Artikelformat

Textmate 2 goes OpenSource

Bildschirmfoto 2012 08 09 um 20 42 23

Der Entwickler von textmate hat nicht nur für mich überraschend den Sourcecode von Textmate 2 auf github veröffentlicht und unter der GPL3 Lizenz gestellt. Damit soll wohl die Entwicklung der neuen Version angeschoben werden. Ich bin dann mal Textmate 2 backen …

-> http://blog.macromates.com/2012/textmate-2-at-github/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

9 Kommentare

  1. Ach witzig, vor einigen Tagen habe ich noch gewitzelt, dass der Programmierer von Vico wenigstens die Konsequenz aus seiner Überforderung gezogen hat und sein Machwerk folgerichtig der Allgemeinheit vermacht hat. Nun zieht der Textmate-Entwickler nach. Mal schauen, ob und was es bringt.

  2. Klingt für mich so , als hätte der Entwickler endgültig aufgegeben. Der Status von TextMate als Top-App ist meiner Meinung nach auch eher historisch bedingt, als tatsächlich gerechtfertig. Es gibt mittlerweile genug andere kostenlose (TextWrangler) und kostenpflichtige (SublimeText) Editoren.

    • TextWrangler war früher BBEdit Lite. Ich suche immer noch nach einem Editor der Notepad++ auf Windows das Wasser reichen kann. Leider gibt es das nicht für Mac.

      Auch Taco kann zwar Code aufräumen (einrücken), aber die geniale und nützliche Funktion markierte Wörter überall im Text leicht markiert anzuzeichen oder den entsprechenden Öffnen- bzw. Schließen Tag zu markieren suche ich in allen Mac-Editoren bisher vergeblich.

      Coda, Smultron, TacoHTML und wie sie alle heißen – alle schon ausprobiert, keiner kommt an Notepad++ ran. Leider. Kennt jemand einen Editor (für Mac) der diese beiden Funktionen hat?

      • Ich verstehe zwar nicht ganz was du meinst, aber eine Auswahl mit Tags zu umschließen geht in Textmate, Espresso oder Coda. Weiß allerdings gerade nicht, ob die das von Haus aus unterstützen oder durch Ergänzungen. Tags schließen können die auch, meist mit ⌥⌘. (Punkt). Alle Editor die Textmate nachahmen können dank der Scope-Technik vermutlich noch deutlich mehr als Notepad++, aber den kenne ich auch nicht, um das zu beurteilen. Man muss sich halt gewöhnen. Die Flexibilität macht erst mal viel Arbeit.

        Einrückungen gehen in Textmate und co. so einigermaßen, bei HTML klappt es ja nach Code aber nicht so wie gewünscht, evtl. gibt’s aber ein passendes Tidy-Bundle. Bei CSS nehme ich immer ProCSSor, was sich auch in Editoren einbinden lässt.

  3. Na da bin ich mal gespannt, klingt für mich nach einem “nicht weiter wissen” seitens des Entwicklers. Die folgerichtige Entscheidung begrüße ich sehr, ich warte mal ein paar Monate. Sieht so aus, als ob es mit TM2 einige Problemchen geben sollte, welche ich gerne vermeiden würde ;-) So lange halte ich mich an Sublime Text 2 obwohl ich doch meistens innerhalb einer IDE arbeite. Ist einfach komfortabler, aber für gewisse Quelltexte ohne großartige Crossreferenzen und bei solchen wo man alles im Überblick behalten kann ist ein Leistungsstarker Texteditor großartig!

  4. Pingback: Sonora Music Player goes open source | aptgetupdateDE