Artikelformat

Google Maps für iOS ist da

Bildschirmfoto 2012 12 13 um 15 54 05

Da ist sie endlich: die iOS Google Maps App. Schick, schnell und natürlich kostenlos. Navigation, Verkehrsdaten, Satellitenbilder sind dabei. Auf mich macht sie einen sehr guten Eindruck. Ich denke, Google Maps bekommt wieder den ersten Platz auf meinem Homescreen. Wie findet ihr sie?

Google Maps (AppStore Link) Google Maps
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

11 Kommentare

  1. Ein erster Test zeigt feines Zoomverhalten und eine aufgeräumte UI.

    Aber warum gibt es nicht direkt eine Universal-App? Grmpf!

  2. Wie ist das, sind das jetzt auch Vektorgrafiken wie bei Apple oder immer noch Bitmap?

  3. Endlich. Neulich in Berlin hat die Apple Maps versagt (veraltete Haltestellenbezeichnungen, insbesondere war die U-Bahn Naturkundemuseum nicht korrekt -> heute nochmal geschaut, jetzt sie richtig drin!?). Vorteil Google: hier werden auch die Linien angezeigt, welche an den Station fahren.

    Ich hoffe, dass Apple jetzt noch mehr Druck hat ihre Anwendung nachzubessern. Apple Maps wirkt minimal flüssiger (iPhone 5), aber die Details bei gleicher Zoomstufe sind einfach bei Google deutlich besser. Fehlt noch Zugriff auf die Kontakte, wird aber sicher nachgereicht. Mit der Navigation bin ich hingegen bei Apple sehr zufrieden bis dato.

    Als beste OpenStreetMap App habe ich für mich Galileo Offline Maps auserkoren (Offline bedeutet aber in App-Kauf).

  4. Wenn ich jetzt noch in iOS eine Standard-App für Maps, E-Mail und Browser angeben könnte… die Apple-eigenen Apps hätten es von Tag zu Tag schwerer…

  5. Ich bleib dennoch bei Apple Maps. Keine Lesezeichen setzen zu können ohne Google-Konto nervt mich dann doch zu sehr.