Artikelformat

Cookie · Privatsphäre auf dem Mac schützen (Gewinnspiel inside)

Kekse (engl. Cookies): Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Da es in diesem Artikel eher um die Cookies im Web-Browser geht, trifft wohl eher die letzte Option zu.

Doch wie wird man dieser ‘Schnüffler’ Herr? Ein Weg sind sicher diverse Browser-Plugins, ein anderer ist die App Cookie.

Bildschirmfoto 2012 07 20 um 23 16 19 s

Bevor es jedoch losgehen kann, muss man Cookie beim ersten Start in acht kleinen Schritten konfigurieren.

Hier geht es primär um die Wahl der genutzten Browser, erste Einstellungen zum ‘Cookie-Löschen-Verhalten’ oder einfach nur dem Icon für die OS X Menüleiste.

Bildschirmfoto 2012-07-17 um 21.35.52-s.jpg Bildschirmfoto 2012-07-17 um 21.36.08-s.jpg

All diese Einstellungen sind nachträglich natürlich beliebig veränderbar und im Prinzip selbsterklärend.

Bildschirmfoto 2012-07-17 um 21.39.28-s.jpg

Der eigentlich spannende Teil findet im Cookie-Fenster statt, das über die OS X Menüleiste oder dem Dock Icon (je nach Einstellung) aufgerufen wird. In diesem Fenster werden alle Cookies, Flash Cookies, Silverlight-Datenbanken oder andere Datenbanken aufgelistet, die auf dem Computer gesichert sind.

Man kann nun sehr präzise festlegen (favorisieren) was man davon behalten möchte und was lieber nicht. Man kann sogar eigene White- bzw. Blacklisten anlegen und Cookie so seinen eigenen Wünschen noch besser anpassen.

Bildschirmfoto 2012-07-17 um 21.40.22-s.jpg

Ist alles konfiguriert schaut Cookie nun in einem bestimmten Zeitintervall nach und löscht ungewollte Datensammler. Will man die Cookies nicht automatisch löschen lassen, kann man das Ganze auch jederzeit über die OS X Menüleiste per Hand machen.

Dabei ist teilweise echt erschreckend wie viele Cookies sich in einer normalen Websession so ansammeln. Gerade Tracking- und Flash-Cookies (sammeln bis zu 25x mehr Informationen als normale Cookies) sind vielen Nutzern ein Dorn im Auge und können so recht simple entfernt werden.

Bildschirmfoto 2012-07-20 um 17.19.16-s.jpg

Cookie wird derzeit in einer Promo Action für 7,99 Euro (regulär 11,99 Euro) über den Mac App Store verkauft. Die App ist auf die Browser Safari 5.1+, Chrome 10+, Chromium 10+, Camino 2.1+ sowie Firefox 4+ optimiert und setzt minimal Mac OS X 10.6.6 voraus.

Darüber hinaus wird auch noch eine Download-Version für 9,99 US$ angeboten. Beide Versionen sind zu 99% identisch. Die Download-Version kann zusätzlich noch die letzten Sucheinträge im Safari löschen. Für Testzwecke wird außerdem eine Trial-Version angeboten, die 14 Tage lang kostenlos genutzt werden kann.

FAZIT

Was soll ich großartig sagen? Die App ist perfekt und macht genau das wozu sie da ist: Löscht automatisch Cookies aller Art, leert den Browser-Verlauf oder -Cache in einem vorgegebenen Zeitraum.

Dabei läuft Cookie still und leise, sowie äußerst stabil im Hintergrund. Großartige CPU- oder Speicherauslastungen konnte ich nicht feststellen.

aptgetupdateDE Wertung: (9/10)

Verlosung

Russell Gray, der Entwickler von Cookie, hat aptgetupdateDE drei Mac App Store Promo Codes von Cookie für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Zu Teilnahme sagt und bitte wie Ihr es bisher mit den Cookies gehalten habt; welches Plugin Ihr nutzt oder ob Euch das Thema total egal ist. Das Gewinnspiel endet kommenden Montag, den 23.07.2012.

Cookie (AppStore Link) Cookie
Hersteller: Russell Gray
Freigabe: 4+5
Preis: 13,99 € Download

Bitte denkt daran mit einer erreichbaren E-Mail Adresse zu kommentieren.

