Artikelformat

Review: WISO steuer: 2013 für Mac OS X + Gewinnspiel

Alle Jahre wieder… der 31. Mai rückt unaufhörlich näher und das Finanzamt will die Einkommensteuererklärung von 2012 sehen.

Auf dem Mac wurde es in dieser Hinsicht bis zum Jahr 2012 immer relativ eng; entweder man nutzte eine der vielen Online-Lösungen (Steuerfuchs kann ich aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen) oder installierte sich eine Windows-VM mit entsprechender Software.

Bildschirmfoto 2013-02-28 um 18.32.37-s

Treue Leser werden sich im letzten Jahr aber bestimmt an unseren Test von WISO steuer: Mac 2012 erinnern, denn da hatte der deutsche Entwickler Buhl Data Service GmbH ein Einsehen und spendierte der Apple-Gemeinde endlich eine native App seiner sehr beliebten Windows-Software. Nachfolgend ein Blick in die aktuelle Version.

Nach der Installation von WISO steuer: Mac 2013 sieht man erst einmal folgendes Bild und kann daraufhin folgende Erklärungen bzw. Anträge ausfüllen:

  • Einkommensteuererklärung 2012
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung 2012/2013
  • Lohnsteuerermäßigung 2013
  • Beleg-Vorerfassung und Vorausberechnung 2013
  • Umsatzsteuer-Voranmeldung und Anmeldesteuern 2013
  • Gesonderte und einheitliche Feststellungserklärung 2012
  • Umsatzsteuererklärung 2012
  • Gewerbesteuererklärung 2012
  • Antrag auf Investitionszulage 2012
  • Gehaltsrechner 2009-2013
  • Fahrtenbuch 2013
  • Minijob im Privathaushalt 2013
  • Zuzahlungsbefreiung Krankenkasse 2013
  • Antrag auf Eigenheimzulage 2013

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.11.14-s

Man sieht hier schon, dass es sich bei WISO steuer um eine recht komplexe App handelt, die sich neben dem einzelnen Angestellten oder Selbstständigen auch an Pensionisten, Einzelunternehmen oder Freiberufler wendet.

Wählt man nun eine dieser Erklärungen oder Anträge aus, hat man in der Regel folgende Möglichkeiten:

  • komplett neu anfangen
  • vorhandene Daten öffnen/bearbeiten
  • eine Datenübernahme aus älteren WISO steuer Versionen bzw. anderen Finanz- oder Bürosoftwaren starten
  • einen Musterfall bearbeiten 
  • ein Video zum Thema ansehen

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.16.09-s

Fängt man, so wie ich, komplett bei null an und beginnt seine Steuererklärung 2012, findet man sich in nachfolgender Oberfläche wieder.

Dort gibt man anschließend nach und nach seine Daten ein.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.21.11-s

Wem diese pure Eingabe zu kompliziert ist oder wer sich unsicher fühlt, kann seine auch Steuererklärung in einer Art Interview abarbeiten.

Als dritte Option kann man seine Daten auch direkt im Steuerformular erfassen.

Ist man mit dem Ausfüllen fertig, versendet man seine Steuererklärung entweder per ELSTER online oder gibt sie auf dem klassischen Wege, ausgedruckt, beim Finanzamt ab. Damit man dabei nichts vergisst, wird man durch den Abgabe-Assistenten durch dieses Prozedere geleitet.

Als kurzer Hinweis: Bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung für Gewerbetreibende kann es Probleme mit dem Zugriff auf das (ELSTER-)Signatur-Zertifikat geben. Als Workaround muss man das Zertifikat manuell neu auswählen. Dieser Fehler wird mit einem kommenden Update Ende März 2013 behoben.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 23.22.31-sBildschirmfoto 2013-03-05 um 23.23.39-s

Nebenbei kann man sich immer wieder in Form von Text oder Video Hilfe holen.

