Artikelformat

IT Magazin 2012: Und was lest ihr so?

IMG 1649

Alle Jahre wieder frage ich an dieser Stelle nach euren Vorlieben zwecks IT Magazin oder Zeitung. Dabei ist es mir egal, ob dieses auf totem Baum oder in digitaler Form genossen wird. Was lest ihr 2012?

Ich bin immer noch meinen beiden Favoriten CT und IX verfallen. Hinzu kommt das Linux Magazin und ab und zu das Admin Magazin. In die T3N schaue ich hin und wieder gerne rein. Um reine Mac Zeitschriften machte ich bisher immer einen großen Bogen. Zu oberflächig kamen sie mir vor. Die noch recht neue “Mac & i” auch aus dem Hause Heise verspricht seit einem Jahr mehr Tiefgang. Die aktuellste Ausgabe, in der ich gerade rein schnuppere, scheint einer der ersten Mac Magazine zu sein, die mir gefallen könnten. Weiter so. Vielleicht bleibe ich ja dabei.

Jetzt seid ihr dran.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

30 Kommentare

  1. konfluenzpunkt

    19.03.12, 20:13, #1

    Bestelle nur noch die Sonderausgaben der ct ‧ besonders die Mac-Editionen.

  2. Ich freue mich schon besonders wenn es Anfang April endlich mit der deutschen Ausgabe von Wired weiter geht :)

  3. ich lese die c’t, it administrator und admin. ich mag das gedruckte und nicht immer am rechner zu sitzen, wenn ich mich informieren möchte.

  4. Ich habe aktuell keinerlei (IT-)Zeitschriften abonniert. Meine Newsquelle sind diverse RSS-Feeds, die ich im Google Reader abonniert habe.

    Gelegentlich blättre ich mal die eine oder andere Zeitschrift in der Firma druch, jedoch eher selten.

  5. Ich habe bereits seit letztem Jahr die Mac&I vom Heise-Verlag und bin mit der Zeitschrift sehr zufrieden.

  6. IT-Magazine lese ich seit ca. 3 Jahren nicht mehr, oder wenn dann nur einzelne Artikel die mich Interessieren.
    Durch die Tatsache das ich tagtäglich im Netz unterwegs bin, sind die Print-Artikel in der Regel schon “alt” ehe ich sie dann im Heft nachlesen kann.

    Davor habe ich allerdings auch die c`t, ix und das Admin-Magazin im Abo gehabt.

    • Dito, hatte vorher auch die C’t und ix im Abo, aber seit Jahren nicht mehr. Lese alles tagesaktuell in RSS-Feeds. Mac-Zeitschriften sind mittl. alle sehr iOS-lastig. Ich kenne keine die eine Empfehlung wert wäre. Eher im Gegenteil, fast alle haben sich auf Gerüchte spezialisiert. Ein Mac-Bereich den ich abgrundtief hasse, von dem aber alle Verlage scheinbar leben können…

  7. Gelegentlich die c’t, gelegentlich Mac & i. Die zahllosen aus dem Boden gewucherten iOS/Mac-Zeitschriften sind inhaltsleerer Schrott, wie ihre Windows-Brüder im Geiste.

    Vor allem c’t aber auch Mac & i widmen sich oft genug Themen mit Tiefe. Die Neuigkeiten sind zweifelsohne „veraltet“, aber immerhin prägnant. Bei den ganzen Mac-Newsseiten fehlt oft die Tiefe, viel wird unreflektiert aufgegriffen, direkt aus der Pressemitteilung übernommen. Gerade beim Thema Apple kommt da sachliche Kritik für mich zu kurz (alle waren weggeblasen vom Retina-Display, ok, das Gerät verbraucht deutlich mehr Strom und lädt auch (noch) länger, die Leistung geht größtenteils für die erhöhte Pixelanzahl drauf – das muss man ja nicht mal schlimm finden, aber man kann es wenigstens erwähnen), stattdessen darf man zig Mal am Tag lesen, was welcher Analyst sich so zusammenreimt hat oder welches nie veröffentlichte Apple-Produkt bei schlechten Lichtverhältnissen und mieser Kamera irgendwo in Asien fotografiert wurde. Das auch alles nur oberflächlich zu sichten kostet Zeit und Nerven, ohne dass es eine konkrete Relevanz für mich hätte. Alle zwei Wochen das Relevante auf ein paar Print-Seiten zu lesen ist eigentlich wesentlich effektiver, aber wir könnten ja was verpassen. Online folge ich eigentlich nur noch Appleinsider und Mac & i für tagesaktuelles und Apt-get-update für verwandte Themen, immer wieder coole Hinweise und auch oft lesenswerte Kommentare. TUAW, Macrumors, etc. pp – alles gelöscht, Kaffeesatzleserei, drittrangiges, Jubelperser. Meine vormalige Lieblingsseite Mac-Essentials (erinnert ihr euch?) gibt es nach dem Tod des Autors ja leider nicht mehr. Die Seite war einfach nur klasse: Knapp und ausreichend, gut geschrieben, gute Links, keine sekundären Gerüchte.

  8. CT regelmässig , Mac & i hab ich mir mal angeschaut aber war mir zu deckungsgleich mit CT Mac Artikeln, vielleicht aber nur zufällig bei der Ausgabe.

  9. Bin irgendwie kein Leser von festen Zeitschriften mehr. Habe immer Zeitungen gelesen, aber mittlerweile kommen alle wichtigen Informationen per Internet und deutlich schneller.

