Artikelformat

Pollenflug, Heuschnupfen und wie das iPhone helfen kann

Ich war ja letzten Samstag beim Hautarzt zum Allergietest und ich will ehrlich sein: Ich bin auf diese Welt allergisch!

2012-05-03 15h29_27

Von den 20 Punkten im Pricktest schlugen genau neun an, was quasi bedeutet, dass ich von Februar bis September das Haus nur in Ausnahmefällen verlassen sollte.

Sei’s drum, denn nun weiß ich genau von wem und was ich mich fernhalten muss und das iPhone kann mir sogar dabei helfen. Es gibt eine Reihe von kostenlosen Pollenflug-Apps, die, auf den lokalen Standpunkt begrenzt, genau angeben, wann was in der Luft liegt.

Exemplarisch sind die nachfolgenden vier Apps mit dem iPhone und die letzte einzelne App mit dem iPad kompatibel.

Artikel wurde nicht gefunden

ratiopharm Pollen-Radar (AppStore Link) ratiopharm Pollen-Radar
Hersteller: ratiopharm GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Artikel wurde nicht gefunden

Pollenflug-Vorhersage (AppStore Link) Pollenflug-Vorhersage
Hersteller: Hexal AG
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Artikel wurde nicht gefunden

Ich persönlich setzte z.Z. die Pollenflug-Vorhersage von Hexal ein. Sehr übersichtlich und ‘pushed’ sogar jeden Morgen aktuelle Pollenflugmeldungen für die eingestellte Region direkt aufs Telefon. Das bisschen In-App Werbung stört mich in diesem Fall recht wenig.

IMG_0229 IMG_0230 IMG_0231 IMG_0232

(Bildquelle)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

6 Kommentare

  1. Ich habe alle kostenlosen Apps getestet und mich für Allergiehelfer entschieden, zwar keine iPad-App, aber ohne Schnick-Schnack.

  2. Hm, ich bin glücklicherweise nicht mit Heuschnupfen geschlagen, aber trotzdem frage ich mich gerade nach dem Sinn solcher Apps – vom zweifellos hohen Nerdfaktor mal abgesehen. Wenn’s pollt, dann pollt’s doch und dann is der Zinken dicht. Dann nützt mir das doch auch nix mehr, wenn mir eine App sagt, dass wahrscheinlich Birke schuld ist, oder? Hab bestimmt was übersehen ;-)
    Mein Kumpel hat sich ein Boot gekauft, lässt sich dann krank schreiben und fährt auf die Ostsee raus – da is pollenfrei :-) ganz ohne App ;-)

  3. Der Sinn solcher Apps ist unter anderem, dass man weiss, dass man sich gerade wegen der Pollen so furchtbar fühlt und nicht, weil man eine echte Erkältung hat, oder anderweitig krank ist.

    Außerdem wissen die Appbetreiber sogar schon im Januar, dass die Haselnuss blüht, während z.B. der WDR die Pollenflugvorhersage immer erst dann aufgenommen hat, wenn die Haselblüte schon vorbei war.