Artikelformat

Kurztest: TextBar v2 · GeekTool für die macOS Menüleiste (reloaded)

Stammleser dieses Blogs kennen TextBar bereits aus vergangenen Artikeln. Ähnlich wie bei BitBar kann man mit dieser App beliebigen Text bzw. Ausgaben von Skripten in der macOS Menüleiste anzeigen und in gewissen Abständen automatisiert aktualisieren lassen.

Vor ein paar Tagen ist nun TextBar 2 veröffentlicht worden. Nachfolgend die drei wichtigsten Neuerungen.

1. Dynamic Values

Ab sofort können eigentlich in den Einstellungen von TextBar festgelegte Werte überschrieben werden.

Bildschirmfoto 2017-01-17 um 16.42.14-minishadow

Dazu müssen entsprechende Skripte um eine dynamic section erweitert werden, die wiederum mit einem ----TEXTBAR---- eingeleitet wird.

Im nachfolgenden Skript wird beispielsweise die Ausgabe des date-Kommandos (abweichend von den TextBar-Refresh-Einstellungen) alle fünf Sekunden aktualisiert.

#!/bin/bash
date
echo "----TEXTBAR----"
echo "REFRESH=5"

Gleiches kann man mit Bildern bzw. den Icons machen, die der eigentlichen Skriptausgabe vorgeschaltet werden können.

Bildschirmfoto 2017-01-17 um 20.43.51

Darüber hinaus lassen sich jetzt auch die Auswertung von HTML-Code und, wie oben im Screenshot zu sehen, ganze Webseiten mit dynamischen Skripten in die Menüleiste integrieren.

#!/bin/bash
echo "aguDE"
echo "http://www.aptgetupdate.de"
echo "----TEXTBAR----"
echo "VIEWTYPE=URL"
echo "VIEWSIZE=600,400"
echo "IMAGE=:$HOME/scripts/images/aguDE.png"

2. Last Update

Ebenfalls oben im Screenshot zu sehen: für jedes laufende Skript und Kommando wird die Zeit der letzten Aktualisierung angezeigt.

3. TextBar Live

Hinter TextBar Live versteckt sich ein neuer Dienst, der den Status aller definierten TextBar-Elemente von mehreren Macs gleichzeitig im Browser anzeigt.

Bildschirmfoto 2017-01-16 um 21.20.38-minishadow

Dieser Dienst wird im monatlichen Abo angeboten.

Dabei ist der erste Mac kostenlos; die Small-Subscription mit zwei Geräten liegt bei einem US-Dollar/Monat, die Medium-Subscription mit fünf Macs bei 2 US-Dollar/Monat.

snipaste20170118_090112

Preise und Verfügbarkeit

Für Bestandskunden ist das Upgrade auf TextBar v2 kostenfrei.

Neukunden können die App für 2,99 US-Dollar direkt vom Entwickler kaufen. Zur Installation wird OS X 10.9 Mavericks vorausgesetzt.

Zum kostenlosen Ausprobieren steht außerdem eine auf sieben Tage begrenzte Testversion zur Verfügung. Bei GitHub findet man etliche kleine Skripte, die für den Einstieg bestens geeignet sind.

-> http://www.richsomerfield.com/apps/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Firmen und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter, App.net und natürlich per E-Mail.

7 Kommentare

  1. Immer wieder großartig! Möchte ich nicht mehr missen… mein TTRSS (Feedly Ersatz) in der Menubar … grandios :)

    Antworten
  2. Ich habe alle Demo-Scripte und die Recipes (cpubar + membar) zum Laufen gebracht, aber leider scheitere ich an dem Webview (auch mit dem aptgetupdate bzw. apple-Beispiel).
    Hast du dafür noch einen Pfad in der bash oder dergleichen konfigurieren müssen? Hast du noch einen Tipp? Danke.

    Antworten
    • Hmm, was funktioniert denn genau nicht bzw. was passiert oder passiert nicht?

      Mein Skript sieht exakt wie oben zu sehen aus und ist so wie im ersten Screenshot zu sehen (vorletzter Eintrag) eingebunden.
      Hast du vielleicht irgendwo Anführungszeichen vergessen oder die dynamic section an sich nicht korrekt?

      Schau bitte auch mal, welche Version von TextBar du nutzt. Es gab n fiesen Bug in der initialen Version 2.0.360, der erst mit dem ersten Update auf Version 2.0.362 behoben wurde. Aktuell ist Version 2.0.431.

      Hier gehts zu Version History.

      Antworten
      • Danke für den Tipp, das war es! Ich hatte aus dem Blogeintrag von http://www.richsomerfield.com/apps/ heruntergeladen und es war die Version 2.0.360, Updaten ging aus der App heraus irgendwie auch nicht, daher habe ich darüber gar nicht nachgedacht.
        Mit der 2.0.431 klappt alles wie beschrieben.
        Zuvor wurden nur die einzelnen echo-Zeilen des Bash-Scripts angezeigt.

        Antworten
    • Ggf. schalte in den Preferences im Tab General das „Additional Logging“ ein und schick alles mit einer exakten Fehlerbeschreibung + Beschreibung Systemumgebung (englisch) an richie5um@gmail.com … Rich (der Autor von Textbar) ist sehr hilfsbreit und immer bemüht Fehler zu entfernen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.