  10. Hallo Zusammen,

    Ich lese als reale Zeitschrift nur noch National Geographics!
    Die wurde auch abonniert !

  11. Ich surfe eigentlich nur noch auf Technik-Blogs ..
    Bei Mac-Zeitschriften habe ich irgendwie immer das Gefühl, dass mein IQ beim lesen sinkt ..
    Die reinen Mac-Zeitschriften sind meiner Meinung nach (bis auf wenige Ausnahmen) meist für DAUs geschrieben :/ Da hole ich mir lieber lieber jeden Tag “frische” und ansprechende Infos :P

  12. Ich habe jetzt 1 Jahr Mac & i gelesen, allerdings nun wieder abbestellt. Die Zeitschrift ist zwar ganz interessant, allerdings sind die meisten Themen bei Erscheinen für mich schon veraltet. Beispiel aktuelle Ausgabe:

    Vergleich Steuersoftware – war vor ca. 2 Monaten Gesprächsstoff in vielen Mac-Blogs
    Virtuallisierungen – beschäftigt die Macwelt schon seit einigen Jahren
    Mountain Lion – ebenfalls schon seit ca. 1 Monat im Gespräch

    Den Nutzen, den ich aus der Zeitschrift ziehe, rechtfertigt für mich derzeit nicht mehr den Preis. Werde sie allerdings weiter im Auge behalten, da durchaus ab und an etwas Interessantes zu finden ist.

  13. Ich hatte lange die c’t und die ix im Abo. Ist aber auch schon lange her. Jetzt habe ich lustigerweise nur noch Sportzeitschriften (z.B. Spiridon) im Abo, denn diese müssen einfach nicht so zeitnah sein.

    In Sachen IT bin ich übers Netz einfach schneller.

  14. Papiernen Produkten (Fachzeitschriften, Tages- oder Wochenzeitung) habe ich schon vor Jahren abgeschworen als mir klar wurde, dass ich in allem deutlich aktueller und umfangreicher im Web informiert wurde. Die Möglichkeit, mich dort unmittelbar mit Autoren und anderen Lesern in den Kommentaren und zugehörigen Foren auszutauschen, ist ein weiterer dicker Pluspunkt.

    Was ich dafür an Printerzeugnissen habe und nicht missen will sind – Bücher (>2.000 Stück). Vom trockenen Fachbuch über Kunst- und Bildbände bis zum epischen Roman ist alles dabei.

  15. Seit 5-6 Jahren lese ich die c’t, die IX wird aus beruflicher Sicht – auch noch dazu kommen.

    Habe teilweise PC Magazin // PC Welt gelesen – aber die Zeiten sind vorbei. Auch nahezu alle Maczeischriften durch, treuer Macwelt-Leser (mein Vater hat die schon vor 15 (?) Jahren gelesen). Aber das hat sich alles überschnitten und ist irgendwann weggefallen.
    Im Internet werden zig Blog mehr oder weniger aktuell gelesen. Heise und iPhone-Ticker/ifun gehört zu den Meistaufgerufenen – alles andere danach per Facebook bzw. RSS-Reader.

  16. ich lesen aptgetupdate :) und andere seiten. ich finde in den zeitschriften steht immer das gleiche, aber vielleicht ist das noch so eine denkart aus meiner windows zeit (windows schneller machen! Top Tools, etc. – jedes mal…)

  17. ich lese aptgetupdate :) und andere seiten. ich finde in den zeitschriften steht immer das gleiche, aber vielleicht ist das noch so eine denkart aus meiner windows zeit (windows schneller machen! Top Tools, etc. – jedes mal…)

  18. Pingback: blogs are (not) dead | admartinator.de | Web | Blogs, blogs are dead

  19. Hin und wieder lese ich immer noch die c’t.
    Allerdings nicht mehr im Abo. Die meisten Infos in den Zeitschriften habe ich vorher schon 2-3 mal in irgendwelchen Blogs gelesen.

    Ich kaufe mir die Zeitschriften eigentlich nur noch, wenn diese mal interessante Themen ziemlich umfangreich behandeln.

  20. c’t lese ich seit 1987 :-). Seit einiger Zeit habe ich auch die Mac&I aboniert, weil die Artikel sehr fundiert sind und eine gewisse Tiefe haben. Der Rest erfolgt online: heise Newsticker, Golem.de, aptgetupdate ;-), iphone-ticker.de, iphoneblog.de, cultofmac.com, macrumors.com, 9to5mac.com und bgr.com.

  21. Bei mir ist es in Sachen Print c’t und iX; und in digitaler Form Communications & interactions (ACM) …

    Wenn mal viel Zeit da ist, dann vlt. noch “The Computer Journal”, Minds and Machines und – wenn sie erscheint – die Datenschleuder.

    Abgesehen davon noch einige Blogs und Nachrichtenseiten die ich fast täglich zumindest zum Überschriftenscannen abklappere: netzpolitik, Heise online, engadget, fscklog, aptgetupdate ^^, slashdot, pro-linux, chip…

  22. Immer: c’t, iX, Mac & i, t3n, Datenschleudr (PDF)
    Gelegentlich: Linux-Magazine (meist, weil ich keine Lust habe, mir irgendwelche Distributionen ist dem Netz zu Laden und sie sowieso auf CD Brennen würde), andere Webseiten-Magazine (sehr selten), GameStar (selten), GamePro (selten), Computer Bild Spiele (wenn es sich nicht vermeiden lässt)

    ansonsten unzählige Blogs, natürlich Heise Online, Wired UK und ab der nächsten Ausgabe wohl auch die Wired DE