Artikelformat

Review: Yoink 2.1 · Zwischenstapeln leicht gemacht… inkl. Gewinnspiel

Es gibt so Software, die schaut man sich einmal an — befindet sie für äußerst nützlich und integriert sie in seinen täglichen Workflow.

2012-04-03 10h39_34

Mir flatterte vor einigen Tagen eine Meldung des Entwicklers Matthias Gansrigler von Eternal Storms Software per Twitter über den Schirm, die besagte, dass es eine neue Version seines Programms Yoink gibt. Vorweg: Yoink ist eines meiner Must-have-Programme auf dem Mac, ohne die ich mir ein effizientes Arbeiten nicht mehr vorstellen könnte und verdiente somit den persönlichen ★ Pick des Tages ★

Wie beschreibt man Yoink?

Yoink ist ein kleiner Zwischenablagespeicher in dem Objekte/Dateien zwischengeparkt werden können. Dies können einzelne oder auch mehrere Dateien/Objekte sein – die dann zu sogenannten Drags in Yoink zusammengeführt werden.

Der Clou des Programms ist aber, dass es einen der größten Mankos ins Lion löst: den Austausch von Objekten zwischen Vollbild-Applikationen.

Das Programm zeigt sich bei erkannter Drag & Drop-Bewegung am Bildschirmrand oder unmittelbar an der Mausposition. Letztere Funktion schätze ich gerade bei meinem iMac, da oft der Weg auf dem Trackpad nicht bis zum Bildschirmrad reicht.

Wie verwende ich Yoink in meinem Workflow?

Yoink dient hauptsächlich als Zwischenspeicher für Dateianlagen in E-Mails oder temporärer Ablageort bei größeren Ausschneiden & Einfügen-Aktionen im Finder.

Für Blogartikel, die ich ausschließlich mit Scrivener verfasse, dient Yoink als Ablageort für Screenshots oder Textschnipseleien. Screenshots oder Text-Clippings landen so nicht mehr auf direkten Weg auf der Platte – hält in meinem Fall den Schreibtisch sauber.

Andreas Zeitler alias @Zettt von den macosxscreencasts.com hat für eine der ersten Yoink-Versionen einen ausgezeichneten Screencast erstellt. (Bitte anständig flattern!) Die deutsche Version auf YouTube findet sich hier eingebunden. Alle weiteren Videos und einschließlich die Screencasts in englischer Sprache findet ihr in der Linkliste.

Beachtung verdient noch der ausgezeichnete Support für das Programm. Matthias reagiert schnell auf Anfragen und Verbesserungswünsche.

In diesem Zusammenhang ist mir ein kommendes Manko aufgefallen, das viele Programme in Zukunft ereilen könnte. Yoink kann nur manuell zu den Startobjekten hinzugefügt werden. Das Programm trägt hier schon den kommenden Sandbox-Regularien Rechnung.

Matthias Gansrigler hat aptgetupdateDE freundlicher Weise fünf Promocodes für den Mac App Store zur Verfügung gestellt, die wir an dieser Stelle gern verlosen möchten. Danke noch einmal Matthias!

Gewinnspielregeln

Schreibt bitte drei Gründe in die Kommentare warum und/oder wie Ihr Yoink gerne einsetzen würdet. Das Gewinnspiel endet am 06.04.2012. Die üblichen „Führ mich zum Schotter!“ Kommentare disqualifizieren sich selbst.

aptgetupdateDE Wertung: (8,5/10)

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass Yoink im Mac App Store aktuell 2,39 Euro kostet und Mac OS X 10.7 Lion voraussetzt. Außerdem wird auf der Homepage eine Trial-Version angeboten, mit der man das Programm 15 Tage lang kostenlos testen kann.

