Artikelformat

Review: CloudClipboard · iOS Zwischenablage mit iCloud-Anbindung

Ich komme ja tatsächlich hin und wieder in die Verlegenheit vom iPad aus zu bloggen. Ganz wichtig dabei ist ein anständiger Clipboard-Manager, mit dem man Links, Bilder oder auch einfach nur Text komfortabel hin- und herkopieren kann.

iOS krankt quasi seit Version 1 vor fünf Jahren an dieser Funktionalität; Kopiert oder verschoben kann immer nur eine Sache werden, was für meine Anwendungszwecke mehr als schlecht ist.

2012-11-09_14h39_43

So war es auch kein Wunder, dass relativ schnell diverse Clipboard-Apps wie beispielsweise Pastebot das Licht der Welt erblickten. Mit CloudClipboard ist dieser Tage ein ähnliches Projekt im iOS App Store gelandet, das gegenüber Pastebot eine iOS Universal App ist und Apples iCloud für den Sync der Zwischenablage zwischen iPhone, iPad und iPod touch nutzt.

IMG_0296 IMG_0297 IMG_0298 IMG_0299

Direkt nach dem Start der App wird man durch ein kleines Tutorial in die Benutzung eingewiesen und im abschließenden Schritt gefragt, ob die iCloud zum Synchronisieren genutzt werden darf. Verneint man diese Frage, wird die Zwischenablage lokal verwaltet.

IMG_0124 IMG_0119 IMG_0300

Anschließend läuft CloudClipboard unbemerkt im Hintergrund weiter und es werden alle Kopiervorgange in chronologischer Reihenfolge, entweder lokal oder in der iCloud, aufgezeichnet. Zusätzlich erkennt die App automatisch, ob es sich dabei um reinen Text, einen Web Clip, Link oder Bild handelt und nimmt selbstständig eine Sortierung nach diesen Kategorien vor.

Eine Suche, die gerade bei vielen Sachen in der Zwischenablage wichtig ist, sucht man bisher leider vergeblich (oder ich habe sie bisher nicht entdecken können).

IMG_0134 IMG_0125

Zum weiteren Arbeiten muss man auf den Pfeil am linken Rand oder das Clipping selbst drücken und bekommt jetzt ein kleines Menü zu sehen, mit dem man, abhängig von der Kategorie des Clippings, das Ganze kopieren, mailen, in Bildern speichern, im Safari öffnen oder auch löschen kann.

FAZIT

CloudClipboard ist eine wirklich praktische App, die super funktioniert, mit der iCloud fantastisch harmoniert aber auch alles andere als hübsch aussieht. Aber in diesem Fall steht die Funktionalität über dem Aussehen. Als weiterer Kritikpunkt muss die fehlende Suche erwähnt werden, damit ich bei vielen Dingen in der Zwischenablage nicht lange herumscrollen muss.

Was fehlt noch? Korrekt, eine Mac-Version, damit man auch von dort mit seinen iOS-Geräten im Sync ist. Aber vielleicht kommt da ja in naher Zukunft noch was.

aptgetupdateDE Wertung: (8/10)

CloudClipboard setzt zur Installation minimal iOS 5 voraus und kostet momentan 2,69 Euro.

CloudClipboard (AppStore Link) CloudClipboard
Hersteller: lightroomapps OU
Freigabe: 4+
Preis: 3,59 € Download
Pastebot - Kommando Zwischenablage (AppStore Link) Pastebot - Kommando Zwischenablage
Hersteller: Tapbots
Freigabe: 4+
Preis: 3,59 € Download

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

5 Kommentare

  1. Anschließend läuft CloudClipboard unbemerkt im Hintergrund weiter und es werden alle Kopiervorgange in chronologischer Reihenfolge, entweder lokal oder in der iCloud, aufgezeichnet.

    Was genau heißt es läuft im Hintergrund, wird die App nicht nach einigen Minuten abgeschossen?

    • Solange die App in Hintergrund läuft und du etwas in die Zwischenablage kopierst, nimmt die App neue Clips an. Erst, wenn du eine gewisse Zeit nichts mehr kopierst, wird die App beendet.

      CloudClipboard sendet aber auch vor dem Beenden eine Push-Nachricht, dass dieser Zeitraum der Nichtnutzung bald erreicht ist und du irgendwie aktiv werden musst. Gefühlt würde ich sagen, dass dieser Zeitraum bei ca. 5-6 Minuten liegt.

  2. Hat Pastebot dieses Feature ebenfalls? Also läuft es auch im Hintergrund mit?
    Der Vorteil von Pastebot ist ja, dass es einen Client für Mac OSX gibt.