Gerade die Hilfe in Textform ist extrem umfangreich und kann bares Geld wert sein. So werden neben der eigentlichen Hilfe zu den einzelnen Punkten auch entsprechende Gesetze und Urteile des Bundesfinanzhofes, chronologisch nach Jahren sortiert, angezeigt.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.23.38-sBildschirmfoto 2013-03-05 um 15.25.58-s

Des Weiteren wird mit der App ein 404 Seiten starkes E-Book (im PDF-Format) mit dem Titel Steuer-Ratgeber 2013 ausgeliefert.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.30.23-s

Videos aller Art werden übrigens in WISO steuer: 2013 in einem extra Fenster integriert angezeigt und liegen extern bei YouTube. Das bedeutet schlussendlich, dass man zum Abspielen zwingend eine Internetverbindung benötigt und diese Videos natürlich auch ohne die App auf dem Steuersparen-Kanal kostenlos ansehen kann.

Im rechten Screenshot sieht man mal den Musterfall-Konfigurator, den man entweder manuell oder mit vorgegebenen Standardmustern starten kann.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.19.51-s Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.17.07-s

Darüber hinaus sind in WISO steuer allerhand Werkzeuge integriert, die man während seiner Eingaben nutzen kann; man muss sich die Symbolleiste nur mal etwas genauer ansehen.

Neben einem Taschenrechner, gibt es einen Terminkalender, in dem man die Abgabe oder einen eventuellen Einspruch eintragen und in die OS X Kalender App (hier ganz oldschool als iCal bezeichnet) übertragen kann. Man kann außerdem zu jeder Eingabemaske Notizen oder Lesezeichen ablegen und alle Angaben pro Maske auf Vollständigkeit hin überprüfen.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 16.01.49-sBildschirmfoto 2013-03-05 um 16.02.21-sBildschirmfoto 2013-03-05 um 16.00.49-s

Dazu gibt es Voransichten zu allen Formularen und detaillierte Angaben zur Endabrechnung, wie sie beim Finanzamt erfolgt. Hier kann man sogar Planspiele einrechnen lassen, mit denen ‘Was-Wäre-Wenn’-Szenarien und deren steuerliche Auswirkung realisiert werden.

Außerdem werden noch ein Fristenrechner, eine Finanzamt-Suche, verschiedenste ELStAM-Anträge oder diverse  Musterschreiben (im RTF-Format) zur Kommunikation mit dem Finanzamt angeboten und damit habe ich längst noch nicht alle kleinen Helferlein von WISO steuer erwähnt.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 23.38.04-sBildschirmfoto 2013-03-05 um 23.35.12-sBildschirmfoto 2013-03-05 um 23.35.41

Die Einstellungen zu WISO steuer: 2013 sind sehr umfangreich und würden hier den Rahmen sprengen.

Vielleicht nur soviel: Hier kann man die automatische Abspeicherung der Daten einstellen oder die ELSTER-Signatur für die elektronische Unterschrift anfordern. Da diese Einstellungen derart umfassend sind, kann man ganz rechts Profile für unterschiedliche Einstellungen speichern.

Bildschirmfoto 2013-03-05 um 15.13.02-sBildschirmfoto 2013-03-05 um 15.13.26-s

WISO steuer: Mac 2013 wird im Mac App Store für 31,99 Euro verkauft. Darüber hinaus wird auch eine stand-alone Download- bzw. Boxversion für 39,95 Euro (bei Amazon & Co. auch etwas günstiger) angeboten. Beide Produkte sind vom Leistungsumfang identisch und setzten zur Installation minimal Mac OS X 10.6 Snow Leopard voraus.

Skeptiker greifen, wie immer, vor dem Kauf zur kostenlosen aber funktional eingeschränkten Testversion.

Außerdem bietet Buhl noch die 2012er Version im Mac App Store an, was gerade für Nachzügler im Steuerdschungel interessant sein kann.

WISO steuer: 2013 (AppStore Link) WISO steuer: 2013
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 33,99 € Download
WISO steuer: 2012 (AppStore Link) WISO steuer: 2012
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 32,99 € Download

FAZIT

Umfangreich, umfangreicher, WISO steuer!

Ich habe, wie schon geschrieben, die letzten Jahre immer auf die Online-Lösung von Steuerfuchs gesetzt und wagte mich dieses Jahr das erste Mal an eine native App heran. Man merkt bei Arbeiten schon einen deutlichen Unterschied zur Online-Lösung, was nicht weiter verwundern wird. Buhl hat halt durch etliche Windows-Versionen ihrer Steuersoftware einen enormen Erfahrungsschatz, so dass auch komplexe Eingaben, gerade im Interview-Modus, flüssig von der Hand gehen. Die äußerst umfassende Hilfe tut ihr Übriges.