Yoink (AppStore Link) Yoink
Hersteller: Matthias Gansrigler
Freigabe: 4+5
Preis: 4,49 € Download

Deutsche Version des Yoink-Screencast
http://www.macosxscreencasts.de/highlights/wofur-benutzt-man-yoink-oder-screenfloat/
Englische Version des Yoink-Screencast
http://www.macosxscreencasts.com/review/how-to-use-yoink-and-screenfloat/

Autor: konfluenzpunkt

konfluenzpunkt · Außenstelle „Schwabenland“ von aptgetupdate.de

22 Kommentare

  1. Drei Gründe? Das ist nicht schwer. Ich kann dir 1000 Gründe nennen, warum dieses Tool mein Leben retten könnte.
    Die 1000 Gründe wären die 1000 Ordner, die sich auf meinem Schreibtisch tummeln um die verschiedensten Projekte und Workflow-Stufen zu handlen.

    Darüber hinaus bin ich natürlich immer auf der Suche nach Tools und Apps, die mir meinen Alltag erleichtern und mir ein wenig Zeitersparnis bringen.

    Ich erhoffe mir von Yoink einen optimalen Workflow für die verschiedenen Anwendungen wie Privater Kram, eigene Projekte und Kundenaufträge.

    Also ;)

  2. Hi! ich denke das Programm könnte man sehr gut verwenden, um Bilder oder Musik zu sammeln, die man später entwickeln oder brennen möchte! gerade mit dem Kopieren aus mehreren Ordnern wäre das ein sehr gutes anwendungsbsp wenn man alle dateien an einem ort sammeln kann um sie dann später gebündelt hat.

  3. Drei Gründe für Yoink:
    - Ich habe ein 11″ MacBook Air – da wird der Platz manchmal ganz schön knapp auf dem Display. Ein temporärer Zwischenspeicher kommt da sehr gelegen.
    - Ich nutze – vor allem wegen des kleine Displays gerne Full-Screen Apps. Drag-and-drop funktioniert zwar auch damit, aber mit Yoink ist es sicher komfortabler.
    - Ich räume eigentlich immer alle Dateien so schnell wie es geht in die passenden Ordner, muss aber bestimmte Dokumente noch lesen und/oder bearbeiten. Yoink kann da als Merkliste für noch zu bearbeitende Dokumente dienen.

  4. als mbair nutzer arbeite ich mit vielen screens bzw. im vollbild modus. da ist natürlich (eigentlich) kein platz um dateien auf dem desktop abzulegen.

    ausserdem gibt es immer mal wieder den download/screenshot der $zwischengelagert werden will, weil die weiterverarbeitung erst später erfolgen soll. ich kann mir vorstellen das damit der workflow nicht unterbrochen wird.

    und bei der nächsten präsentation die vorbereitet werden will, sollte es so keinen ordner mehr mit dem “vorbereitungs” gezumpel geben, screenshots, logos und dergleichen…

    das fällt mir jetzt gerade so dazu ein.

    /jd

  5. Bedarf für einen “Zwischenablagespeicher” hätte ich tatsächlich – das wäre wieder so eine nette Ergänzung des Apple-Standards, den man immer vermisst hat.

    Ohne Zweifel liegt der 1. Grund in der lieb gewonnen Verwendung der Full-Screen-Darstellung unter Lion. Am liebsten mache ich alle möglichen Apps komplett auf und wische dann auf dem Trackpad hin und her. Hilfe beim Verknüpfen der Einzelseiten (z.B. bei Dateiübertragungen oder dem Abspeichern von Bildern aus dem WWW/Safari) kommt da wirklich gelegen.
    Unabhängig von der den gesamten Bildschirm füllenden Darstellung gefällt mir das copy-paste im Finder überhaupt nicht. Yoink wäre da sicher eine deutliche Verbesserung gegenüber dem ständigen Hin und Her, das ich so gar nicht leiden kann. Es würde sich prächtig zu meinem letzten Neuerwerb TotalFinder hinzugesellen und hoffentlich mit diesem gut harmonieren, so dass in Zukunft beim Verschieben von Dateien keine Nerven liegen bleiben.
    Das 3. Argument mutet hingegen vielleicht etwas merkwürdig an, aber mir gefallen Zusätze auf meinem MBP 13”, die von links, rechts, unten, oben aufpoppen und layouttechnisch den Standardscreen auflockern. Auch den genannten TotalFinder habe ich mit BetterTouch verknüpft und lasse ihn per Wischgeste “einfliegen”. Das gibt dem ganzen System etwas Einzigartiges und hebt es von der grauen Masse ab, zumal das Arbeiten leichter wird ;-)

