Artikelformat

Mac App Store News: Cobook App · Das smarte OS X Adressbuch landet kostenlos

Über Cobook, einer mehr als brauchbaren Alternative zum OS X Adressbuch, hatten wir seit der ersten Beta immer mal wieder etwas geschrieben.

2012-05-24_12h49_46

Heute nun ist Cobook in der finalen Version 1.0 im Mac App Store gelandet.

Bildschirmfoto 2012-05-24 um 12.26.27-sBildschirmfoto 2012-05-24 um 12.26.40-s

Wie in den nachfolgenden Highlights der App zu erkennen ist, synchronisiert Cobook ‘locally’ beim Starten mit dem OS X Adressbuch, auf das anschließend über die Menüleiste zugegriffen werden kann.

Unvollständige Daten bzw. zur Aktualisierung der Adressbuchdaten (Avatar, Adresse, Telefonnummer…) kann man Cobook mit Facebook, LinedIn, Twitter oder Google Voice verbinden. Hier kann man das Ganze manuell bzw. nur für existierende Kontakte ausführen oder sogar alles importieren.

Highlights

  • Syncs with OS X standard Address Book
  • Quick access via menu bar
  • Automatically imports and updates your contacts from Facebook, LinkedIn and Twitter
  • Tags makes it easier to organize contacts
  • “Quick Add” helps adding contact details faster

Bildschirmfoto 2012-05-24 um 12.28.15-sBildschirmfoto 2012-05-24 um 12.29.32-sBildschirmfoto 2012-05-24 um 12.31.36-s

Die Einstellungen in Cobook sind eigentlich selbsterklärend. Hier kann man Cobook zum Standard-Adressbuch machen, einen Tastaturshortcut oder die Sortierung seiner Kontakte festlegen. Außerdem kann man Cobook hier mit den angesprochenen Social Media Diensten verbinden.

Die Cobook App setzt minimal Mac OS X 10.6 voraus.

Cobook (AppStore Link) Cobook
Hersteller: FullContact Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

5 Kommentare

  1. Sieht nett aus.
    Nach dem ersten drüber-schauen fällt mir ein noch nicht genanntes Highlight auf:
    Importierte Facebook-Kontakte werden mit den im Facebook zugeordneten Gruppennamen getagged.
    Jetzt kann ich z.B. superschnell meine Crossgolfjungs aktivieren und per shift+CMD+E (oder “Zahnrad > Mail all) an alle eine mail verfassen.

  2. Schön und gut, sieht auch ganz nett aus, aber gibt es einen wirklich triftigen Grund, weshalb man auf eine Adressbuch-Alternative umsteigen sollte?!
    Ich lasse mich ja gern eines Besseren belehren, aber zur Zeit macht es in meinen Augen wenig Sinn, eine existierende App mit einer anderen (scheinbar ähnlichen) App zu ersetzen.
    Also wo genau würden für mich die Vorteile liegen?! :)