Artikelformat

Chromebook Pixel: das nächste große Ding?

Bildschirmfoto 2013 02 22 um 08 19 25

Chrome, eine „retina“-ähnliche Auflösung („…This Chromebook has the highest pixel density (239 pixels per inch) of any laptop screen on the market today. …“), Touch, ein dem Macbook Pro der letzten Generation angehauchtem Design, eingebautes LTE, 1 TeraByte Google Drive Storage, Zero-Configuration und Chrome OS. Das sind die Zutaten für Googles neustem Streich, auf dem Weg zum Computer-Hersteller Nummer 1?

Ich kann es mir gut vorstellen, dass Google hier ähnliche Sprünge vollbringen kann, wie im Smartphone-Markt, auch wenn die Bedingungen im Desktop/Notebook-Markt um ein vielfaches zäher und langlebiger sind, als wir das im Mobil-Sektor die letzten Jahre beobachten konnten. Aber wollen wir so einen Cloud-only-Computer oder bohrt Google das OS noch weiter auf? Nun ja – genauere Gedanken darüber müssen wir uns Europäer ja nicht machen, denn ChromeOS bleibt weiterhin nur ausgewählten Märkten vorenthalten. Schade. Ich würde es gerne ausprobieren.

„...The WiFi version ($1,299 U.S. and £1,049 U.K.) will start shipping next week and the LTE version ($1,449) will ship in the U.S. in April. …

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

5 Kommentare

  1. Diesmal wurde nicht das Layout der Hardware, aber die Art der Präsentation von den Apple Spots kopiert. Irgendwas ist ja immer….

  2. Cloud-only kommt für mich nicht in Frage, denn ich kann schlicht nicht immer und überall online sein. Mobiles Internet ist immer noch vergleichsweise teuer und ausserdem nicht überall in ausreichender Geschwindigkeit vorhanden, beispielsweise in Gebäuden oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Ausland ist mobiles Internet häufig unbezahlbar. Für mich ist deshalb wichtig, dass ich nicht von einer Internet-Verbindung abhängig bin.

    Ein MacBook mit Touchscreen fände ich toll, die neuen Lenovo-Modelle mit Windows 8 und Touchscreen machen beim Browsern wirklich Spass … und genauso wäre selbstverständlich ein MacBook Air mit hoher Auflösung toll. Früher oder später wird es wohl beides von Apple geben, im Zug der Anpassungen von OS X an iOS sowieso.