Artikelformat

Review: COMMENTS.APP (Mac, WordPress)

 Bildschirmfoto 2013 01 11 um 17 02 30

“Kommentare.app” – so heißt eine neue App von Manuel Carrasco Molina, die ihren Fokus auf das Handling von Kommentaren für WordPress-Blogs (> WordPress 2.7) gesetzt hat. Ich habe mir diese App jetzt ein paar Tage angesehen. Ich bin von der Idee grundsätzlich sehr angetan, alle Kommentare nicht mehr über meinen Mailclient zu verwalten, sondern über einen anderen Weg.

Bildschirmfoto 2013 01 13 um 14 11 31Bildschirmfoto 2013 01 13 um 14 11 31

Comments.app bietet die Möglichkeit mehrere Blogs zu verwalten. Die App nistet sich dazu in die Mac Menübar ein. Bisher leider nur mit einem farbigen Icon. Und zeigt dort auch die Anzahl der neuen Kommentare an. Neue Kommentare erzeugen auch Nachrichten für die Informationszentrale. All diese sind recht komfortabel in den Einstellungen konfigurierbar.

Bildschirmfoto 2013 01 13 um 14 09 44

Die App funktioniert wie gewünscht. Ein paar Punktabzüge gibt es für die GUI, die an einigen Stellen teils noch etwas komisch aussieht. Aber das bekommt der Entwickler bestimmt auch noch hin. Diese App gibt es derzeit im 50% Angebotspreis für 4,49€. 

Kommentare.app — die beste Methode um einen Überblick über Ihre WordPress Blog Kommentare zu haben! (AppStore Link) Kommentare.app — die beste Methode um einen Überblick über Ihre WordPress Blog Kommentare zu haben!
Hersteller: Manuel CARRASCO MOLINA
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download

http://die.commentsapp.co

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

7 Kommentare

  1. Naja, für Nutzer von WordPress bestimmt gut. Wer Disqus nutzt, der bekommt ebenfalls eine gute Verwaltung.

    Trotzdem ist die App einen Blick wert.

    • Hat Disqus eine native Mac App? :-) Sonst bin ich auf alle eure Wünsche und Aufregungen interessiert. Ich habe gestern die 1.0.3 an Apple submitted — dabei auch ein paar Kosmetische Änderungen (ja, da gibt es viel zu tun!)

          • Dann mach dir ruhig mal ein paar Gedanken. Ich poste Kommentare von Safari (Mac, drag’n drop vom Link ins Icon? und Reeder…

            Und es gibt nichts schlimmeres als Aufwachen mit ü400 Mails im Posteingang…