Was mich aber, wie auch schon bei der 2012er Version, stört, ist die sehr gewöhnungsbedürftige Oberfläche, deren Windows-Unterbau man an jeder Ecke spürt. Man muss aber auch sagen, dass WISO steuer: 2013 im Vergleich zum Vorgänger einen wesentlichen Entwicklungssprung in Sachen UI gemacht hat. Die App wirkt aufgeräumter und etwas ‘mac-iger’. Dennoch sehe ich dort sehr, sehr viel Luft nach oben. Ich bin für 2014 einfach mal zuversichtlich ;-)

Da bei so einer App aber eine hohe Funktionalität, sowie Stabilität und leichte, innovative Bedienbarkeit weit über dem Aussehen stehen, gibt es in unserer Wertung auch nur leichte Abzüge in der B-Note.

aptgetupdateDE Wertung: (8/10)

Kurz noch etwas zum Preis

Der ist durch den großen Umfang der App durchaus jedes Jahr aufs Neue gerechtfertigt und rechnet sich auf jeden Fall; zumal man die Rechnung bei der Steuererklärung unter Werbungskosten absetzen kann. Etwas ist dennoch komisch: Wieso kostet die Windows-Version nur einen Bruchteil der Portierung für den Mac? Hier sollte Buhl der freie Handel vielleicht mal drüber nachdenken – faire Preispolitik geht anders!

VERLOSUNG

Die Buhl Data Service GmbH hat aptgetupdateDE einen Promo Code für den Mac App Store für ein Gewinnspiel zur Verfügung gestellt.

Für die Teilnahme sagt uns einfach die Quersumme Eurer Steuernummer wie Ihr früher™ Eure Steuererklärung am Mac gemacht habt. Das Gewinnspiel endet diesen Sonntag, den 10.03.2013.

Viel Glück!

-> http://www.buhl.de/produkte/alle/wiso-steuer-mac-2013

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

74 Kommentare

  1. gar nicht, dieses Jahr muss ich zum ersten mal ran ;) bin daher sehr dankbar für eine lizenz!

  2. Hab bisher immer mittels VMware das ELSTER Formular unter Win nutzen müssen …

  3. Ich habe vorher auch den Steuerfuchs genutzt. Letzes Jahr schon WiSo 2012, war okay ;)

  4. Ungelogen, bisher immer über die VM oder den Steuerberater ;)
    Aber würde dem ganzen gerne mal einen Versuch geben.

  5. Mit WISO Steuer 2012 unter XP in einer VM aus dem Mac. Wäre super, wenn die VM beim nächsten mal aus bleiben kann.

  6. Christian K.

    07.03.13, 13:48, #11

    Ich habe immer den Windows-PC meiner Eltern für ELSTER verwendet. Hat manchmal auch sein Gutes, wenn man seine Eltern nicht zu Apple missioniert bekommt. ;)

  7. Geht mir ähnlich wie den meisten hier. Musste mir ne Windose suchen (Freundin hat netter Weise neben Ubuntu auch noch Win7 aufm Laptop).

  8. Liebes aptgetupdate-Team,

    bisher habe ich meine Steuererklärung immer händisch gemacht – was meistens in einem riesen Chaos und hohen Papierbergen geendet ist. Mal ganz abgesehen davon, dass ich wahrscheinlich nicht jedes Abrechnungsschlumpfloch gefunden haben.

    Insofern wird die Zeit reif für eine Software, die mir die Erstellung erleichtert. :-)

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und das Gewinnspiel, an dem ich gerne teilnehmen würde.

