Artikelformat

Porthole · Audiostreaming vom Mac zu AirPlay-kompatiblen Geräten (Gewinnspiel inside)

Man muss es einfach sagen: AirPlay ist schon ne geile Sache!

Bei mir zu Hause hat fast jeder einzelne Raum sein eigenes AirPort Express, Apple TV oder anderes AirPlay-kompatibles Endgerät. Doch wie bekomme ich nun die Musik bzw. verallgemeinert den Audiostream ohne Mountain Lion und Core iX Prozessor vom Mac auf diese Endgeräte?

 Bildschirmfoto 2012-07-16 um 13.43.40

Eine Möglichkeit hatte ich mit Airfoil vor ein paar Monaten schon ausführlich vorgestellt. Gleiches werde ich nun mit Porthole, einer Alternative zu Airfoil, machen. Am Ende des Artikels wartet dann noch ein kleines Gewinnspiel auf Euch.

Review

Direkt nach dem ersten Starten von Porthole wird man (auf deutsch) durch den Einrichtungsassistenten geführt. Nach einem ‘Willkommen’ und den AGBs, wird man im dritten Schritt dazu aufgefordert Soundflower zu installieren. Diese open source Systemerweiterung (Google Code Link) ist dafür da, um Musik von einer zur anderen App weiterzuleiten, was für die Funktionsweise von Porthole unabdingbar ist.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 23.18.49-sBildschirmfoto 2012-07-09 um 23.19.00-s

Abschließend werden noch alle verfügbaren AirPlay Geräte angezeigt.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 23.48.32-sBildschirmfoto 2012-07-09 um 23.21.28-s

Das Streaming läuft dann über die OS X Menüleiste.

Einfach einen Musik-Player seiner Wahl starten und ein oder mehrere Endgeräte in der Menüleiste auswählen; Sekunden später landet der Audiostream im entsprechenden Raum. Dabei ist es auch unerheblich, ob der Musik-Player AirPlay unterstützt oder nicht. Um genau diesen Punkt kümmert sich Porthole.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 23.48.57-s

Gleiches gilt natürlich auch für Videos, von denen man den Audiostream übertragen kann. Hier muss man aber eine große Einschränkung machen, denn das Ganze läuft alles andere als synchron. Diese Verzögerung zwischen Bild (auf dem Mac) und (AirPlay-)Ton von mehreren Sekunden ist bekannt und den Entwicklern nach vorerst nicht anders zu regeln. Man sucht aber nach Lösungen.

Daher wird Porthole auch ausschließlich für Audiodateien und nicht für Videos empfohlen.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 23.57.58-sBildschirmfoto 2012-07-10 um 00.06.29-s

Zum Organisatorischen sein gesagt, dass Porthole aktuell 11 Euro kostet und minimal Mac OS X 10.6 zur Installation vorausgesetzt. Über die Porthole Homepage kann man sich ebenfalls eine kostenlose Testversion herunterladen. Diese Testversion ist voll funktionsfähig, ‘quatscht’ aber alle fünf Minuten in den Stream rein und besitzt strategisch gut platzierte Kauf-Knöpfe.

FAZIT

Nach knapp einer Woche ausgiebiger Nutzung kann ich Porthole ein sehr gutes Zeugnis ausstellen. Die App läuft sehr stabil und ohne große Last im System. Für den unterbrechungsfreien Genuss sollte man aber eine entsprechend dicke Internetleitung haben. Gerade qualitativ hochwertige Musik erfordert im Stream große Bandbreiten.

Apropos Qualität: Hier ist Porthole vom doppelt so teuren Airfoil nicht zu unterscheiden. Airfoil hat aber den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass man einzelne Apps auswählen kann, die gestreamt werden sollen. Die restlichen Audioausgaben laufen über den Mac. Porthole hingegen streamt ohne Auswahl alles was auf dem Mac gerade geöffnet ist. Finde ich persönlich nicht so toll aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Dazu sei noch gesagt, dass AirPlay Geräte, die mit einem AirPlay Passwort (damit meine ich nicht das WiFi-Passwort) gesichert sind, nicht unterstützt werden. Für das Streaming mit Porthole auf derartige Geräte muss das Passwort entfernt werden.

aptgetupdateDE Wertung: (8/10)

VERLOSUNG

Bjørn van Raaij, einer der Entwickler von Porthole, hat aptgetupdateDE drei 100% Discount Coupons zur Verfügung gestellt. Zur Teilnahme hinterlasst einfach einen Kommentar, in dem ihr uns sagt, wie und mit was ihr bisher Musik durch Eure Wohnung gestreamt habt. Die Verlosung endet kommenden Donnerstag, den 19.07.2012.

