Artikelformat

Die Zukunft? MacBook Touch (Video)

Das ist natürlich nur ein fiktives Video und ja, solche Ideen und sogar Umsetzungen gab/gibt es schon Jahre früher. Es war nur bisher nie benutzbar. Ich vermute aber mittlerweile, wir bewegen uns in genau diese Richtung. Wie sehr ihr das? Würdet ihr so einen Hybrid aus Notebook und Tablet haben wollen? Ich persönlich kann es mir derzeit sogar gut vorstellen, was ich aber vor ein paar Jahren (genauer gesagt vor dem iPad und dem Macbook Air) vehement verneint hätte. Systeme wie ChromeOS oder Windows 8 gehen ja in eine ähnliche Richtung.

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

26 Kommentare

  1. Pingback: MacBook Touch – Würdet ihr es euch kaufen? » Apple, Hardware » iPhone-Blog.me

  2. Genau das, also genau das, was das Video da zeigt, hat Lenovo jetzt mit dem IdeaPad Yoga vorgestellt. Soll mit Windows 8 erscheinen. Das gleiche Problem wie hier: Selbst wenn die Tasten bei einer Bildschirmneigung von mehr als 180° deaktiviert sind, geschützt sind sie dennoch nicht.

    • Sollte so etwas kommen, dann hätten wir auch keine Hardware-Tasten sondern eine Touch-Tastatur, die sich bei 180° deaktiviert. Daran sollte es nicht scheitern ;)

      • Du kannst dir sicher sein das es so bald kein Touchtastatur geben wird die vom Enduser angenommen wird!

        Man kann erzählen was man will, aber eine Tastatur ohne Tasten ist ganz einfach NICHT brauchbar, Touch ist eine tolle Erfindung, aber spätestens wenn es um die Tastatur geht nicht annähernd in der Lage eine echte ab zu lösen.

        • Au ja, das iPhone wird sich nie durchsetzen!
          Man braucht zum Tippen einfach eine Hardware-Tastatur, daher wird das iPhone nie ein ernstzunehmender Konkurrent gegenüber Blackberry sein.

          • Jawohl. Deshalb ist RIM auch fast pleite ;) und das iPhone und andere Touch-Smartphones verkaufen sich wie warme Semmel (übrigens nicht nur im Privatsektor – ich spreche aus eigener Erfahrung.)

    • Das könnte man aber theoretisch damit lösen indem man von der Bildschirmrückseite, ein Stück der Abdeckung herausnehmen könnte und es passgenau über der Tastatur einsetzt, oder so ein Teil evtl. extra dazu geliefert bekommt.

      Eine Möglichkeit wäre es vlt. auch wie beim ASUS Transformer das man den Bildschirm „abnehmen“ kann, ihn um 180° dreht, wieder einsetzt und dann zu klappt.

      Oder evt. durch Magnete die Tasten kontinuierlich gedrückt halten wenn es umgeklappt ist. (vorausgesetzt die Tasten bilden dann eine ebene Fläche ^^ )

      • Apple wird keine Click-Bastel-Lösung anbieten und Apple glaubt an Touch. Klar wird es da Kontroversen geben, aber ich denke, dass sie so ein Konzept nur mit Touchtastatur anbieten würden. Vielleicht in Kombination mit einem Feedback-Konzept für Tastaturanschläge etc. um die Akzeptanz zu erhöhen.

        Und im Notfall gäbe es ja noch die Bluetooth Tastatur zum koppeln ;)

        • Apple ist zwar Fan von Touch, das heißt aber nicht das sich es absolut überall verbauen wollen, in erster Linie geht es um die userbility, und die ist bei einer Tochtastatur einfach nicht gegeben.

          Das liegt nicht etwa daran das sie qualitativ schlechter ist als eine normale Tastatur, es liegt am Konzept das nie geändert werden kann…man sieht erst was man getippt hat nachdem man es am Bildschirm sieht…bei einer Hardwaretastatur weiß man ziemlich genau wann man eine falsche Tast erwischt hat und wann nicht, das ermöglicht völlig blindes schreiben…teils sogar korrigieren!

          • Überall verbauen auf keinen Fall! Ich sehe das Konzept auch eher als eine Variante vom Air und nicht als globale Änderung.

            Naja, aber sind wir doch mal ehrlich: wird vermutlich eh nicht passieren ;)

      • Da ist es wahrscheinlicher das die Tasten von selbst durch ein Blech das sich von einer Seite drüber schiebt selbst bedeckt…

        Aber mal ehrlich: wer braucht das? Ich jedenfalls nicht.

      • Bin der Meinung, dass das „Convertible Design“ ausserordentlich unpraktisch ist. Man muss den Bildschirm von der Tastatur trennen können, so könnte ein Hybrid funktionieren.

  3. Wozu muss man die Tasten schützen, wenn sie deaktiviert sind? Eben und flach sind sie doch jetzt schon. Das Glas und ein stabiler Hintergrund vom Display sollten doch auch vor dem Durchdrücken schützen.

  4. Also ich würde sowas kaufen! Ok, mein MacBook ist sowieso gerad kaputt und ich werde so oder so das neue MBP kaufen ^^ Aber ich habe auch noch kein iPad und so hätte ich quasi beides :)

  5. Ich würde es sofort kaufen. Auf so ein Gerät warte ich schon seit längerem.
    Wer einmal Windows 8 auf nem Tablet ausprobiert hat, wird mir wohl zustimmen.

    OS X ist halt leider nicht wirklich touch-optimiert, Mountain Lion wirds ja auch nicht.
    Vielleicht erwartet uns so etwas zu Mac OS 11 ;D

        • das wäre jetzt eine Funktion (und es würde wohl problemlos funktionieren die rechte obere Ecke an zu tippen), aber wenn man sich die Gesten ansieht die ins System mit Lion integriert wurden ist es Windows hier weit voraus, bei so einem Teil wäre vermutlich (genau wie bei Win 8) schnell noch eine touch freundliche Oberfläche über den Desktop gelegt, aber im Hintergrund läuft OS X…dazu noch Better Touch tools und du kannst etliche Gesten definieren.

          • Ja gut, es ist sehr nah dran, aber so 3,5 Baustellen gibt es dann doch noch.

  6. Das Teil wäre sofort gekauft!
    Möglich wäre zum Beispiel auch, dass es im „Notebook-Modus“ ein OS X ist und sobald man es umklappt ein iPad wird. D.h. dass das Display in Wahrheit ein iPad ist, das dem MBP im Notebook-Mode als Bildschirm dient. So hätte man OS X und iOS in einem Paket.

    • „So hätte man OS X und iOS in einem Paket.“

      Das wird uns doch eh ereilen :)

  7. Pingback: YouTube: Das MacBook Touch – Ein Blick in die Zukunft? - Servaholics