Artikelformat

RSS News Client Reeder in Version 3 für das iPhone veröffentlicht

Der RSS News Client Reeder für das iPhone wurde heute in Version 3 veröffentlicht.

Die App wurde komplett neu geschrieben, was sich schon zum Anfang durch das komplett neue Userinterface deutlich macht. Man wird am Anfang auch feststellen, dass man seinen Google Reader Account neu einrichten muss, da eine neue Methode der Autorisierung integriert wurde.

  

Außerdem kann die neue Version von Reeder nicht nur mit dem Google Reader, sondern auch mit Fever synchronisieren. Darüber hinaus wurde der Sync mit Readability enorm überarbeitet und man kann endlich mehrere Accounts (für Reeder und Fever) verwalten.

Ansonsten hat man die Reeder Einstellungen jetzt in die App integriert, was den ‘umständlichen’ Weg über die iOS Einstellungen erspart und man hat, zumindest für den Google Reader, ein Feed Management; kann also Feed hinzufügen, löschen oder verschieben. Auch hier gibt es von mir ein erleichterndes ‘endlich’. Wer sich übrigens über die fehlende Facebook-Sharing Funktion wundert: Die wird nachgereicht und ist in dieser Version nur noch nicht implementiert.

Alles in allem ein sehr sinnvolles Update, das Reeder auf dem iPhone wieder zu meinem Favoriten machen könnte. Newsify hatte hier zwischenzeitlich den Thron erklommen aber das wird die Zeit zeigen. Für Reeder 3 wird iOS 5.1 minimal vorausgesetzt.

Artikel wurde nicht gefunden

Newsify: Your News, Blog & RSS Feed Reader (AppStore Link) Newsify: Your News, Blog & RSS Feed Reader
Hersteller: Ben Alexander
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Als nächster Schritt ist wohl die iPad App von Reeder dran, die sicherlich eine ähnliche Generalüberholung über sich ergehen lassen muss. Und sind wir ehrlich: Das ist auch bitter nötig, denn der kürzlich von mir getestete Mr. Reader schlug Reeder um Längen.

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

15 Kommentare

  1. Sicher ein sehr sinnvolles Update… aber nach einem kurzen Check werd ich weiter bei Newsify bleiben … man ackert damit einfach schneller und angenehmer seine Feeds durch. Seit Newsify empfinde ich schnöde Listen wie in Reeder nur noch als altbacken und eher unübersichtlich. Reeder bietet ja auch nicht alternativ eine Digestansicht (wie z.B Liferea unter Linux) – also Liste und Feedinhalt zusammengefaßt und zudem geht Reeder sehr verschwenderisch mit dem knappen Platz auf dem iPhone um (es gibt ja auch keine Möglichkeit der Schriftgrößenanpassung)..
    Man gleitet bei Reeder immer mit einem Guckloch von gerade mal 4 Items über eine schier endlose Liste … usability geht anders. Bei Newsify sehe ich auf einen Schlag bis zu 8 Einträge und Bilder die mir zusätzlich helfen, einzuschätzen, ob der Artikel überhaupt lesenwert ist. Zudem zeigt Newsify das Alter der Artikel relativ an…
    $ rm -rf Reeder
    Ich warte auf Newsify für den Mac – ob es da jemals geben wird?

  2. « Man wird am Anfang auch feststellen, dass man seinen Google Reader Account neu einrichten muss, da eine neue Methode der Autorisierung integriert wurde.»

    Ich musste alle Einstellungen neu vornehmen. Schade, dass man davor nicht gewarnt wurde, denn das war sehr lästig … :(

    Teilweise heisst es, die neue Version sei schneller. Mir kommt sie etwas langsamer vor, aber immer noch schnell genug.

    Schade ist, dass man die untere Leiste beim Lesen nicht ausblenden kann. Und mühsam ist, dass man aus Artikel nur noch zurück in die Liste der übrigen Artikel gelangt, wenn man an den Artikelanfang springt und dort den entsprechenden Pfeil verwendet.

    Ansonsten bleibt Reeder auf dem iPhone aber die RSS-App meiner Wahl.

  3. @Martin
    Du kannst einfach von links nach rechts über den Bildschirm wischen, dann kommst du ohne Hochscrollen zurück.

    • Danke!

      (Das ist der Fluch von Gesten: Man kennt sie oder kennt sie nicht.)

        • @Ancro: Diskret und euphemistisch in der Beschreibung der Aktualisierung … ich lese solche Beschreibungen allerdings kaum – dafür gibt’s zu viele Aktualisierungen und das Hin- und Her-Springen zwischen den verfügbaren Aktualisierungen und den einzelnen Beschreibungen ist zu langsam.

  4. Danke für die geste, das hat mich auch schon genervt..:)
    Kleine zwischenfrage: gibts es bei newsify fürs ipad eine möglichkeit, die srtikel einzeln schnell als gelesen zu markieren(bei reeder muss ich da nur schnell von links nach rechts wischen) das fehlt mir namlich extrem..:)

  5. Also ich hoffe das Reeder am iPad nicht so ein graus wird! Selten so sauer gewesen… Aber was bleibt, gibt ja keine Alternative (hört mir auf mit Newsify, das ist schrott)…

  6. Ich habe mich lange auf die neue Version gefreut. Was mich aber nervt, ist dass der Ladefortschritt der Bilder nicht mehr angezeigt wird und verlinkte Bilder durch Tap nicht auf den Link führen, sondern trotzdem das Bildmenü öffnen. Und das Öffnen dieser besagten Menüs dauert auch noch ewig, was das Ganze noch schlimmer macht. Ich bin ziemlich enttäuscht.

    Abgesehen davon scheinen nur noch ungelesene Artikel synchronisiert zu werden, die jünger als einen Monat alt sind, was völlig schwachsinnig ist.

  7. @Thomas:
    Da es ja hier schon mal mindestens 2 gibt, die Newsify etwas abgewinnen können, sei die Frage erlaubt, warum es Deiner Meinung nach Schrott ist?

    • Klar! Ich habe es ausprobiert, und da sagte mir weder Konzept noch Bedienung noch GUI zu. (iPad & iPhone)

      Ist vermutlich wie mit Windows ;) *kotz*

  8. Mir gefällt das Update und es läuft flüssig bei mir :)
    Vielleicht habe ich auch weniger ansprüche oder bin nicht so der Powernutzer. Aber Reeder läuft bei mir gut und zuverlässig und sieht zudem noch schön aus – was für mich durchaus eine Freude ist. Nach wie vor mein Lieblingsreeder, auch wenn ich gestehen muss, mich mit Newsify noch nicht so auseinandergesetzt zu haben.

  9. Das Update gefällt mir auch. Reeder wurde bei mir auf iPhone und iPad aber schon vor einer Weile von Flipboard verdrängt – macht mir irgendwie viel mehr Spaß, meine Google Reader Feeds darüber zu lesen.

  10. Hatte Reeder schon länger nicht mehr benutzt, da ich von Google Reader auf Fever umgestiegen bin. Als Client benutze ich Sunstroke, und das wird sich trotz der nun vorhandenen löblichen Unterstützung von Fever durch Reeder nicht ändern. Die GUI mag zwar etwas schöner sein, aber Reeder unterstützt keine Sparks und zeigt dadurch nicht alle Feeds. Meine Anfrage diesbezüglich hat der Entwickler unbeantwortet gelassen. Reeder benötigt teilweise auch einen Schritt mehr um zum Ziel zu kommen.