Artikelformat

iOS Game Tipp: Max Payne Mobile

Meine Gedanken zu Max Payne Mobile: Für 2,39€ kann man nicht so viel falsch machen und dazu kommt noch dass Max Payne Mobile als Universal App daher kommt. Damit ist es auf meiner Lieblingsspielekonsole dem iPad lauffähig. Super. Dann habe ich es direkt gekauft, aber mit viel Skepsis im Hinterkopf angespielt. Ich mag 3D Spiele auf dem iPad wegen mangelhafter Steuermöglichkeiten per Touch eigentlich nicht so sehr.

Vorsicht: Dieser Klassiker verbraucht 1,1 GB Speicherplatz. War das Spiel damals vor 11 Jahren auf dem PC schon so groß?

Groß war es und eine Menge Spaß hatte es damals auch schon gemacht. Und im Grunde genommen hat sich zu damals nicht viel geändert. Das Spiel läuft extrem flüssig, sieht auf dem iPad (3) sehr gut aus und lässt sich erwartungsgemäss schwierig steuern. Ich habe es aber trotzdem recht gut geschafft mich durch die ersten Szenen zu bewegen. Irgendwie gewöhnt man sich dran. Besonders weil man beim Zielen eine Unterstützung bekommt. Max Payne Mobile ist eine liebevolle Umsetzung für iOS, ohne Frage.

Das Spiel ist übrigens unter anderen auch in deutscher Sprache verfügbar und die Touch-Steuerung ist komplett anpassbar.

Meine Empfehlung hat dieses Spiel, besonders wenn man es von früher kennt.

aptgetupdateDE Wertung: (8,5/10)

Max Payne Mobile (AppStore Link) Max Payne Mobile
Hersteller: Rockstar Games, Inc.
Freigabe: 17+
Preis: 2,99 € Download

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

7 Kommentare

  1. Hmm, 2,39 € finde ich recht günstig. Hier kann man wohl nichts falsch machen. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass ein hoher Schwierigkeitsgrad mit der Steuerung zu bewältigen ist. Ich fand es damals schon nicht ganz ohne und das mit Maus und Tastatur.

    Aber puh, 11 Jahre, vielleicht habe ich damals noch etwas „anders“ gespielt… Moment! 11 Jahre ist das jetzt her? Ohje, ich werde alt.

  2. Das klingt alles wunderbar, ich sehe nur ein Problem: Wer will schon einen Charakter spielen, der aussieht wie Mark Wahlberg?

      • Wie Mark Wahlberg – Mark Wahlberg is nur ein Billigschauspieler der das machen musste, weil kein anderer wollte…
        Und bei Max Payne 1 diente Johnny Knoxville als Vorlage.

        Aber zum Spiel:
        2,39€ sind ok, aber ich fand die Steuerung von GTA3 schon echt kacke. Wo bleibt denn endlich ein Gamepad für iPhone und iPad? Das wird langsam echt nötig – gerade weil man damit eine Konkurrenz zur Vita darstellen kann, die von der Grafik her nur wenig von aktuellen Smartphones entfernt ist.

        • Sooo schlecht fand ich ihn gar nicht in z.B. Four Brothers oder Departed, außerdem… NKOTB!!! ;D

          Max Payne hatte ich damals auch, inzwischen aber den Inhalt total vergessen. Soweit ich noch weiß, habe ich’s nie ganz durchgespielt – vielleicht hole ich das jetzt nach.

  3. Ich finds cool, auch wenn ich mich echt noch an die Steuerung gewöhnen muss. Ein Controller wäre wirklich eine gute Sache.

  4. Pingback: [KW15/12] Themen der Woche » IT::fsinn