Artikelformat

Ausprobiert: Snap · Die Online Videothek von Sky

Online Videotheken gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das fängt bei iTunes an und geht mit maxdome, LOVEFiLM oder Watchever weiter… Selbst Netflix soll auf dem Sprung sein.

Der neuste Spross nennt sich aber vorerst Snap und wurde vom Pay TV Anbieter Sky Mitte Dezember 2013 in Deutschland und Österreich veröffentlicht.

01-2014-01-19_23-57-00_IMG_0808-minishadow

Da bestehende Sky Kunden diesen Dienst bis Ende Januar 2014 kostenlos nutzen dürfen, nutze ich die Chance und möchte nachfolgend meine Erfahrungen mit der iOS App in einem Review bzw. Test darstellen.

Generell ist zu sagen, dass Snap momentan, neben iOS, nur auf dem Mac oder PC im Browser (Silverlight Plugin muss installiert sein) und neueren Samsung Smart TV (ab Baujahr 2012) verfügbar ist. Andere Systeme wie Android, Windows Phone, PlayStation oder XBox sind erst mal außen vor.

Für die breite Masse sind das schon mal denkbar schlechte Voraussetzungen aber sei es drum. Letztendlich zählt das Angebot an Filmen und Serien und die sieht man schon beim ersten Start der iOS App.

02-2014-01-19_23-57-42_IMG_0809-minishadow

Dass genau dieses Angebot an Filmen und Serien für diesen noch recht jungen Video-on-Demand Dienst überschaubar ist, sollte auf der Hand liegen. Es sind dennoch schon etliche Filme und Serien verfügbar. Wer sich hier einen Überblick verschaffen möchte, kann auch ohne Sky-/Snap-Account auf der Snap-Homepage herumstöbern.

Ich muss dennoch sagen, dass gerade das Serienangebot trotz HBO Blockbustern wie Boardwalk Empire, The Sopranos, The Wire oder Rome recht enttäuschend ist. Dieser Umstand, der auch für Filme gilt, hat zwei Ursachen: Zum einen das altbekannte Rechteproblem, zum anderen Sky Go.

Um sich nämlich inhaltlich vom Abrufdienst Sky Go zu unterscheiden, sind aktuelle Filme und Serien vorerst nur dort zu sehen. Snap Nutzer müssen hier also Geduld beweisen. Sky bietet auf seiner Homepage einen recht guten Vergleich von Sky Go und Snap, der die Unterschiede darstellt, an.

09-2014-01-20_00-05-24_IMG_0814-minishadow03-2014-01-20_00-05-53_IMG_0815-minishadow04-2014-01-20_00-02-41_IMG_0813-minishadow

Beim Abspielen von Inhalten auf dem iPhone, iPad oder iPod touch gibt es hingegen nichts zu meckern. Der Stream wird, abhängig von der Internetleitung, in SD und HD angeboten.

Für FSK 16 und FSK 18 Inhalte wird zusätzlich eine (Sky-)PIN verlangt.

05-2014-01-20_19-21-19_IMG_1067-minishadow

Darüber hinaus kann man Filme und Serien über das Sprechblasensymbol unten rechts auch in der Originalsprache ansehen. Untertitel gibt es, entgegen der Einstellmöglichkeiten in der App, leider noch nicht.

Ein weiteres cooles Feature der iOS Snap App ist AirPlay, mit dem man Filme und Serien über das Apple TV auf jeden Fernseher oder Beamer streamen kann. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die mit der neusten Version der Snap App behoben wurden, funktioniert das Ganze sehr gut und ist vom ‘normalen Fernsehen’ nicht zu unterscheiden. Allerdings muss das iPhone oder iPad ständig ‘aktiv’ sein. Im Ruhemodus funktioniert die AirPlay Wiedergabe bisher nicht.

Hat man kein Apple TV zur Hand, lässt sich der Stream auch über ein HDMI Kabel auf den jeweiligen Bildschirm übertragen.

06-2014-01-20_19-22-14_IMG_1071-minishadow07-2014-01-20_19-22-46_IMG_1074-minishadow08-2014-01-20_19-22-26_IMG_1072-minishadow

Ist man einmal nicht online oder möchte Filme und Serien unterwegs ohne Verbrauch von Datenvolumen anschauen, kann man mit Snap auch Inhalte in SD oder HD Qualität herunterladen und im sogenannten Offline Modus ansehen. Dazu muss leider auch gesagt werden, dass aus lizenzrechtlichen Gründen nicht alle Inhalte zum Download bereitstehen.

