Artikelformat

Droplings · Dateien mit einem Klick über Dropbox teilen

Droplings

Dropbox ist für mich mittlerweile ein großartiger Service, ohne den mein täglicher Workflow ganz sicher etwas komplizierter und zeitaufwändiger vonstattengehen würde.

Das einzige ‘Problem’ mit Dropbox ist das recht komplizierte Teilen von Dateien. Man kann zwar aus dem OS X Finder oder dem Dropbox Webinterface sich einen Link herauspuzzeln; das Ganze ist aber für einen schnellen Share recht klickintensiv.

Abhilfe bringt Droplings, das auf einen existierenden Dropbox Account aufsetzt.

Bildschirmfoto 2012-08-05 um 23.53.16-s.jpg Bildschirmfoto 2012-08-05 um 23.55.03-s.jpg

Nachdem man seine Dropbox ID und das lokale Dropbox Verzeichnis in den Einstellungen angegeben hat, muss man die gewünschte Datei nur per Drag-and-Drop auf das Droplings Menüleistenicon fallen lassen.

Anschließend wird die Datei ins Public-Verzeichnis in die verbundene Dropbox hochgeladen und automatisch eine passende Kurz-URL, basierend auf bit.ly, in die OS X Zwischenablage kopiert.

Bildschirmfoto 2012-08-05 um 23.56.59-s.jpg

Diesen Link kann man nun problemlos an Freunde oder Kunden senden, die beim Anklicken eine ziemliche schicke ‘Share UI’ vorfinden, die sich übrigens durch Themes auch nach seinen eigenen Ansprüchen umgestalten lässt.

Darüber hinaus sind die letzten fünf derart erzeugten Links über das Droplings Icon in der Menüleiste immer direkt zugreifbar.

Bildschirmfoto 2012-08-05 um 23.28.14-s.jpg Bildschirmfoto 2012-08-05 um 23.28.18-s.jpgBildschirmfoto 2012-08-05 um 23.32.15-s.jpg

Droplings ist derzeit noch in der Betaphase und kann kostenlos genutzt werden. Sobald Version 1.0 erscheint, wird ein kleiner Betrag zu zahlen sein. Neben einem Dropbox Account wird minimal Mac OS X 10.6 Snow Leopard zur Installation und Nutzung vorausgesetzt.

-> http://droplings.com

(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

28 Kommentare

  1. Hallo,
    kann die App evtl. auch das direkte Hochladen von Screenshots wie Dropler?

  2. Da find ich Droplr besser, kann vllt. sogar etwas mehr (?) und verbraucht nicht meinen Dropbox-Speicherplatz für Kleinigkeiten :)

    • Warum zehn Dienste nutzen, wenn ich alles aus der Dropbox haben kann?

      Und jetzt erzähl mir nicht, dass du Probleme mit dem Speicherplatz in deiner Dropbox hast. Da wärst du echt der erste, der mir über derartige Probleme berichtet ;)

      • Nein, an Speicher mangelt es nicht, aber meistens lädt man ja mit solchen Diensten nur Dreck hoch, der von kurzer Interesse ist, so hält man sich die Dropbox frei von Müll der dann auch nicht noch auf alle Devices übertragen wird :)

  3. Danke für die Empfehlung. Direkt ausprobiert und bin begeistert!

    Allerdings stören mich 2 Sachen.

    1.) Short Links
    Im Menü habe ich die Option angeklickt (Copy link > Long link to preview).
    Der Short Link wird trotzdem generiert http://drpln.gs/hiershort
    Ich möchte nicht das noch irgendwo ein andere Verweis auf meine geuploadeten Dateien existiert (Ausser der Dropbox Link).

    2.) Google Analytics im Standard Theme

  4. Hallo zusammen,

    wenn die Dropbox-App nicht mitläuft lädt Droplings keine Daten hoch. Ist das normal?

    • Ja, von was willst du denn einen Link erzeugen, wenn Dropbox die ‘lokale’ Datei nicht in die Cloud laden kann?!

  5. Schade, dass es nicht die Dropbox Shareable API benutzt. Diese soll ja seit Ende Juni “Pflicht” sein.

    • Hi Zettt,

      nein, ist sie nicht. Dropbox wollte die Public-Folder abschalten und alle Entwickler dazu bringen, nur noch die Share-API zu benutzen; da die aber kein adäquater Ersatz für den Public-Ordner ist, haben sich viele Entwickler (wie ich) auf die Hinterbeine gestellt und im Dropbox-Forum dagegen protestiert.

      Es wurde ein Kompromiss erzielt: für neue Nutzer wird der Public-Ordner nicht mehr automatisch erzeugt, aber wenn man ihn selbst anlegt, funktioniert er wie gewohnt.

      • Hatte mich schon gewundert was da passiert ist. Einer meiner Follower der zufällig bei Dropbox arbeitet schreibt/schrieb an einer App/Library, welche die Share API benutzt. Hatte aber seit Juli kein Update mehr gehört.

