Artikelformat

Sparrow für iPhone mit POP Support

Der Alternative E-Mail Client (Captain Jack) Sparrow für iOS, zu dem wir bei der Veröffentlichung Mitte März 2012 auch ein kleines Review geschrieben haben, zieht beim gerade erschienen Update mit seinem großen Bruder auf dem Mac gleich und unterstützt das Post Office Protocol 3, kurz POP3.

IMG_0277 IMG_0278

Das war es leider auch schon mit den Neuerungen. Push Notifications gibt es weiterhin nur auf Umwegen und die iPad App lässt auch auf sich warten.

iOS 5.0 wird zur Installation minimal vorausgesetzt.

Sparrow (AppStore Link) Sparrow
Hersteller: Sparrow by Google
Freigabe: 4+4
Preis: 2,69 € Download

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

5 Kommentare

  1. Sparrow legt mir jetzt nicht mehr eigenständig Ordner für Sent, Drafts und Trash in INBOX an, sondern nutzt jetzt die korrekten, schon vorhandenen Ordner hierfür. Auf diesen Fix hatte ich gewartet.

  2. Ich hole inzwischen den einzigen verbliebenen pop3 account mit google mail ab, somit kommt das leider zu spät :)

    Für die eigenen imap accounts benutze ich recipient_bcc_maps von postfix um eine Kopie an eine Boxcar Adresse zu schicken, dies erzeugt einen Push der so konfiguriert ist, dass sich Sparrow direkt öffnet. Funktioniert super.

  3. Pingback: NoBrainer der Woche: Sparrow Mail Promo! | aptgetupdateDE

  4. Pingback: nullenundeinsenschubser – Schnell! Sparrow für’s iPhone für EUR 0,79