  6. Also Full Screen Apps sind ne richtig gute Erneuerung bei Lion, nur wenn man z.B. aus Sparrow eine Datei nach InDEsign ziehen will, geht es nur mit Verrenkungen über Datei mit de rMaus halten und gleichzeitig cmd + -> drücken. Nicht sehr bequem.
    Zweiter Grund ist dass wenn man eine Datei mehrmals wo einfügen muss, wie gerade bei einem Projekt von mir, man die oben beschriebene Sache 1000 mal wiederholen muss!!
    Außerdem, 3. Grund, ich liebe kleine, nützliche Apps die einem den Alltag erleichtern.. :)

  7. die drei Gründe:

    1. es macht schön
    2. man braucht keine Zwiebel auf dem Kopf
    3. das Liebesleben verbessert sich deutlich

  8. - Ich erhoffe mir von Yoink, daß ich es endlich hinbekomme meinen vollgemüllten Desktop in den Griff zu bekommen.
    - Bei Fullscreenanwendungen ist so ein Programm echt genial.
    - Um mehrere Dateien einzufügen sollte es sich wohl auch gut nutzen lassen.

    Kurzum: Ohne Yoink wird man wohl nach kurzer Zeit nicht leben können. :-)

  9. Das ist ja ein geiles Tool! Danke für den Tipp. Nach dem Test der Testversion direkt gekauft. Das will ich gar nicht gewinnen, dafür will man direkt bezahlen :)

  10. 1. Je übersichtlicher desto einfacher.
    2. Je einfacher desto schneller.
    3. Je schneller desto besser.

  11. Ich habe zur zeit noch 10.6.8. in Benutzung weil ich noch keinen nerv hatte zu wechseln. Ist jetzt aber bis Juni geplant.

    Die Idee mit der ToDo Liste finde ich echt toll, das würde ich nutzen. Mich stört das ich immer erst auf den Desktop switche, die Datei öffne und dann weiter arbeite.

    • konfluenzpunkt

      03.04.12, 22:19, #14

      Bitte beachte, dass die Einträge nach einem Neustart oder Absturz nicht mehr verfügbar sind.

  12. Yoink wäre echt die perfekte Lösung für einen guten Workflow bei der Arbeit, gerade wenn ich mit mehreren Dateien aus den unterschiedlichsten Ordnern hantieren, kann ich mit Hilfe von Yoink mir das wechseln zwischen den verschiedenen Fenstern sparen und mir die Arbeit um einiges angenehmer gestalten, von daher wäre Yoink DIE RETTUNG für einen produktiveren Alltag.

  13. 1. Ich muss es haben weil es super genial ist
    2. Ich kann es mir nicht leisten weil ich meiner Freundin gestern einen Verlobungsring gekauft habe und jetzt pleite bin
    3. Ich finde das mein zweiter Grund doppelt. zählt. :)

  14. 1. Ich nutze 4 virtuelle Desktops und jedem sind bestimmte Programme zugewiesen; wenn ich da ein paar Dateien von einem Desktop-1-Programm zu einem Desktop-3-Programm ziehen möchte, ist das immer umständlich: hier wäre Yoink eine deutliche Erleichterung
    2. Dateien, wie z.B. Fotos, sammeln, um sie dann per FTP hoch zu laden oder per Mail zu verschicken
    3. Manchmal kommt es vor, dass ich einen temporären Ordner erstelle, um Dateien für die verschiedensten Zwecke zu sammeln: Yoink ist da praktischer, weil es im Gegensatz zu einem Finder-Fenster platzsparend am Rand und immer auf dem aktuellem Desktop ist

  15. Hi,

    Ich könnte mir vorstellen dass yoink mir bei meiner Thesis hilfreich wäre.

    Ich muss massig Messwerte, Berechnungen etc. zwischen verschiedenen Programmen hin und herschieben.

  16. Folgende Kommentare haben einen AppStore Code gewonnen:

    3 5 6 18 16

    Glückwunsch.

    Die Gewinner werden per Mail benachrichtig!

    RANDOM.ORG - Integer Generator
    Uploaded with Skitch!