Artikelformat

It’s Alive!!! Reeder 2 für iOS veröffentlicht

Gestern Abend hat es sich in Neuseelands App Store angekündigt und nun ist es auch in Deutschland soweit…

Reeder 2 für iOS ist da!

Ich will jetzt gar nicht groß ein Review schreiben, da ich die App selber erst einmal testen muss.

Vielleicht nur soviel:
Reeder 2 ist iOS universal und damit zum iPhone und iPad kompatibel, setzt iOS 6.1 voraus und kostet momentan 4,49 Euro. Als News Services werden Feedbin, Feedly, Feed Wrangler, Fever und Readability unterstützt. Dazu wird auch ein lokaler RSS-Dienst ohne jeden Sync angeboten und man kann mehrere Accounts verwalten.

 

Nebenbei wird übrigens weiterhin die alte und kostenlose Version von Reeder for iPhone im App Store angeboten.

Reeder 2 (AppStore Link) Reeder 2
Hersteller: Silvio Rizzi
Freigabe: 17+4.5
Preis: 4,49 € Download
Artikel wurde nicht gefunden

Wie ist Euer erster Eindruck? Hat Silvio den großen Wurf geschafft oder hat Mr. Reader nach wie vor die Nase vorne?

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

16 Kommentare

  1. Zuerst habe ich mich gefreut wie Bolle…aber ich sehe derzeit keinen Grund Reader2 zu nutzen. Das einzige was “Neu” ist, ist die Optik. Oder habe ich etwas übersehen?
    Reeder ist meine meist geöffnete App auf dem iPhone, und ich liebe es. Aber solangsam verliere ich die Lust daran, weil mich sowas ärgert.

    • Also wenn du deine News ausschließlich auf dem iPhone liest, sehe ich ebenfalls keinen Grund zum Wechsel. Wie du schon sagst unterscheiden sich beide Apps nur durch die Optik und natürlich die iPad Kompatibilität, die nur Reeder 2 hat.

  2. Grandios – einfach grandios! Ich habe die App sofort geladen. Reeder ist bei mir die am häufigsten genutzte App. Die neue App ist optisch klarer, gefühlt viel schneller (Langzeittest steht noch aus). Außerdem kann ich sie auf dem iPad einsetzen. Und: Local Sync hat das Beta-Stadium verlassen.

    Das – und die Unterstützung eines Entwicklung, dessen App ich jeden Tag nutze – sind mir den Preis schon mehr als wert!

    • Das war auch bei mir der Grund, warum ich sofort zugeschlagen habe.

      Er ist ein kleiner Indie-Entwickler:
      -> selbstständig -> er arbeitet selbst und ständig, besonders in der letzten Zeit…

  3. “Hat Silvio den großen Wurf geschafft (…)?”

    Womit? Mit der veränderten Optik, die einem morgen nicht mehr als “neu” auffällt? Mit der Unterstützung anderer Anbieter, wie sie andere Apps schon seit Monaten beherrschen? Wie ein paar weggefallenen (Sharing-/Späterlese-)Optionen? Mit riesiger Schrift, die zum Scrollen zwingt?

    Ich habe es geladen, für das iPad. Es ist Kosmetik und die bitter notwendige Unterstützung für weitere Dienste. Innovation (beispielsweise Filter oder zeitlich einstellbares Abrufen einzelner Feeds/Ordner)? Fehlanzeige, wie so lange im Reeder-Universum.

    Jetzt wird man wieder Monate auf das Update für das Mac-Programm warten dürfen (während ReadKit in derselben Zeit den Sprung auf 2.4 und 2.5 macht), dann gibt es wieder eine erste iOS-Beta und es muss wieder angepasst werden, leider steht dann auch ein neuer populärer Späterlesedienst an und der Nachfolger von Mavericks. Das klingt furchtbar polemisch, aber so habe ich die Entwicklung in der letzten Zeit wahrgenommen.

  4. War auch begeisterter Reader Nutzer auf dem Mac und auf meinen iOS Geräten. Da ich mir aber leider verschaukelt vorkomme und es seit Monaten kein wirkliches Update gibt, ist die App für mich gestorben. Auf dem iPad nehm ich jetzt Mr.Reader und auf dem Mac den guten alten Browser und Feedly.

  5. ich bin da nicht so kleinlich … :-)
    Es freut mich sehr, dass es endlich ein Update gibt und wegen vierfüffzig gehe ich nicht Bankrott!

    • Eben. Leider hat sich bei Apps eine “Einmal-Zahlkultur” eingebürgert. Das wird vielen Entwicklern noch Probleme bereiten. Früher hat man 50 Euro für Software gezahlt – und ggf. jedes Jahr erneut!

  6. Pingback: Calendars 5 von Readdle für iOS veröffentlicht | aptgetupdateDE

  7. Auch bei mir ist Reeder die am häufigsten genutzte App, keine Mittagspause vergeht in der ich nicht durch meine Feeds blättere.

    Mein Feierabend wird üblicherweise eingeleitet indem ich mir mein iPad schnappe und dir vorgemerkten Artikel lese. Seit dem GReader GAU benutzte ich die Feedly App und ich bin froh dass das nun ein Ende hat.

    Ich mochte die alte Reeder App sehr, die neue ist simpler aufgebaut und viel schöner anzusehen.
    Ich hatte nie das Gefühl als bräuchte Reeder mehr funktionen.
    Mir gings immer darum meine Feeds lesen zu können, nicht mehr und nicht weniger.
    Sharing Optionen gabs immer schon genug und das Offline Caching für Bilder ist bei mir täglich im Einsatz.

    Das Design ist schön aufgeräumt und das gefällt mir!
    Das Update hat sich für mich gelohnt!

  8. Nutze Reeder ebenfalls täglich (eher stündlich), Reeder 2 gefällt mir sehr gut, allerdings gibt’s im Browser irgendwie ein Bug: früher gabs im In-App-Browser bei Reeder 1 einen Zurück-Button, der nun irgendwie fehlt. Oft gehe ich auf die eigentliche Seite und klicke mich dann durch Kommentare oder so. Jetzt gibts nur einen großen Zurück-Button der mich aber gleich wieder zum Feed bringt…

  9. Habe mich an Feedly gewöhnt und brauche das Update nicht mehr. Hat zu lange gedauert.

  10. Pingback: Review: Reeder 2 für iOS | aptgetupdateDE