Artikelformat

Battlefield 1942™ ab sofort kostenlos herunterladen

Zu meiner PC-Zeit war ich ein sehr großer Fan der Battlefield-Franchise und auch heute befinde ich mich hin und wieder im Schlachtfeld auf der Jagd nach Flaggen und Punkten.

Zum 10 jährigen Jubiläum bietet Publisher Electronic Arts über seine eigene Origin-Spieleplattform den ersten Teil, Battlefield 1942, zum Gratisdownload an.

Blogheader

Since the beginning, the reception to the Battlefield series has been incredible thanks to our amazing fans. Every day, we strive to provide our community with great games and new ways to play as evident with Battlefield 3 Premium. We wanted to thank our fans who have supported us throughout the years with a chance to go back and play the game that started it all.

To further commemorate the 10th anniversary of Battlefield, we are releasing a rare compilation of concept artwork from the development of Battlefield 1942. This electronic art booklet contains a number of concepts showing visual and gameplay targets that the DICE team had more than ten years ago when they set out to create the game of their dreams. Just click here to download it, but be prepared for a hefty download – it’s all in 1920×1080 and weighs in at over 150 megabytes.

BF1942 screenshot 4 640x480

Zu finden ist das Ganze in der Demo-Sektion im Origin-Store. Die beiden Erweiterungs-Packs The Road to Rome und Secret Weapons of WWII sind im Gratisangebot nicht enthalten.

Wer genauere Informationen haben möchte, schaut am besten in die FAQ im Battlefield-Blog.

-> http://store.origin.com/store/eade/de_DE/html/pbPage.demos-de_DE

(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

9 Kommentare

  1. Pingback: Battlefield 1942 kostenlos | Newschase

  2. Pingback: Electronic Arts bietet Battlefield 1942 ab sofort kostenlos an › Blog to go · Marcels Blog

  3. Hmmm … wäre gut gewesen, den Hinweis auf Windows nicht nur klein im Footer in den Kategorien zu haben :-)

    Aber: Danke für den Tipp :)

    • Och Arne! ;) Hast du jemals ein Battlefield für den Mac gesehen? Ich nicht. Davon ab gibt es Bootcamp, CrossOver, VirtualBox, Parallels oder VMWare… Da das Spiel zehn Jahre alt ist, wird es mit ziemlicher Sicherheit auch ‚emuliert‘ wie Sahne laufen.

  4. Es hätte auch für die Xbox360 sein können. Ich heule nicht wegen des Macs, will auf ’nem Desktop nie wieder zocken müssen ;-)

    Nachtrag: Ja, ich weiß, dass es für „Computer“ ist konnte man schon raus lesen ;-)

    • Dein Wort in Gottes Ohr! Aber Shooter auf ner Konsole finde ich eher so mittel. Da fehlt einfach die Mousesteuerung.

      • Sorry, „Antworten“-Link übersehen ;-)

        Von wegen Shooter und Maus und Pad und so: Vorsicht, Religionskrieg :D

        Prinzipiell wär ich Deiner Meinung, hätt ich mich nicht erfolgreich an die Pad-Steuerung gewöhnt. Also klar, Maussteuerung ist besser, aber ich finde, dass die meisten dennoch zu früh bei der Umstellung auf ein Pad aufgeben, wenn sie es denn überhaupt in Erwägung ziehen.

        Ich denke mal, ich würde z.B. BF3 auch lieber in PC-Qualität spielen, aber ich werde einen Teufel tun und mir jeweils wieder einen Bastel-PC geben. Die Dinger sind einfach übel, und sei es nur von Lautstärke und Strombedarf her.

        • Kann dir zum Bastel-PC nur zustimmen. Die Zeiten sind bei mir wirklich lange vorbei.

          Ich habe übrigens BF: Bad Company 2 für die PS3 und nunja. Die Steuerung ist einfach gruselig. Man gewöhnt sich natürlich dran und wird mit der Zeit auch immer besser aber ein richtiges „gezieltes Ballern Feeling“ will nicht aufkommen; zumindest bei mir. Vom Auto-Aiming will ich gar nicht erst anfangen zu erzählen ;)

          • Ja, aber ganz ehrlich – das ist’s mir halt nicht (mehr) wert. Der Stellenwert des Spielens ist nicht mehr so groß, als dass ich mich über sowas aufregen könnte, denn meinen Spaß hab ich auch mit weniger optimierter Steuerung. Und das Gamepad ist bei mir an keiner Stelle mehr ein Dealbreaker. Aber gut, hab ja auch einen richtigen Controller und nicht so ein komisches PS3-Gamepad :D *duck*

            Mist. „Bock“ mal wieder mit Maus und Tastatur zu zocken hätt ich natürlich schon. Aber extra dafür was röhrendes in einem dieser altmodischen Midi-Tower hinstellen? Das kann ich meinem Weltbild nicht antun, das war letztes Jahrtausend :D