Artikelformat

Review: Instacast 4 · Podcast Client für iOS 7 (Gewinnspiel inside)

Wenn ich an Apples eigene Podcast App denke, laufen mir eiskalte Schweißperlen übers Gesicht. Gut, die App ist mittlerweile aus optischer Sicht kein Totalausfall mehr aber funktional hinkt sie der Konkurrenz immer noch gewaltig hinterher.

Einer dieser Konkurrenten ist Instacast, welches kürzlich mit Version 4.0 auf iOS 7 angepasst wurde. Nachfolgend mein Review.

00-instacast4-ios7-aguDE

Erster Start der App

Startet man die App zu ersten Mal, kann man direkt erste Podcasts abonnieren, sich in die Instacast Cloud einloggen oder Podcasts aus Instacast 2 migrieren.

Ich habe mich für die Instacast Cloud entschieden, die in Sachen Synchronisation der Podcasts zwischen mehreren iOS Geräten und der Mac-Version von Instacast sehr gute Dienste leistet. Warum allerdings das Interface an dieser Stelle ein Mix aus Deutsch und Englisch ist, wollte sich mir nicht so recht entschließen.

01-IMG_0559 02-IMG_0564 03-IMG_0565

Oberfläche

Wie ich schon im oben verlinkten Artikel bei der Veröffentlichung von Instacast 4 schrieb, ist die neue, sich an iOS 7 orientierende Oberfläche sehr schick geworden.

Erwähnenswert ist definitiv die über das Hamburger Icon (oben links) zu erreichende, versteckte Sidebar, mit der man sehr einfach zu allen wichtigen Funktionen der App navigieren kann.

Ansonsten kann man über das Bearbeiten-Menü (oben rechts) Podcasts löschen und umorganisieren bzw. mit dem Plus Icon (unten links) Podcasts hinzufügen.

04-2013-11-13_16-21-28_IMG_0605 05-2013-11-13_16-21-32_IMG_0606 22-IMG_0574

Neue Podcasts hinzufügen

Dieser Punkt bedarf meiner Meinung nach eigentlich keiner großen Erklärung.

Neben einer Beliebtheitsliste, die nach Audio- und Videopodcast unterscheidet, kann man Podcasts auch nach Autor oder Genre sortiert anzeigen lassen, danach suchen und sogar, unter dem Mehr-Knopf versteckt, eine Podcast URL eingeben.

06-IMG_0572 08-IMG_0590 2013-11-15_13-01-24_IMG_0634

Podcasts abspielen

Bevor man sich einen Podcast anhört/ansieht, kann man sich durch ein einfaches antippen die Shownotes durchlesen und von hier aus den Podcast über das Play Symbol (unten links) auch starten. Wer sich nicht für die Shownotes interessiert, kann, wie im ersten Screenshot zu sehen, den Podcast auch direkt starten.

Bei Audiopodcasts wird daraufhin der Titel, das Cover und diverse Kontrollelemente angezeigt. So hat man u.a. einfachen Zugriff auf die AirPlay-Funktion, die Abspielgeschwindigkeit (von 0,5x bis 3x), einen Timer, das Setzen von Lesezeichen oder die Sharing-Funktion.

10-IMG_0592 11-2013-11-13_16-45-51_IMG_0609 12-2013-11-13_16-46-08_IMG_0610 13-IMG_0594 14-IMG_0595

Als Besonderheit sei an dieser Stelle die Farbe der Kontrollelemente erwähnt, die sich am jeweiligen Cover des Podcasts orientiert und so immer einen kleinen individuellen Touch hat.

16-2013-11-13_16-48-26_IMG_0612 17-IMG_0600

Nächste Folgen und Listen

Eine neue Funktion von Instacast 4 ist ‘Nächste Folgen’, welche sich am gleichnamigen Feature aus iTunes 11 orientiert.

So kann man über eine tap-and-hold Geste auf sehr einfach Art eine eigene individuelle Playliste sämtlicher abonnierter Podcasts erstellen. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob diese Podcasts heruntergeladen sind oder nur gestreamt werden.

Dazu gibt es selbstverständlich auch wieder (intelligente) Listen, die Podcasts nach seinen Vorgaben vorsortieren.

18-IMG_0602 19-IMG_0603 20-IMG_0588 21-IMG_0589

Auf dem iPad, perfekt für Videopodcasts geeignet, sieht Instacast übrigens ähnlich schick aus.

Die einzelnen Elemente sind aufgrund der Bildschirmgröße aber etwas anders angeordnet.

IMG_0767

Sonstiges

Wie anfangs schon angesprochen setzt Entwickler Vemedio bei der Synchronisation, anstatt auf die iCloud, auf eine eigene Lösung namens Instacast Cloud. Diese funktioniert meinen Erfahrungen nach hervorragend. Hört man beispielsweise auf dem iPhone einen Podcast und stoppt diesen, kann man ihn später nahtlos auf dem iPad oder Mac, an genau dieser gestoppten Stelle, weiterhören. Man ist also auf allen Geräten, nicht nur was die abonnierten Podcasts angeht, immer auf dem gleichen Stand.

Darüber hinaus unterstützt Instacast 4 die von Apple mit iOS 7 eingeführte Hintergrundaktualisierung. Mit diesem Feature werden ohne Start von Instacast abonnierte Podcasts automatisch im Hintergrund heruntergeladen (inkl. passender Push Notification) und stehen beim nächsten Start der App sofort ‘offline’ zur Verfügung.

Einstellungen

Diese sind beim ersten Ansehen etwas umfangreich und teilen sich in allgemeine Einstellungen und Einstellungen pro Podcast auf.

