Artikelformat

iMac mit Touchscreen durch die Zorro Macsk

Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass Touchscreens bei Desktop Rechnern ganz großer Unsinn sind aber hey… wieso nicht trotzdem welche herstellen.

Von Windows kennt man diese ‚iMac Clone‘ mit Touchscreen schon einige Jahre. Apple weigert sich nach wie vor so etwas zu produzieren. So wundert es auch nicht, dass Dritthersteller wie beispielsweise TMDtouch daherkommen und ihre Lösung präsentieren.

 Bildschirmfoto 2012 07 03 um 23 25 28 s

Mit der Zorro Macsk, so heißt das gute Stück, wird dem iMac aber keine zusätzliche Ebene über das Glas gelegt, sondern es kommt Infrarot-Technik ähnlich wie bei Amazons Kindle Touch zum Einsatz, um Multi-touch zu gewährleisten.

Es braucht quasi keine 10 Sekunden, um die Zorro Macsk auf den iMac zu legen und das USB Kabel anzuschließen. Wermutstropfen: Aktuell gibt es die  Zorro Macsk nur für den 21,5 Zoll iMac. Eine 27 Zoll Version wird noch vermisst.

Verfügbar ist das Ganze, zumindest in den USA, ab sofort; funktioniert mit Mac OS X und Windows; kostet aber beispielsweise bei amazon.com auch recht knackige 199 US$.  Wann das Produkt in Deutschland verfügbar ist, ist derzeit noch unklar.

-> http://www.lumiaview.com (ist momentan sehr überlastet)

(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

1 Kommentar

  1. genial! :D
    aber dann müsste man doch auch das ding.. theoretisch.. auch einfach irgendwo aufn tisch legen können und dann wie n trackpad/maus bedienen können, oder?