Artikelformat

Pick a Bundle · 10 Mac Apps aussuchen

Bildschirmfoto 2013 02 25 um 20 51 56

Bundles sind bei weiten nichts neues. Treue Leser kennen unseren Faible dafür. Auch wenn die Masse an Bundles gefühlt in letzter Zeit extrem zugenommen hatte, konnte kaum eines überzeugen. „Pick a Bundle“ könnte da eine Ausnahme bilden. Hier kann man sich für die typischen 49,99 US-Dollars aus 30 Mac Apps 10 aussuchen.

Sehr gute Idee, wie ich finde. Und die Auswahl ist auch nicht so schlecht.

http://www.pickabundle.com/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

10 Kommentare

  1. Würdest du sagen, dass man dieser Seite seine Kreditkarteninfo anvertrauen kann?
    Ich bin da immer ein wenig misstrauisch. Mit MacHeist hab ich zum Beispiel kein Problem.
    Wie kann man denn am besten überprüfen, ob da auch ein seriöses Unternehmen dahinter steht?

    Grüße Raffi

    • Tja, das kann ich dir auch nicht sagen. Leider akzeptieren die nur Kreditkartenzahlungen, daher fällt das für mich persönlich auch flach. Hier würde ich auch nur per PP zahlen wollen. Naja dann halt nicht.

      • Bucketmaster

        26.02.13, 11:08, #3

        Ich habs mir geholt. Zumindest steht dabei, dass die Informationen verschlüsselt übertragen werden, ob das tatsächlich so ist, kann ich nicht sagen. Die Seite macht aber einen guten Eindruck. Man bekommt einen Account, in dem man all seine Käufe nachschauen kann. Bei iShowU bekommt man sogleich eine Email vom Hersteller http://www.shinywhitebox.com.

        Allein wenn man sich die Preise mancher Apps anschaut, und dann für alle 10 umgerechnet 38€ zahlt, lohnt sich das extrem.

        Rapidweaver
        Hype
        iShowU HD Pro
        Flux
        Voila
        Swift Publisher
        usw.

        Auch wenn ich nicht alle brauchen werde, werde ich sie mir doch mal genauer anschauen.

        Ich melde mich wieder, wenn ich meine KK hab sperren lassen. ;-)

    • @Raffi:

      «Würdest du sagen, dass man dieser Seite seine Kreditkarteninfo anvertrauen kann?»

      Was spricht dagegen? Und im Missbrauchsfall kannst Du ja darauf zählen, dass Dein Kreditkarten-Herausgeber kulant ist – ansonsten würde ja das Kreditkarten-System zusammenbrechen …

  2. Schade, bis auf Hands-Off sind jetzt nicht wirklich Interessante Apps für mich dabei.
    Wenn da wer seine Lizenz loswerden will -> Bescheid sagen ;)

    • Ja, sehe ich auch so – höchstens iShowU ist noch interessant … ansonsten halt die mittlerweile leider übliche Resterampe bei solchen Bundles.

  3. Also ich habe mir das Ding auch geholt. Die Bude dahinter (paddle.com) scheint ok zu sein – zumindest reagieren sie sofort auf Support-Anfragen.

    Ich kann auch nicht wirklich die Paranoia beim Einsatz von Kreditkarten verstehen – die Kreditkarte ist noch das, was ich am freiwilligsten hergebe! Auch an jeder Tanke oder in jeder Kneipe gebe ich das Ding doch freiwillig aus der Hand – warum sollte das im Internet gefährlicher sein?
    Denn wenn ich eine fehlerhafte Buchung auf meiner Karte entdecken sollte (zum Glück bei mir selbst noch nicht passiert), dann sage ich „das war ich nicht“ und dann wird das zurückgebucht. Das ist doch gerade der Vorteil einer Kreditkarte! Ich mag mir nicht vorstellen, was man tun muss, um eine fehlerhafte Paypal Buchung zu stornieren …