  9. Leider hab ich mich bis jetzt nicht dazu durchringen können das Geld Gürtel die Software aufzubringen.

  10. Habs bisher auch immer Old-School per Hand gemacht… wäre Zeit für was neues ;-)

  11. Bisher noch gar nicht. Dieses Jahr wirds allerdings höchste Zeit.
    Ausserdem hab ich gesehen, dass es gerade ein Update für die Grenzgänger-Funktionalität der Wiso Steuer gab. Bis jetzt konnte ich mich noch erfolgreich drum drücken … aber mit näherndem 31.Mai werd ich dann doch wohl auf die wiso steuer zurückgreifen müssen ;(

  12. …mit VMWare Fusion und so nem Steuergeraffel, dessen Namen ich vergessen hab.

    ging irgendwie gar nicht. ;)

  13. Bisher mach eich sie immer mit “Steuersparerklärung 20XX” unter Windows 7, welches in Parallels 8.0 unter ML läuft ;-)

  14. Bisher habe ich sie immer mit dieser Steuer-Software gemacht, die es bei Aldi am Anfang des Jahres gibt und die natürlich nur über eine VM unter Windows läuft.
    Das ist der einzige Grund, wegen dem ich überhaupt eine VM auf dem Rechner habe. :D

  15. Ganz old school, einfach alles vorbereiten und dann ab zum Steuerberater;-)

  16. Zu Frage eins: 9 ;)
    Zu Frage zwei: Mit Kugelschreiber und Taschenrechner! Wäre schön das mal eleganter zu lösen.

  17. Ich bin immer zum Steuerberater gegangen und der hat alles für mich erledigt. Möchte es gerne selber machen, habe aber noch keine richtig gutes Programm gefunden, mit ich es machen will.
    WISO2013 sieht aber top aus.
    *DaumenDrück*

  18. Bisher habe ich meine Steuererklärung gar nicht am Mac, sondern am Windows-Laptop gemacht. Wenn ich darauf künftig verzichten könnte, wäre ich nicht böse.

  19. Meine erste Steuererklärung habe ich per Hand gemacht, seit dem auch über SteuerFuchs. Die Software wäre super :)

  20. Hat man denn gegenüber Steuerfuchs einen großen Gewinn? Bekommt man Hinweise was, welche einem beim Steuerfuchs fehlen, womit einem dann Steuervorteile entgehen? Wie hoch ist der Arbeitsaufwand mit WISO im Vergleich zu Steuerfuchs? Wenn ich 3 Std. länger brauche aber nur 20 Euro mehr rausbekomme, dann wäre es mir das Geld und die Arbeit nicht wert.

    • Ja, hat man. Man spart unheimlich Zeit, so zumindest mein Eindruck, und man wird, gerade im Interviewmodus, besser durch die ganze Problematik geleitet. Von den umfassenden Steuersticks, die bei Steuerfuchs nur im Ansatz vorhanden sind, möchte ich gar nicht erst anfangen.

  21. Leider mit Windows in einer virtuellen Maschine, teilweise auch nur mit Elster ;-)

  22. Wie einige andere hier habe ich bisher meine Steuererklärungen per Remotedesktopsession auf einer virtuellen Windows Maschine mit WISO Steuer gemacht. :-/

    ByE…

  23. Ich hab so ziemlich alle Formen auf dem Mac durch: Anfangs (seit 1997) mit Steuerfuchs auf dem Mac, dann zweimal mit Steuerfuchs online, mindstens einmal auch mit dem WISO Sparbuch via Parallels, ein paar Mal auch vom Steuerberater machen lassen. Weil mir letzteres allerdings zu teuer wurde, mache ich die Erklärung seit letztem Jahr wieder auf dem Mac: mit WISO steuer :-)

  24. Ich habe das damals noch in das Formular geklimpert. Nichts mit Digital. Dann wie beschrieben… Auf nem Windows System… Und nun will ich es mal richtig versuchen.

  25. witzige Frage … sind ja schon alle Varianten genannt worden :) Ich hab es im letzten Jahr beim Lohnsteuerhilfeverein gemacht, davor auf dem Rechner meiner Eltern … DIE sind jetzt auf nen iMac umgestiegen … tolle Wurst … so … dieses Jahr am Mac wäre super … es gibt so Software, da fragt man sich, wieso es die nicht schon längst am Mac gibt … Steuersoftware gehört genauso dazu, wie ein ordentlicher Fussballmanager ;)

  26. bisher über die Steuersparerklärung, welche sich für den MAC ganz gut eignet. Würde aber gerne auch mal die teurere aber auch schickere Konkurrenz testen.

    Und wer ELSTER geschrieben hat, der kann mir bitte mal sagen, wie das ohne virtueller Windows-Maschine funktioniert….

