Artikelformat

Back2Cover: Das eigene iPhone 4/4S Cover

Etwas skeptisch war ja schon, als mich Sara von Back2Cover ansprach, ob ich ihren Dienst mal ausprobieren möchte. Back2Cover druckt selbstgestaltete Rückseiten für iPhone 4 und 4S. Und das sind nicht nur Aufkleber, sondern komplette Rückseiten und damit sehr hochwertig, da sich der Druck unter dem eigentlichen Glas befindet. Damit ist aber ein Öffnen des so geliebten iPhones verbunden. Bereut habe ich es aber nicht.

IMG_3620

Mittels Cover-Designer, einer Web-App kann man aus bestehenden Designs wählen oder was ich noch cooler finde, man kann sich aus eigenen Grafiken sein eigenes individuelles Cover gestalten. Photoshop-Vorlagen werden angeboten. In meinem Fall wollte ich es so schlicht wie möglich im aptgetupdateDE Design. Ist mir doch auch recht gut gelungen oder?

IMG_3597IMG_3608IMG_3599

Die Bestellung kam nach ca. 10 Tagen an. Das Zusammenbauen hat keine 2 Minuten gedauert. (Premiere für mich – ein iPhone hatte ich auch noch nicht auseinandergenommen.) Das iPhone 4S lässt sich aber recht einfach mittels 2 Schrauben auf der unteren Seite öffnen. Das benötigte Werkzeug ist sogar inklusive. Heißt zwei Schraubenzieher werden mitgeliefert. 2 Ersatzschrauben sind ebenso im Lieferumfang enthalten. Alles in allem macht Back2Cover auf mich einen sehr runden Eindruck. Der Druck ist super und das Cover sieht aus wie das Original, nur jetzt mit individuellem Logo. Toll. Zusätzlich gibt es derzeit auch noch ein durchsichtiges Protector-Case obendrauf, damit das neue Cover nicht gleich zerkratzt ;) Ich habe es gleich mit einer Folie beklebt.

So ein selbstgestaltetes Cover kostet für iPhone 4 bzw. 4S ab 39,90€ (29,90€ für fertige Designs). Wenn du mal schauen willst, wie einfach der Wechsel vonstatten geht, dann schau mal in dieses Video rein:

-> http://www.back2cover.de

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

25 Kommentare

  1. Gibt es da einen Trick wie ich ein eigenes Bild richtig positionieren kann?

  2. Hey,
    bekomme ich auch eins von aptgetupdate?
    Ich finde das Design echt gelungen.

  3. Cooler Tipp. Merke ich mir, falls mir mein iPhone mal zerbröselt. Wusste gar nicht, dass man das so einfach reparieren kann.

  4. Die Rückseite auszutauschen ist annähernd trivial wie bei einem Uralt-Nokia, nur dass zuvor die beiden arretierenden Schrauben am Dock-Connector gelöst werden müssen. Interessanter ist’s die Front – aufgrund von Kratzern – zu tauschen. :)

  5. Wie ist denn die Qualität der Kameraabdeckung bzw. -linse?
    Es kann sich doch hier nur um ein Nachbau handeln, oder?

  6. Habe interessiert den Artikel gelesen.
    Wollte es sogleich mit meinem iPhone4 ausprobieren und siehe da, selber designen ist mit dem iPhone nicht möglich.
    Da scheint wohl jemand auf Flash zu setzen. ;-)
    Eigentlich eine gute Idee, die aber auch mit dem Gerät bedient werden sollte, für das die Backcover gedacht sind.
    Vielleicht bastel ich mir dann am Rechner doch auch noch ein Backcover zusammen.

  7. hi,

    wer will denn auf`m kleinen iphone sein back cover gestalten??? is doch viel zu klein zum genau sehen und so ;D ne ne, der bildschirm soll schon so groß sein das man alles genau sehen kann. ABER auf dem ipad wär das schon eher was!

  8. Wie hast du das Logo hinbekommen? Also bei mir gehen nur JPG-Grafiken und da ist Transparenz ja nicht möglich…?!