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei andere Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Außerdem habe ich den Geissbock im Herzen, der jedes Wochenende aufs Neue ausbricht und Twitter zuzwitschert. Darüber hinaus bin ich natürlich per E-Mail und neuerdings auch bei App.net erreichbar.

54 Kommentare

  1. Naja, egal war es mir nicht. Aber darum gekümmert habe ich mich bisher auch nicht :D Ich habe öfter mal den Browser gewechselt auf dem Mac, so dass ich es irgendwann einfach schlichtweg vergessen habe, einen Blocker zu installieren. Das steht nun auf meiner “Was muss ich noch am Rechner erledigen” Liste weit oben! :)

  2. Ich hab mir bis jetzt eigentlich noch keine großen Gedanken darüber gemacht. Hab zwar eine Extension installiert die Facebook und ähnliche Trackingsachen auf den Websiten blockiert, aber irgendwie ab ich des Gefühl, dass das nicht so ganz ausreichet.
    Cookies löschen wär dann natürlich doppelt so viel Privatsphäre.. ;-)

  3. Ich hab mir bis jetzt auch keine großen Gedanken darüber gemacht, ab und zu manuell gelöscht…
    Cookies wäre genau das richtige für mich… ;-)

  4. Ich habe bisher bei Safari oder Chrome von Zeit zu Zeit den Browser-Cache samt Verlauf und Cookies manuell gelöscht…. sicherer wäre aber sicher etwas anderes, das glaub ich gern ;-)

  5. Ich habe beim Chrome das Löschen der Cookies nach jedem Beenden eingestellt. Mit 1Password kann man sich dann wunderbar wieder neu in die Seiten einloggen. Am Anfang war es allerdings schon ziemlich nervig.

  6. In der Tat habe ich mich bisher nicht um Cookies gekümmert – müsste mal darüber nachdenken … Vielleicht ein guter Ansatz mit diesem Programm.

  7. Ich habe bisher kein Addon gebraucht, ich lösche meine Chronik/Cookies immer, wenn ich Firefox schliesse. Klappt soweit ganz gut (Zumindest habe ich das Gefühl)

  8. Egal war es mir auch nicht, aber ich habe mich nicht durchringen können, sowas wie Cookie zu kaufen, obwohl ich es immer mal auf der Liste hatte…

  9. Mir geht es wie meinen Vorrednern. Ich habe bisher die plugins ghostery und disconnect genutzt, um das tracking einzuschränken. Ob das ausreicht, wer weiß das schon;)

  10. Ich have bei mir eigestellt, dass fremd Cookies verboten sind. De Cookie Verwaltung unter Safari ist sowieso sehr Informationsarm.

  11. Ich habe bisher ein Plugin für Safari benutzt und soeben festgestellt dass diese “Safari Cookies” heißt und die selbe zu sein scheint wie die oben vorgestellte. Nun bin ich einigermaßen verwirrt, war diese Erweiterung doch einmal Freeware und scheint nun kostenpflichtig zu sein. Jedoch muss ich sagen dass ich damit eigentlich immer sehr zufrieden war und deshalb auch gerne die neue Vollversion gewinnen würde.

  12. Ich habe mir erste gestern wieder gedacht das man dieser Cookieflut Einhalt gebieten sollte und heute kommt ihr mit dieser netten App um die Ecke. Sehr passend! Bisher habe ich immer mal wenn ich ein ungutes Gefühl hatte, alle Cookies gelöscht. Aber automatisch und selektiv klingt super!

  13. Da ich ziemlich gleich verteilt Chrome und Safari (ab und zu auch den Firefox) nutze, hat eine zentrale Cookieverwaltung wahnsinnige Vorteile. Vor allem für die Webentwicklung ist ein schneller zentraler Zugriff von massivem Vorteil, da ich jedes Mal erneut anfange die Cookie-Verwaltung im gerade aktiven Browser zu suchen… :)
    Cookie wäre somit eine gute weitere Komponente in meinem Toolstack!

  14. benutzen tue ich immer den aktuellen Browser (Safari) im Umgang/ Handling mit Cookies, Verlauf etc…

  15. Also bisher habe ich darüber noch nie so richtig nachgedacht. Was ich gemacht habe…. unterschiedliche Browser und regelmäßig den Cache gelöscht … das war es. Ich denke, dass es an der Zeit ist etwas zu tun.