Das Herunterladen muss auf jeden Fall in Deutschland oder Österreich erfolgen. Das Ansehen ist weltweit möglich.

10-2014-01-20_00-00-44_IMG_0812-minishadow

Hat man Inhalte, die im Gegensatz zur Streaming-Variante beim Download nur mit der deutschen Tonspur zur Verfügung stehen, heruntergeladen, hat man 30 Tage Zeit sich diese anzusehen. Wurde ein Titel einmal abgespielt, verringert sich diese Zeit auf 48 Stunden.

Im Offline Modus können zudem bis zu 25 Titel, davon maximal fünf Filme, gespeichert werden. Wer derartiges vorhat, sollte auch genug freien Speicherplatz auf seinem iDevice haben, denn eine Stunde SD-Inhalte (888 kb/s) belegen ca. 350 bis 400 MB; HD-Inhalte (1288 kb/s) ca. 550 bis 600 MB.

12-2014-01-19_19-46-45_IMG_0807-minishadow13-2014-01-19_18-08-41_IMG_0806-minishadow

Preise und Verfügbarkeit

Wie ich anfangs schon schrieb ist für Sky Kunden dieser VoD Service bis Ende Januar kostenlos. Danach werden monatlich 4,90 Euro fällig, die zusammen mit den Sky-Gebühren vom Konto abgebucht werden.

Nicht-Sky-Kunden können Snap den ersten Monat kostenfrei nutzen und zahlen danach monatlich die branchenüblichen 9,90 Euro. Hier kann per Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal gezahlt werden.

Eine Kündigung ist monatlich möglich und erfolgt immer zum Monatsende.

-> http://www.skysnap.de

FAZIT

Vorneweg sollte ich vielleicht sagen, dass Snap mein erster Versuch ist mich ernsthaft mit VoD im monatlichen Abo auseinander zu setzen. Mir fehlen also Vergleichsmöglichkeiten zu Watchever oder LOVEFiLM aber die kannst du vielleicht in den Kommentaren posten.

Ich finde Snap eigentlich ganz cool. Gerade das AirPlay Feature und der Offline-Modus haben es mir sehr angetan. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass die Inhalte sehr schnell ausgebaut werden sollten. Gerade bei den Serien, was mein persönlicher Hauptgrund für VoD ist, steht man sich mit Sky Go selbst im Weg. Es ist zwar klar, dass es zu Sky Go eine inhaltliche Abgrenzung geben muss aber hier sollte man irgendeinen anderen Weg gehen. Ich möchte gerne alle mir zur Verfügung stehen Serien offline ansehen oder per AirPlay aufs Apple TV streamen (was mit Sky Go nicht funktioniert).

Außerdem sollte sich Sky/Snap ganz schnell um die nicht unterstützten Geräten um Android & Co. kümmern. Dazu zählen dann natürlich, nach dem Vorbild von Watchever, auch native Apps für die PlayStation oder dem Apple TV.

Zum Schluss möchte ich noch kurz auf die iOS App von Snap eingehen, die meiner Meinung nach eine ähnliche Katastrophe wie die Sky Go App ist. Die Performance ist selbst auf aktuellen Geräten einfach nur mies und die Navigation sehr schlecht. Man muss allerdings auch sagen, dass die App stabil funktioniert (ich hatte in den bisher fünf Wochen Nutzung keine Abstürze), sofern man sich erst einmal an die Navigation bzw. die Verzögerungen dabei gewöhnt und das Gesuchte gefunden hat. Auch am Stream direkt gibt es nichts auszusetzen. Verbesserungen im Ruhemodus und AirPlay sind dahingegen wieder wünschenswert.

Snap by Sky (AppStore Link) Snap by Sky
Hersteller: Sky Deutschland AG
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

10 Kommentare

  1. Der große Vorteil von Watchever ist einfach, dass sie eine native AppleTV App haben. Solange Sky, Maxdome etc. nicht nachlegen werden, wird zumindest für mich Watchever der einsame Favorit sein.

    • Genau das empfinde ich auch als Problem, wobei AirPlay wirklich gut funktioniert.