  27. Es gab sogar mal den Steuerfuchs als eigenständiges Programm für den Mac.
    Hab ich damals auch verwendet….dann mal mit dem Steuerberater und danach quasi per Hand….

  28. Hab eine Email am Mac für meinen Steuerberater erstellt und abgeschickt.

  29. Bisher habe ich die Steuererklärung per Hand gemacht. Ich würde gerne mal eine Software-Variante ausprobieren.

  30. martin pommerenke

    07.03.13, 19:59, #42

    Ich möchte dieses Jahr das erste Mal auf dem Mac meine Erklärung machen! Ich werd mir das oben genannte Prog besorgen!

    Entweder als Gewinn hier oder hinterher halt kaufen!

    Gruss

  31. Mein BND-zertifizierter A4-Seitenschneider hat mit meine Dokumente handgerecht vorgefertigt.
    Die paßten dann in eine Aldi-Tüte und ab an’s Finanzamt.
    Hab’ nie wieder was davon gehört.

  32. Gar nicht! Sondern immer beim Schwiegervater auf der Dose! Allerdings selbstverständlich mit WISO!

    Viel Glück allen Teilnehmern!

    Gruß,

    Armin

  33. Ich mache meine Steuererklärung in einer Win7-VM mit Elster. Immer ein Vergnügen.

  34. Hab meine Steuerklärung auch mit WISO Sparbuch in einer Windows VM gemacht.

  35. Ich habe über Windows in Parallels entweder ELSTEr direkt oder WISO benutzt. Letztes Jahr habe ich das erste mal WISO:Mac ausprobiert. Ist schon um einiges komfortabler.

  36. erst von Hand, dann über Boot Camp. Eine Mac Version wäre da echt das Beste!

  37. Von Hand bzw. unter Virtual Box mit dem Fenster-OS. Eine Mac-Lösung wäre da echt Klasse!!!

  38. Ich hab die Steuererklärung immer am Windows-Laptop meiner Freundin gemacht.
    Habe auch darüber nachgedacht mir dieses Jahr mal WISO Steuer zu kaufen, habe mich aber noch nicht entschieden. Ist ja doch recht teuer, wenn man nur einen Bruchteil davon braucht.

  39. Hi,
    ich hatte sonst immer Elster benutzt. Und dieses dann in einer VM am Mac laufen. Ziemlich umständlich, würde mich über die Lizenz riesig freuen!
    lg Keinohrhase

    • Leider nicht. Das war auch mein Problem und ich musste alle Daten neu eingeben.

      Daten improtieren kannst du von folgenden Apps:
      – WISO steuer: 2012
      – WISO EÜR und Kasse
      – WISO Mein Büro
      – WISO Fahrtenbuch
      – orgaMAX
      – StarMoney
      – T-Online Banking
      – Quicken (QIF-Format)
      – CSV-Datei

  40. Ich lasse Elster unter Crossover laufen – das ist fast wie nativ unter OSX – nur dass die Software äztend ist, aber das würde eine Mac-Version auch nicht verbessern.

    Kann WISO auch einen alten Elster-Fall importieren?

  41. Als Selbständiger nimmt mir zum Glück meine Frau diese Arbeit ab. Das Ganze geht dann noch an einen Steuerprüfer, der das Ganze ans Finanzamt weiter leitet. Vielleicht bietet sich mit Wiso Steuer ja noch ein eleganterer Ansatz…

  42. 2013 meine Erste! Vorher schon Freunden geholfen – dabei WISO 2012 benutzt und davor Quicken auf Windows Rechner.

  43. Haben es die letzten jahre immer über einen Lohnsteuerverein gemacht. Nun warten wir aber schon seit 10 Monaten, dass sich da mal was tut. Daher will ich mich nun dieses Jahr mal selbst reinfuchsen…

  44. Gewonnen hat Kommentar Nummer 62. Glückwunsch.

    Random Integer Generator

    Here are your random numbers:

    62
    Timestamp: 2013-03-11 09:01:54 UTC

  45. Elster – per BootCamp auf Windows … ich wünschte ich hätte WISO, liebäugel schon lange damit

  46. Pingback: Gewinnspiel: WISO steuer: 2014 für den Mac | aptgetupdateDE