  16. Habe bisher nur ab und zu mal bei Problemen die Cookies gelöscht, da mir alles andere zu kompliziert und umständlich gewesen ist. So eine App würde ich natürlich sehr begrüßen

  17. Habe bisher eigentlich immer nur die browserinternen Features zum Löschen der Internetdaten verwendet. Aber ein browserübergreifendes Programm hört sich ja schon mal nicht schlecht an ;)

  18. Da ich momentan im Ausland bin, lege ich viel Wert darauf, dass möglichst wenig Infos von mir gespeichert werden. Zu dem Zweck wäre die App natürlich ideal.

  19. Ich habe die immer mal wieder manuell gelöscht. Automatisiert wäre das natürlich deutlich bequemer.

  20. Ich muss mal nachsehen, ich glaube, ich verwende eien Safari-Extension. Aber ich bin mir nicht sicher, da och das on letzter Zeit vernachlässigt habe.

  21. Mhh, eigentlich mach ich bis jetzt nichts mit meinen Cookies. Aber die Lösung hört sich gut an!

  22. Alle zwei/drei Wochen werden bei mir die Cookies gelöscht, ansonsten nutze ich Ghostery, das filtert schon ganz gut was an trackingscripten weg. Gegen die Flashcookies gibts bei mir aktuell nichts wie ich feststellen durfte. :-/

    Wird also Zeit :-)

  23. Puh, irgendwie ist das Thema schon länger offen und immer im Hinterkopf, aber wirklich was getan habe ich bisher nicht. Gerade gestern hatte ich das deaktivierte Ghostery entfernt. Vielleicht sollte ich das auch mal wieder installieren, aber nur solange, bis ich Cookie gewonnen habe ;)

  24. ich muss sagen, dass ich relativ viel “browser hopping” betrieben habe. einmal safari, dann firefox, dann chrome, dann camino, wieder zurück zu safari und jetzt doch zu firefox. die sache mit den cookies ist schon recht heikel. ich hab’ keine plugins installiert oder irgendein programm, welches mir die arbeit abnimmt. um datenschutz bin ich aber schon bemüht und hab bisher immer versucht, die cookies manuell zu löschen oder über iboostup (wobei iboostup dafür ja gar nicht gemacht ist, im generellen quick cleaning verfahren geht das aber). aber wirklich präzise und schön ist das auch nicht.
    mir waren aber die anderen lösungen bisher zu … naja unübersichtlich und keine ahnung… hatte nie so ein gutes gefühl dabei.
    das cookies app seh ich aber jetzt zum ersten mal und es scheint sehr gut aufgebaut zu sein^^ gefällt mir.

  25. Maulwurfmann

    21.07.12, 20:36, #28

    Die Kekse habe ich bisher immer in unregelmäßigen Abstanden manuell gelöscht. Da fällt mir beim lesen des Artikels ein, dass es mal wieder Zeit dafür ist. :)

  26. Um ehrlich zu sein: Ich habe mich bisher kaum um das Thema gekümmert.

    Aber das kann sich ja ändern!

  27. Also ich benutze momentan den vanilla cookie manager als chrome extension, aber ich bin, was neue software angeht, immer offen was neues auszuprobieren, man kann ja nie wissen, ob es da noch bessere Lösungen gibt:-)

  28. habe mich bislang gar nicht drum gekümmert, wäre also klasse wenn ich mit cookie mal damit anfangen würde.

  29. ich lasse über die browservoreinstellungen die cookies udgl. löschen – was nicht wirklich effektiv ist. dieses programm ist sicher eine bereicherung.

  30. Ich habe mir bis jetzt keine großen Gedanken darüber gemacht. Jedoch würde ich mich sehr freuen so einen code geschenkt zu bekommen, da mithilfe dieses Programmes die Verwaltung der Cookies erheblich leichter ist.

  31. Ich verwende seit Ewigkeiten den Vorgänger, Safari Cookies 1.9.4
    Ich habe verschiedene Cookie Manager ausprobiert, aber kein anderes Tool bietet so viele Funktionen und läßt sich so komfortabel bedienen. Ich habe daher auch für das Programm gespendet.
    Allerdings versagt diese Version jetzt ihren Dienst, da sie noch SIMBL basiert ist.
    Ein Umstieg ist somit notwendig.