Bitte zusätzlich daran denken mit einer erreichbaren E-Mail Adresse zu kommentieren ;)

-> http://getporthole.com
-> http://code.google.com/p/soundflower

(Airfoil Review)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei andere Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Außerdem habe ich den Geissbock im Herzen, der jedes Wochenende aufs Neue ausbricht und Twitter zuzwitschert. Darüber hinaus bin ich natürlich per E-Mail und neuerdings auch bei App.net erreichbar.

49 Kommentare

  1. Bisher streame ich mit einer Logitech-2,4Ghz-Funkbrücke. So richtig stabil ist das nicht, und mit dem WLAN harmonierts nur so mittelgut.

  2. Zur Zeit streame ich meine Musik per App DS Audio (Synology NAS) auf meinem iPad zu meinen Air Port Express im Wohnzimmer und Terasse :) Direkt Stream über mein MAC Book Pro wär schon nice ;)

  3. tolle Sache, aber Mountain Lion wird das auch ohne Zusatzprogramme können, oder habe ich das falsch in Erinnerung?

    • Hast du richtig in Erinnerung, sofern du auch n Core iX Prozessor hast (oben verlinkt).

      Wie und ob und warum überhaupt werden wir eh erst sehen, wenn 10.8 veröffentlicht wird. Sind ja alles nur Gerüchte aber AirPlay wird ein elementarer Bestandteil von Mountain Lion sein. Da hast du schon Recht.

  4. Leider habe ich mich bisher auf das in iTunes integrierte Airplay beschenken müssen.

  5. Ich hab gestern noch mich “verkauft” und mir für 4 Euro die Airfoil Remote App gekauft anstatt den Server. Na toll!
    Ich habe in meiner Wohnung ein Mac und AppleTV und div. iOS Geräte. Ich will eine einfache Möglichkeit haben, meine Audiosignale von Mac zum ATV zu schicken und durch deinen Beitrag bin ich jetzt wieder auf Porthole gestoßen, viele Dank, hat ich fast vergessen!
    Ich würde gern beim Gewinnspiel mitmachen :)

  6. Zur Zeit streame ich die Musik per AppleTV auf die Anlage. Direkt vom Mac wäre schon ne feine Sache.

  7. Ich nutze Airplay um Musik vom Iphone/Ipad um Bild um Ton in jeden Raum zu streamen. Vom Mac aus wäre nun nen gelungenes Fressen.

  8. Nutze ebenfalls Airplay. Werde mir die vorgestellte App jedoch mal genauer anschauen. Klingt interessant.

  9. Ich nutze Airplay und ansonsten wird das klassische Klinkenkabel angestöpselt. Würde natürlich gerne gewinnen, um auch Sound aus anderen Apps komfortabel streamen zu können.

  10. Nutze bisher lediglich iTunes, um Musik vom Mac auf meinen iPod Touch im Dock zu streamen. Ansonsten nehme ich das iPhone her, da das viele Airplay-fähige Apps unterstützt. Sogar streamen mit Safari ist möglich.
    Leider habe ich keinen Intel Core i Prozessor, damit bleibt mir das Mirroring leider verwehrt.

  11. Hallo,

    ich streame meine Musik derzeit auf ein altes iPhone 3GS, was sich einfach an einem Lautsprechersystem befindet. Nicht sehr komfotabel! :-)

  12. streaming Einrichtung von Leistungsklassen
    streaming [geol.] der Seifenabbau
    streaming [tech.] das Seifenwerk
    streaming [geol.] das Seifnen
    streaming [phys.] das Strahlungsleck
    streaming die Strömung
    streaming adj. – eyes tränend

    Also ich glaube bei mir trifft das letztere zu wenn ich so schaue wie ich gerade Musik durch die Wohnung werfe 433Mhz. ;)
    Grüße

  13. Ich benutze die Airport Express im Wohnzimmer. Sonst muss man den Mac hält an den Lautsprecher anschließen.

  14. ich habe erst seit kurzem meine AE an der HiFi im Wohnzimmer angehängt und kann zur Zeit nur iTunes streamen. jetzt bin ich eben vor der Entscheidung gelandet ob airfoil oder Porthole besser wäre. kann mich aber nicht entscheiden.

  15. Zur Zeit nutzten wir iTunes und vier Airport Express (Wohnzimmer, Küche, Bad, Arbeitszimmer) für die Verteilung unserer Musik im Haus. Großes Manko: Es ist immer nur ein Raum zur gleichen Zeit beschallbar. Das ist sehr schade.

