Artikelformat

Real time Geschichte: Die Reise der Titanic · 100 Jahre später auf Twitter

Vor einer knappen Stunde war es soweit: Die Titanic legte in Southampton ab und wäre um ein Haar mit Dampfer New York kollidiert.

2012-04-10 14h33_46

Wie schon beim 40-jährigen Jubiläum der Mondlandung gibt es auf Twitter mal wieder ein sensationelles Projekt, mit dem man die Reise und schlussendlich den Untergang der Titanic 100 Jahre später ‘live’ mitverfolgen kann. Ich bin ein großer Fan solcher Geschichten und bin echt gespannt, was in den kommenden vier Tagen so alles passiert.

Auf Vox lief über Ostern übrigens eine vier Stunden lange Dokumentation über die Titanic, die ich mir knallhart reingezogen habe. Ein paar ‘lustige’ Anekdoten waren schon dabei… u.a. bekam die überlebende Besatzung nur 50% des Lohnes von der White Star Line ausgezahlt. Man hatte den Atlantik schließlich nur zur Hälfte überquert. Naja… und dann natürlich noch die Sache mit dem Versicherungsbetrug.

Ein paar bemerkenswerte Bilder zur Titanic-Katastrophe kann man sich hier anschauen.

-> TitanicRealTime @Twitter

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

4 Kommentare

  1. Laut Offenbarung 23 kommt auch eine zielgerichtete Versenkung mit dem Zweck sich verschiedener Wirtschafts- und Politikgrößen zu entledigen in Betracht. Außerdem soll die Titanic zu wenig Kohle und zusätzlich noch einen Kohlebrand (Schwelbrand) gehabt haben, welcher nur durch möglichst schnelle Verheizung der Vorräte in Zaum gehalten werden kann. Die Titanic wäre somit eh niemals angekommen. Noch mehr hier: http://bit.ly/IelRco

    • Eine der größten zivilen Katastrophen der Schifffahrt, hunderttausende Druckseiten zum Thema, unzählige Dokumentationen, Daten, Veröffentlichungen, Fotos – und ihr Verschwörungstheoretiker kennt die Antwort, die uns anderen allen verborgen bleibt.

      Gähn.

    • Wer diese Hörbuchreihe als Quelle angibt, glaubt auch an Heinzelmännchen. Dafür wäre sich sogar der Kopp-Verlag zu schade.

      Übrigens, Fernsehtipp! Am Samstag, den 21. April um 12 Uhr kommt „Die Geister der Titanic“, die Titanic-Doku von James Cameron. Toller Film.