wechseln. Zudem mach ich simple Oberflächen wie die von Sonora.

  23. SSD Speicher ist knapp, außer iTunes kann keiner auf iCloud Songs zugreifen, oder?

  24. Klasse Review!
    Also ich nutze momentan lediglich iTunes zum Musik hören, was aber eher am Mangel an Alternativen liegt….daher würde ich mich sehr über einen Promocode für Sonora freuen ;-)

  25. Ich Pflege meine itunes-Bibliothek. An itunes gefiel mir schon immer das übersichtliche Design. Früher habe ich Winamp benützt. Mit dem Kauf eines iPhones und eines Macbook war itunes aber insgesamt eine deutlich bessere Lösung. Die Oberfläche von Sonora finde ich sehr ansprechend und würde mir einen der drei Codes gerne wünschen :)

  26. Bisher ist iTunes der Favorit. Probiert habe ich schon einige Player/Verwalter, aber bisher war das Apple-Player, auch wegen der Sync-Maschinerie mit iPhone und iPad nicht zu schlagen.
    Mal sehen, was Sonora so kann.

  27. Ich benutze normalerweise den Player auf meinem iPod touch, da ich eher unterwegs Musik höre, und manchmal iTunes.

  28. Also ich benutze iTunes. Wenn ich ehrlich bin, dann gefällt mir iTunes schon lange nicht mehr. Überlagen und zu langsam. Sonora würde ich definitiv eine Chance geben!

  29. Benutze bisher ausschließlich iTunes, würde Sonora aber sehr gern eine Chance geben.

  30. Also hoch und heilig auf iTunes schwören tue ich definitiv nicht, aber mangels guter alternativen bei mir immer noch in Verwendung, aber Sonora macht einen wirklich guten Eindruck!

  31. mein favourite zum verwalten ist und bleibt itunes – ABER wenn es um das mixen und abspielen auf partys oder ähnlichem geht hat sonora den vortritt. einfach schneller, flexibler und mit weniger mausklicks am ziel :)

  32. Theoretisch benutze ich foobar2000 (via CrossOver). Bisher habe ich keinen anderen Player gefunden, der überhaupt nur ansatzweise die diversen Audioformate und Standards drum her unterstützt (z. B. ein FLAC pro Album mit eingebettetem Cue-Sheet und Cover, Musepack mit APE-Tags, ReplayGain für die Lautstärkeangleichung, …). Siehe http://www.hydrogenaudio.org/

    Praktisch höre ich seit dem Switch zum Mac jedoch quasi gar keine Musik mehr am Rechner und bin wieder zur CD zurückgekehrt. Ich habe lange gesucht und irgendwann realisiert, dass es unter OS X einfach Bereiche gibt, in der es wohl niemals Software geben wird, die über ein Consumer-Level mit minimaler Funktionalität hinauskommen wird (mit Messenger-Software ist es z. B. das selbe).

    Sollte ich Sonora gewinnen, werde ich mal schauen, ob es mit meiner bestehenden Musiksammlung etwas anfangen kann. Und vermutlich die Entwickler ziemlich nerven, damit der Player mehr Funktionalität bekommt als ein aufgehübschtes iTunes. :D

  33. Seit ich vor einigen Jahren auf Mac umgestiegen bin, habe ich meine Musiksammlung nach und nach in iTunes integriert. Habe mich mit der Zeit an dessen etwas aufwendige Einrichtung gewöhnt und bin aus Leichtigkeit dann auch dabei geblieben.

    Insgesamt muss ich schon zugeben, dass iTunes mir in Aufbau und Funktionalität jetzt, wo alles eingestellt ist, ganz gut gefällt.

    Interessante neue Konzepte wie Sonora schlage ich deshalb aber keineswegs aus, bin also auf die Verlosung gespannt ;-)

  34. David Lackovic

    13.03.12, 17:41, #42

    Habe bis jetzt immer iTunes genutzt, da die Alternativen bisher nicht gut waren.
    Leider geht seit Lion das Fluke Plugin nicht mehr, keine Ogg / FLAC Unterstütztung, d.h. kann viele Alben nicht mehr abspielen. VLC kann zwar die Formate abspielen, aber gefällt mir nicht als Musikplayer.
    Aber als ich Sonora vor einem Monat gefunden hab, noch in der Beta Phase, hat diese iTunes abgelöst. Neben der FLAC / OGG Unterstützung, gefällt mir auch das minimalistische Design, die Suchfunktion (einfach nur den Artist eintippen und enter drücken) und die Geschwindigkeit.
    Und was ich auch toll finde ist, dass man nach einem Neustart, direkt bei der letzten Playlist weiterspielen kann, im Gegensatz zu iTunes.

    Von daher würde ich mich über eine Sonora Lizenz freuen :)

  35. Itunes zum Verwalten > Ecoute zum Hören > Sonora zum Wünschen.
    An Sonora gefällt mir die Coverübersicht, mit bei Ecoute fehlt.
    Ich würde mich über eine Lizenz freuen.

  36. Bisher verwende ich nur iTunes und zusätzlich die iHear App als Equalizer. Seit gestern teste ich nun Spotify Premium, dessen Geschäftsmodell mir stark zu sagt. Vielleicht habe ich ja Glück und kann bald Sonora testen. =)

  37. Da ich erst seit kurzem Mac-Nutzer bin, benutze ich zur Zeit nur iTunes. Ich koennte mir schon vorstellen, mit anderen Musikplayern zu arbeiten.

  38. Ich benutze fast ausschließlich nur Itunes, aber ich bin immer für neue Sachen offen.

  39. Pingback: Sonora Music Player goes open source | aptgetupdateDE