      Aber im Endeffekt braucht man mit dem iPad oder iPhone ein zusätzliches Gerät, dass durch eine App auf dem Apple TV wegfallen würde.

      Und so ganz nebenbei: Wie bist du mit Watchever zufrieden? Auch gerade was die Inhalte angeht?

      • Ich habe über Weihnachten auch Watchever ausprobiert und es hat mich technisch sehr überzeugt. Sehr gute Apps und sehr gute Verfügbarkeit. Die Filme sind teilweise 1-2 Jahre hinter den aktuellen Blockbustern hinterher. Dafür stößt man aber auf recht viele Schätze, die man in der Vergangenheit übergangen hat. Serien sind auch nicht so schlecht. Und für 8,99€ bezahlbar praktisch über iTunes ist schon irgendwie cool. Kein monatlicher Zwang ist auch super. Ich finde das Angebot echt nicht schlecht und war eher positiv überrascht.

  2. Wir sind auf Watchever „umgeschwenkt“. Wichtig für uns war es eine VOD Anbieter zu haben, der auf allen „Haushalts“-Plattformen (Apple TV, iOS, Mac OS X) verfügbar ist und sich finanziell im Rahmen hält. Da bei Watchever zudem ständig Filme rausfliegen und „neue“ hinzukommen ist das Angebot für uns als kostengünstige Ergänzung zum iTunes /Apple-Tv-Angebot bestens geeignt Zumal dort auch Schätzchen angeboten werden, die man so kaum bei Apple-TV/iTunes selber findet. Wenn wir Blockuster wollen greifen wir auf das Apple-TV Angebot ergänzend zurück. Da wir zudem einen „Haushalts“-Account verwenden, lassen sich familiäre Gemeinsam-gucken-Wünsche leicht von den Beteiligten zusammen stellen.

    Was allerdings total nervt ist die unausweichliche Systemvorraussetzung Silverlight-PlugIn für Mac OS X … Das Ding ist so nervig unausgegoren wie alles von Microsoft. Gruselig! Zudem hat man wieder PS (Proprietären Scheiß) an der Backe

  3. Das ist alles Käse, man braucht kein Silverlight und kein IOS, MAC und PC, dazu muss man auch sagen, dass Silverlight nicht mehr von MS unterstützt wird und auch Adobe sein Flash eingestellt hat, alles dreht sich nun um HTML5, dass sollte SKY auch langsam mal mit bekommen…)
    !
    Die App funktioniert auf allen Android Geräten, die ich getestet habe!!!
    Alle Asus Tabs und alle Samsung Tabs funktionieren, sowie HTC Phones (auch alte(), Medion (Aldi Stuff(, Acer, Gigabyte, Lenovo (Scheiß China Mist, Ex IBM), LG, SoNie…

    Einfach nach der App suchen: de.sky.snap-1.apk

    Das ist die orginale SKY App, die aber nur für einige Samsung Geräte frei gegeben wurde, und dadurch nicht im play store erscheint!!!

    Hmmm, da gibt es auch die UK Sky Go Version (und natürlich, kaum zu glauben, eine Version für Neuseeland), ich
    habe diese decompiliert und jetzt laufen zumindest bei mir schon 3 Programme, CinemaHD, +1, +24, wenn ich noch einige Zeit rein stecke, gebe ich es frei…)

    Ciao DOM

  4. Bin ich schon länger Kunde bei Maxdome und recht zufrieden. Bis auf die jämmerliche Android-App. Im Playstore einfach mal die Bewertungen und die immer gleichen Antworten lesen, köstlich. In dieser Zeit könnte man die App halbwegs funktionstüchtig machen. Genau das ist der Grund weshalb ich kündigen werde. Möchte gerne Chromecast nutzen. Watchever habe ich noch nicht probiert, hole ich aber nach. Snap by Sky habe ich gerade einen Testmonat laufen. Das Angebot ist nicht berauschend, aber in Anbetracht das sie noch nicht so lange mit der Plattform am Markt sind und Sky Go da wahrscheinlich auch einiges ausbremst sehe ich mal drüber weg. Bin mir sicher das sie das Angebot erweitern werden. Android-App läuft bei Snap by Sky recht gut. Jetzt bin ich mitte September mal auf Netflix gespannt.