So lässt sich neben der globalen Sortierung oder dem Offline Speicherlimit auch für jeden einzelnen Podcast festlegen, ob er heruntergeladen, automatisiert gelöscht oder zu einer Liste hinzugefügt werden soll.

25-IMG_0566 26-IMG_0567 27-IMG_0568 28-IMG_0569

Preise und Verfügbarkeit

Instacast 4 kostet im iTunes App Store derzeit 4,49 Euro und setzt iOS 7 zur Installation voraus.

Zudem ist Instacast 4 ein kostenloses Upgrade von Instacast 3, was iOS 6 Nutzer, die Instacast 4 nicht installieren können, vielleicht erst einmal schocken wird. Durch Apples ‘Eine ältere Version dieser App laden?’-Funktion sind diese Ängste aber unbegründet – iOS 6 Nutzer können Instacast 3 jederzeit aus dem App Store installieren.

Der Vollständigkeit halber sei auch noch mal die Mac Version von Instacast (mein Review) erwähnt, die wunderbar mit iOS synchronisiert und für dieses Wochenende mit 50% Rabatt im Mac App Store verkauft wird.

Instacast 5 - Podcast Client (AppStore Link) Instacast 5 - Podcast Client
Hersteller: vemedio
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download
Instacast (AppStore Link) Instacast
Hersteller: vemedio
Freigabe: 4+
Preis: 19,99 € Download

FAZIT

Instacast 4 ist eine sehr gelungene Weiterentwicklung der bisherigen App. Das Design fügt sich sehr gut in iOS 7 ein und auch die im Vergleich im Vorgänger geänderte innovative Steuerung gefällt mir sehr gut.

Funktional ist Instacast sowieso über allen (Podcast-)Dingen erhaben, auch wenn ich mir hier und da bessere Filteroptionen für die Sortierung wünsche. Außerdem muss ich sagen, dass Instacast 4 in seltenen Ausnahmefällig auf meinem iPhone 5C etwas ‘laggy’ reagierte, was ich aber der noch nicht zu 100% angepassten iOS 7 Kompatibilität zuordne. Zudem fehlt auch eine ‚Autofahrer-Bedienoberfläche’ mit großen Knöpfen für die wichtigsten Funktionen.

Andere Schwierigkeiten wie Abstütze, das komplette Einfrieren der Bedienelemente (dann hilft nur noch das Beenden und Neustarten der App) oder Bluetooth Probleme konnte ich bisher zum Glück nicht feststellen.

aptgetupdateDE Wertung: (8,5/10)

VERLOSUNG

Entwickler Vemedio hat aptgetupdateDE für ein Gewinnspiel drei Promo Codes von Instacast 4 für iOS zur Verfügung gestellt.

Zur Teilnahme kommt erneut Rafflecopter zum Einsatz, bei dem folgende Lose enthalten sind:

  • Frage beantworten
  • aptgetupdateDE bei Facebook folgen
  • aptgetupdateDE bei Twitter folgen

Die Auslosung findet kommenden Mittwoch, den 20.11.2013, statt. Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

7 Kommentare

  1. Von meinem 4S musste Instacast wieder verschwinden. Erstens saugt es etwas viel am Akku, seit es im Hintergrund laden darf und zweitens verliert das iPhone immer den Kontakt zur App, wenn ich einen pausierten Podcast erneut starten will (Sperrbildschirm): Eine Funktion, die ich beim Autofahren ständig brauche. Apples Podcast App macht Alles, was ich brauche, besser. Nur bei den Kapitelmarken muss sich da was tun. Also ich kann Deine Kritik an Apples Podcast App nicht nachvollziehen.

    • also ich kann das mit dem Leersaugen des Akkus beim 4S nicht nachvollziehen. Bei mir zeigt die App keinen nennenswerten Mehrverbrauch. Das mit dem „Vergessen“ der App hingegen ist wirklich ärgerlich. Hie rtippe ic aber auf einen Bug im iOS

  2. Iphone IOS 7..

    Leider habe ich ein update auf die neuste Version durchgeführt.

    Nach dem update funktioniert der automatische Download nicht mehr.
    Ferner bekommt man über popup WERBUNG!
    Löschen von einzelnen podcast nicht mehr möglich.
    Alle paar Minuten bekommt man eine Nachricht dass sich das Programm einwählt und keine Aktualisierung durchgeführt wurde obwohl neue podcast Folgen vorhanden sind.

    Für ein teures app sind das absolute no go!

    Christian

    • Werbung? o.O Sicher, dass du Instacast meinst? Ich habe da noch nie Werbung gesehen.

      Die anderen Probleme (automatischer Download, löschen einzelner Podcasts…) kann ich auch nicht nachvollziehen. Bei mir funktioniert die App wie sie soll.
      Aber das muss nix heißen. Ich lese hier auch immer wieder, dass die App abstützt bzw. einfriert, was bei mir auch noch nie der Fall war.

  3. Hi Björn

    ja klar benutze ich Instacast. Bei den Bewertungen im IOS Appstore hat sich diesbezüglich auch schon jemand beschwert. Es ging um einen Kauf der alten macbooks Generation.

    Ärgerlich an der Sache ist nur dass bis zum letzten update alles gut funktioniert hat!

    Werde wohl deinstallieren müssen und alles neu einrichten…..gefällt mir gar nicht.

    • Hmm ok, das ist in der Tat doof. Sichere dir deine Podcast-Subscriptions in die Instacast Cloud. Dann muss du quasi nicht mehr viel bei der Neuinstallation einrichten.

  4. Pingback: Podcast Client: Instacast 4 für iOS derzeit kostenlos | aptgetupdateDE