      • Hallo Carlo,
        seit einiger Zeit suche ich eine Lösung für Dropbox-Links-für-Foren.
        Mein Dropbox hat noch einen public Ordner.
        In einem Forum habe ich die Mitglieder dazu gebracht, Dropbox als Bilder- und Audiodateien-Hoster zu verwenden. Jetzt muss ich erkennen, dass die neuen Installationen keinen public-Ordner mehr kennen. Also gibt es auch keinen öffentlichen Link mehr.
        Der Link lautet jetzt: https://www.dropbox.com/s/cgu….
        Nur dieser Link funktioniert nicht, wenn ich ihn in ein Forum (wbb) einstelle (Bild wird nicht angezeigt, Audio-Datei kann immer wieder einer nicht hören).

        wenn ich den Link ändere in: https://dl.dropbox.com/s/cgu….
        dann ist das eingestellte Bild auch zu sehen.

        Das ist aber EDV zu Fuß. Das kann ich den Forumsmitgliedern nicht vermitteln.

        In Deinem Beitrag konnte ich nun lesen, dass man einfach nur einen public-Ordner anlegen muss, dann funktioniert es – ohne irgend welche Zusatzarbeiten?

        Kann dann auch ein dl…., also ein öffentlicher Link generiert werden, d.h. steht dann “öffentlicher Link” im Kontextmenü, wenn die rechte Maustaste auf die Datei klickt?

        Freu mich, wenn Du mir weiterhelfen kannst.

        • Das sollte möglich sein, ja.

          Servus macht genau das automatisch, auch ohne Public-Folder, also zukunftssicher. File auf Icon ziehen, und der “Foren-taugliche” Link wird nach dem Upload in die Zwischenablage kopiert. (Als Servus noch Droplings hiess, ging es über den Public-Ordner, mittlerweile benutzt es die offizielle Dropbox-API.)

          • OOooooops, da bin ich in eine Mac-family geraten. Ich brauch eine Antwort für Windows (bitte nicht hauen, ich kann nix dafür ;)))
            Funktioniert das auch bei Windows – oder muss ich jetzt ein win-forum suchen? :)

          • Ja, wenns um Windows-Software geht, kann ich Dir leider nicht helfen, fürchte ich. :|

            Aber ja, es sollte *theoretisch* möglich sein, im Dropbox-Verzeichnis einen Ordner “Public” anzulegen, der dann wie die früher automatisch angelegten Public-Verzeichnisse funktioniert. Ich habs aber selbst noch nicht probiert, sorry. Wie gesagt, Windows ist nicht meine Baustelle. :)

  6. Erinnert mich doch ziemlich stark an http://getcloudapp.com/ , was ich seit knapp einem Jahr nutze.

    PS: Bitte lest eure Artikel zur Kontrolle nochmals auf Rechtschreib- und Grammatikfehler. Bei dem Satz “Abhilfe bringt Droplings, dass auf einen existierenden Dropbox Account aufsetzt.” stellen sich meine Nackenhaare auf, auch wenn es nur ein Buchstabe zu viel ist.

    • Urgghx, da gebe ich dir natürlich Recht. Ist berichtigt ;)

      Davon ab machen doch genau diese Fehler den Charme eines privaten Blogs aus. Das ist zumindest meine Meinung. Passiert halt hin und wieder. OS X ist mit seiner grandiosen Rechtschreibkorrektur leider auch ein beliebter Fehlerlieferant.
      Hatte ich heute Mittag mal kurz gezwitschert: http://twitpic.com/afyg1v

      Trotzdem danke für den Hinweis; Querlesen machen wir generell immer. Irgendwie ist man trotzdem manchmal zu blind für die einfachsten Sachen.

  7. Mein Kommentar, der mich als spießigen Rechtschreibnazi aussehen lässt, ist nur der Tatsache verschuldet, dass ich gestern bereits zum dritten Mal über ein ein falsches das/dass gestolpert bin. Und das wohlgemerkt zweimal bei Onlineausgaben von Tageszeitungen.

    Also hast du definitv recht, dass so etwas eben hin und wieder passiert. :-)

    • Kleinere sprachliche Fehler, deren Korrektur nichts an der inhaltlichen Aussage ändert, regelt man imho sowieso am Besten per Mail. Mir ist jedenfalls noch nie eine Formulierung untergekommen, die den Verfasser nicht als „spießigen Rechtschreibnazi“ dastehen lässt :D Aber cool, dass Du eine Erklärung nachgeschoben hast ;)

  8. Michael Oeser

    09.08.12, 17:11, #24

    Ich scheine zu doof zu sein. Bei meinem Public Folder (Rechtsklick) gibt es keine Option eines öffentlichen Links mehr (da war doch was).

    Und die Links die Droplings erzeugt produzieren immer einen 404.

    Jemand ne Idee?

  9. Hallo Michael,

    du musst die Dropbox App starten dann ändert sich dein Kontextmenü und du bekommst deinen Link.

    • Michael Oeser

      09.08.12, 17:31, #26

      Die Dropbox App IST gestartet (Icon in der Menüleiste sichtbar). Das ist ja der Witz. Ich habe trotzdem plötzlich KEIN Kontextmenü. Das Problem scheint es öfter zu geben, aber im Moment ist das Dropbox Forum nicht erreichbar…blöd

  10. Hallo Björn,

    bei mir funzt das überhaupt nicht, auch nicht mit Bloodrop. Alles was ich versuche aus meinem Public-Ordner hochzuladen, wird mit dem 404-Fehler (Not found) quittiert. Es ist aber da! Der Links aus der Dropbox-Seite heraus funktioniert.
    Ich nutze einen Mac mit Lion.
    Hast Du einen Tipp?

    VG Frank