Artikelformat

OS X Firewall · Little Snitch 3 in finaler Version veröffentlicht

Nach einigen Preview-Versionen und Release Candidates wurde Little Snitch gerade final in Version 3 veröffentlicht.

Bildschirmfoto 2012-09-25 um 13.10.06-s

Ich hatte die Neuigkeiten von Little Snitch 3 in einem ausführlichen Review schon genauer unter die Lupe genommen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass neben dem sehr guten neuen Netzwerkmonitor, endlich auch eingehende Verbindungen kontrolliert werden können. Wer es genauer wissen will, sollte einen Blick ins Changelog wagen.

Little Snitch 3.0 – September 25, 2012

Overview

  • Brand new Network Monitor
  • Firewall for incoming connections
  • Profiles
  • Silent Mode
  • Simplified Connection Alert
  • Research Assistant for connection attempts
  • Redesigned Configuration Interface
  • Ruleset Analyzer and sorting by precedence
  • Rule Suggestions
  • Domain based rules via Connection Alert
  • More powerful rules (ask-option, time limits, multiple destinations)
  • Improved menu bar item
  • Optimized for MacBook Pro with Retina display
  • New app icon designed by The Iconfactory

Als persönliches Fazit kann ich Little Snitch 3 nur jedem ans Herz legen. Seit der ersten Preview Version von Mitte Juli 2012, die ich damals getestet hatte, wurde die App stetig weiterentwickelt und sinnvoll verbessert. Mein einstmals hochgeliebtes Hands Off! habe ich nach einiger Zeit Parallelbetrieb nun komplett gelöscht und setzt ausschließlich auf Little Snitch.

aptgetupdateDE Wertung: (9/10)

Little Snitch 3 kostet im Online-Shop in der Einzelplatzlizenz 29,95 Euro. Ein Upgrade von Version 2 auf 3 schlägt mit 14,95 Euro zu Buche. Dazu gibt es diverse Mehrfach- und Familienlizenzen. Skeptiker greifen, wie immer, zur kostenlosen aber zeitlich begrenzten Testversion. Zur Installation wird minimal Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard vorausgesetzt.

-> http://www.obdev.at/products/littlesnitch

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.