  32. Ich finde das Thema wichtig. Habe mir extra aus Sicherheitsgründen einen Mac gekauft und eine solche Cookie-App schadet ganz sicher nicht.

  33. ich hab bislang nur ghostly benutzt.. hab mir um ehrlich zu sein noch nie so wirklich Gedanken über (tracking) cookies gemacht… ich schau mir grad die cookies trial an .. werd vermutlich auch die vollversion kaufen – würde mich natürlich über ein kostenlose lizenz auch sehr freuen :)

  34. Also, wenn ihr dieses Thema nicht angesprochen hättet, dann hätte ich es fast vergessen diese zu eliminieren. Da ich das vorher gar nicht getan habe, wäre ich sehr über eins dieser PromoCodes dankbar.

  35. In Chrome verwende ich die Extension “Vanilla Cookie Manager”. Diese ist so eingestellt, dass Sie die Cookies aus meiner Whitelist (GMail, Pocket, etc.) schützt und alle anderen Cookies lasse ich von Zeit zu Zeit von Chrome löschen

    Das Thema ist mir also nicht egal :-)

  36. Bisher habe ich mir auch keine Gedanken zum Thema Cookies gemacht. Nach diesem Artikel habe ich mich aber ein wenig eingelesen in die Thematik. Fazit: Kann sicher kein Nachteil sein, ein Auge auf seine Cookies zu haben. Cookie schaut mir nach einer vernünftigen Lösung dafür aus.

  37. Standartmäßig lehne ich alle Cookies ab und erstelle jeweils Ausnahmen für Seiten, bei denen es nicht ohne geht (amazon, fbook usw.) zusätzlich habe ich noch ein Add-on das Fbooks Tracking verhindert.

  38. Vom gleichen Entwickler habe ich bis jetzt Safari Cookies verwendet (ein SIMBL plug-in). http://sweetpproductions.com/safaricookies/

    Durch Euren Bericht hier bin ich auf die „große“ Version aufmerksam geworden. Bisher hat Safari Cookies treu seinen Dienst verrichtet und mir meinen Rechner sauber gehalten (bis auf die Favoriten Cookies automatisch alle anderen gelöscht).

    Spiele allerdings ernsthaft mit dem Gedanken die hier vorgestellte „große“ Version anzuschaffen — geschenkt/ gewonnen wäre sicherlich auch nett.

    Jedenfalls danke für das Vorstellen der App.

  39. um ehrlich zu sein: bis dato gänzlich vernachlässigt. von daher hat euer artikel auf jeden fall für das thema sensibilisiert … grüße. steffen.

  40. Hallo. Ich mach das immer mit Firefox – alles löschen beim beenden. Suche eine möglichkeit für Safari … wäre also genau richtig ;o)))) Schöne Grüße aus Kärnten

  41. Bisher habe ich keine Gedanken gemacht meine Cookies zu überwachen. Ab und an, wurden einfach alle gelöscht….

  42. Thorsten Ebbrecht

    23.07.12, 16:22, #48

    Ich nutze derzeit Cookie Stumbler. Bin über die Safari-Erweiterung zur App gewechselt. Sogar fürs IPhone ist eine App erhältlich.

  43. Maximilian F

    23.07.12, 21:03, #49

    Ich habe bis jetzt ab und zu mal händisch Cookies gelöscht, aber das ist auf Dauer absolut keine Alternative und damit wird bis jetzt fleißig gesammelt ;)

  44. Grundsätzlich bin ich mit Cookies nicht sehr glücklich, allerdings sind die schon recht praktisch, selektives Löschen oder freigeben wäre wirklich schön. Alle paar Wochen einfach alle mit Cocktail löschen und gut, so ist mein aktuelles Vorgehen

  45. Hab das Thema gefühlt immer zu sehr vernachlässigt, obwohl ich es schon wichtig finde. Einige Zeit habe ich Better Privacy unter Firefox genutzt. Mit den Einstellungen im Browser beschäftige ich mich auch gelegentlich. Finde es schwierig den schmalen Grad zwischen Bequemlichkeit und Privatsphäre zu erwischen. Cookie App erscheint mir da sehr interessant.