Artikelformat

Tipp: Gespeicherte WLAN Passwörter unter OS X auslesen

Nachfolgend ein kleiner Tipp, der mindestens so alt wie OS X selber ist aber dennoch recht häufig vergessen wird.

Man kann nämlich recht einfach mit Boardmitteln einmal gespeicherte WLAN-Passwörter wieder auslesen.

Bildschirmfoto 2013-12-03 um 11.13.04-minishadow

Dazu muss die Schlüsselbundverwaltung von OS X gestartet und im Suchfeld oben rechts entweder nach ‘airport’ oder dem WLAN Namen (SSID) direkt gesucht werden.

Bildschirmfoto 2013-12-03 um 11.14.13-minishadow

Anschließend anklicken und unten links den Haken bei ‘Kennwort einblenden’ setzen (Administator Passwort ist hier erforderlich).

Das war es quasi. Kann manchmal ganz hilfreich sein, wenn man neue Geräte zu bekannten Netzen hinzufügen möchte.

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

10 Kommentare

  1. interessant wäre eine Möglichkeit die selbiges unter iOS gestattet.

    • Geht auf jeden Fall nicht mit Boardmitteln ;)

      Für iOS musst du das Gerät erst jailbreaken und kannst dann aus dem Cydia Store beispielsweise die kostenlose App ‚WiFi Passwords‘ installieren.

  2. Eine weitere Möglichkeit und der Grund warum man sein Computer nicht ungelockt rumstehen lassen sollte:
    im Terminal
    security find-generic-password -ga Netzwerkname

    Benötigt kein Adminpasswort

    • Hier schon, vielleicht hast du den Schlüsselbund schon über die App zuvor entsperrt? Wie dem auch sei, beim letzten WLAN-Passwort-im-Schlüsselbund-Raussuchen hat es besagte App gleich ganz zerlegt und mein Mac wollte bis zum Neustart nicht mal mehr mit Admin-Rechten den Schlüssel anzeigen.

      • Ich konnte auf diesem Weg nicht nur auf meinem Rechner sondern an jedem Mac an dem ich es probierte die Keychain des jeweiligen angemeldeten Users auslesen ohne irgendein Passwort einzugeben. Es erschien lediglich eine Abfrage ob der Zugriff erlaubt werden soll oder nicht. Ein Klick auf „erlauben“ genügte. Ich gehe davon aus, dass das funktioniert weil man im Terminal ja bereits eingeloggt ist. Gibt es einen Weg, dass man sich beim öffnen des Terminals zuerst einloggen muss?

        • Also ich weiß nicht, wie die Sicherheitseinstellungen bei deinen getesteten Macs sind aber mit deinem Befehl aus Kommentar #4 muss ich bei mir ebenfalls den Administrator inkl. Passwort eingeben. Terminal hin oder her.

          • Ist es nicht so, dass standardmäßig kein Admin-/Sudo-Passwort gesetzt ist im Terminal und man das erst von Hand tun muss? Vielleicht wurde auf den von Jonas getesten Macs noch kein Passwort gesetzt.

            Ich muss bei mir auch mein Adminpasswort eingeben, um mir das Passwort im Terminal anzeigen zu lassen.

          • Ich habe zwei identisch konfigurierte Rechner, auf einem habe ich das Verhalten wie bei @Jonas, sprich ein Hinweisfenster, mehr aber auch nicht.
            Beim zweiten Rechner fragt er brav nach User / Passwort. Die Logik dahinter habe ich allerdings noch nicht erkannt, befürchte es ist wieder so ein Mavericks Trümmer, der da angezogen wird. ;)

            Sudo-Passwort etc. ist gesetzt.

  3. Interessant. Dem werde ich mal nachgehen. Ich glaube aber ich habe mal ein sudo Passwort gesetzt. Zumindest wird es abgefragt wenn ich einen Befehl mit sudo aufrufe. Bei den Rechnern meiner Kommilitonen und Mitbewohner kann ich das nicht sagen.