Artikelformat

Seedio · mehrere iOS Geräte zu einem ‚Soundsystem‘ zusammenschalten

Ihr kennt das: Man ist im Garten aber weit und breit kein ordentliches Soundsystem zu sehen. So gibt man sich mit Wenig, in diesem Fall den schnöden iPhone, iPad bzw. iPod touch Lautsprechern, zufrieden. Klappt auch super, wenn da nicht das Problem mit der Lautstärke wäre…

Das ändert sich nun mit der App Seedio, die ziemlich frisch und (noch) kostenlos im iTunes Store zum Download bereit steht.

Mza 5230431382099872508 320x480 75 Mza 4892974090104740528 320x480 75

Mit Seedio kann man mehrere iOS Geräte derart verbinden, dass sie Musik aus der gespeicherten Musik-Mediathek bzw. iTunes Match oder YouTube (mehr Quellen werden in Zukunft folgen) gleichzeitig und vor allem synchron abspielen. Je mehr Geräte, desto lauter wird es natürlich.

Einzige Vorraussetzung: Alle Geräte (mit iOS 4.1 oder neuer) müssen sich im gleichen WLAN befinden. 

General App Features:

  • Create playlists and play songs from your Music Library and from YouTube
  • Add songs or complete playlists from your Music Library or YouTube
  • Broadcast (seed) songs to other iOS devices running Seedio
  • Play music seeded by other Seedio users, perfectly in sync
  • Rearrange your playlist on the fly
  • Automatic history of seeded songs
  • Mute playback without interrupting seeding
  • Show all available seeders on the network
  • Search and buy seeded tracks on iTunes
  • View seeded YouTube videos right from the history
  • Share activity on Facebook and Twitter (Sharing will not work on the Seeder. Sorry for that, a fix is on the way.)
Seedio (AppStore Link) Seedio
Hersteller: Jakob Schmidt
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download

(via Twitter, danke mborus)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

7 Kommentare

  1. Ha haaa ja ja im Garten… ein Soundsystem ist nicht zur Hand in der Pampa, aber WLAN strahlt aus dem Wald. Lojisch kopfklatsch ;)

    • Ein iPhone kann auch als WiFi-Hotspot genutzt werden und funktioniert auch laut App-Beschreibung. Ich habe es nicht getestet.

    • Ach Fischmütze ;)

      1. Hotspot vom iPhone
      2. Ich weiß ja nicht, wo du deinen Garten hast aber meiner ist in der Regel hinterm Haus, wo das WLAN vorzüglich funktioniert :P

  2. Ach Björn … ;)

    1. WiFi-Hotspot ist nur verfügbar, wenn der genutzte Provider dies erlaubt (Tethering) …
    2. Nicht alle haben Ihren Garten dort, wo sie ihr Haus haben

    Die Welt ist eben doch größer als bis zum eigenen Gartenzaun!

    • Ohhhh, da guckt aber jemand in die Ferne ;)

      Zum Thema: Wenn 1. nicht funktioniert, hast du definitiv den flaschen Provider und solltest schleunigst wechseln. Im gleichen Atemzug hat sich dann nämlich auch Punkt 2 erledigt, nech?

  3. Einfach nur mal wieder eine saucoole Idee, die Umsetzung werde ich dann mal austesten, gibt ja genügend IPhone-Besitzer in meiner Umgebung :)…