    Viele Grüße

  16. ich habe meinen ipod touch vor ein paar wochen zum airplay-empfänger gemacht. und für videos funktioniert das auch ganz gut mit vlc bei dem man den sound einfach fast 2 sekunden vorraus schickt. wenn man einen film anschaut spult man ja nicht ständig rum, dann ist das auch kein problem.

  17. Also ich habe mir vor eine Weile die Airport Express zugelegt.
    Aber mit Porthole könnte ich die Anwendungsmöglichkeiten noch um einiges erweitern:-)

  18. Bis jetzt per Bluetooth über meine JAMBOX. Aber wenn man Spotify hört und das Zimmer wechselt möchte man nicht immer den Mac mitnehmen…

  19. Ich “streame” bisher über ein 3m Klinke-Kabel :-)
    … ich wäre also bereit mir eine Airport Express zu holen! ;-)

  20. Kann bisher leider nur iTunes Streamen. Würde mich freuen wenn ich auch Spotify streamen könnte

  21. ich streame zZt mit airplay und itunes direkt auf diverse AE im haus verteilt. die Beschränkung nur aus itunes heraus streamen zu können ist schon eher schlecht. ich hatte mal airfoil ausprobiert, war aber nicht zufrieden (weiss nicht mehr warum). ich hatte eigentlich gehofft mit dem berglöwen wird alles besser — ich hoffe mal das nur die videostreaming funktionalität auf neuere MacBooks beschränkt ist?

  22. Interessante Sache. Meist streame ich Hörbücher und Musik vom iPhone / iPad, bzw. von iTunes über AirPort Express auf die Wohnzimmeranlage.

  23. That is this type of excellent resource that you are supplying and also you have absent at no cost. I love seeing sites that will understand the value of supplying a top quality resource at no cost. It does not take previous just what encircles arrives regimen. Would you purchased a great deal of backlinks and I see a great deal of trackbacks?

  24. Von Streamen kann bisher nicht die Rede sein, schließe bisher immer das MBP an den AV-Reciever an, was aber auch nicht oft vorkommt. Auf Dauer einfach zu nervig ;-)

  25. Habe bislang einen Belkin A2DP Bluetooth Audio Empfänger zum stremmen vom MBP/iOS device genutzt, die Qualität ist leider recht schwankend, würde deshalb gern mit Portale direkt an eine AirPort oder ein atz streamen.

  26. THNX für die Lizens, ich hab den Punkt zur Couponeingabe zwar noch nicht gefunden aber ist ja auch schon spät

    • Lizenz in den Warenkorb legen. Account erstellen, Zahlung auf PayPal stellen und Gutschein einlösen. Sollte eigentlich funktionieren ;)

  27. Habe bisher recht problemlos über i-tunes in mehrere verschiedene Räume auf diverse Airport Express und Apple TV im Wohnzimmer gestreamt, hätte aber lieber von meiner djay app gestreamt.

    Heute hab ich gleich auf mountain lion umgestellt in der Hoffnung das es nun auch außerhalb i-tunes geht, leider erkennt das integrierte airplay bei mir nur das Apple TV und keine meiner Airport Express welche ich in den anderen Räumen verteilt habe :-(

    Also nicht so das wahre leider (zumindest für meine Zwecke)..
    Noch bin ich in der Hoffnung das ich mich nur zu dumm anstelle, deshalb hier die Frage ob jemand schon ähnliche ERfahrungen gemacht hat??

    • Kanns (leider) nicht testen aber ein Audiostreaming soll mit ML auch problemlos auf AirPort Express & Co funktionieren.

      Vorgehen:
      Man muss mit der ALT-Taste auf das Soundsymbol in der OS X Menüleiste klicken und kann dann das Device auswählen.

  28. Nein, das habe ich schon versucht, erkennt auch hier nur das Apple TV.

    Habe es zum vergleich nochmal mit itunes versucht, hier werden nach wie vor auch die Airports erkannt.

  29. Pingback: AirPlay Streaming und AirPlay Mirroring unter OS X Mountain Lion | aptgetupdateDE

  30. ok, es liegt wohl an dem program “djay” welches ich verwende, mit allen anderen programmen geht es tatsache einwandfrei nur mit dem geht es nicht.

    Danke auf jeden Fall für den schnellen Tip

  31. Pingback: Review: SofaPlay · Apples AirPlay for the rest of us! (Gewinnspiel inside) | aptgetupdateDE