Permalink

Carcassonne · Phantom Erweiterung ab sofort für iOS verfügbar

Dass Carcassonne für iOS für mich nach wie vor das beste Brettspiel und ein NoBrainer ist und ich quasi jede Erweiterung blind kaufe, dürfte keine Überraschung sein.

IMG 0905 minishadow

So auch bei der mittlerweile fünften Erweiterung, die sich schlicht Phantom nennt und mit dem heutigen Update auf Version 3.40 erschienen ist.

Das Hauptspiel kostet momentan 8,99 Euro. Die einzelnen Erweiterungen, die über IAPs angeboten werden, schlagen mit jeweils 89 Cent bzw. 1,79 Euro zu Buche.

Apropos IAP:
Apples Server hängen zur Zeit etwas, so dass es beim Kaufen dieser Erweiterung leider zu Problemen kommen kann. Ich hoffe aber, dass Apple zum heutigen Memorial Day nicht alle Techniker in den Urlaub geschickt hat und man sich dieser Problematik bewusst ist.

Carcassonne (AppStore Link) Carcassonne
Hersteller: TheCodingMonkeys
Freigabe: 4+4
Preis: 8,99 € Download

 

Bei GameCenter bin ich übrigens unter JohnnyCash-69 zu finden ;)

Permalink

GBA4iOS · GameBoy Emulator für iOS wieder verfügbar (kein Jailbreak notwendig)

Pünktlich zum Wochenende hat Entwickler Riley Testut seinen GameBoy Emulator für iOS wieder verfügbar gemacht, nachdem Nintendo letzte Woche noch für das Aus gesorgt hatte.

Gba4ios aguDE

Zur Installation, für die kein Jailbreak des Gerätes erforderlich ist, muss man einfach von seinem iPhone, iPad oder iPod touch die Webseite des Entwicklers besuchen und die letzte Version des GBA4iOS herunterladen.

Dazu muss man wissen, dass man vor der Installation das Datum in den iOS Einstellungen (Allgemein > Datum & Uhrzeit…) mindestens einen Tag in die Vergangenheit setzen muss (bei mir war der 23.05.2014 ausreichend). Danach kann man das Datum wieder auf ‘automatisch‘ zurücksetzen. Sollte GBA4iOS später nicht starten wollen, hilft es wiederum das Datum einige Tage in die Vergangenheit und nach erfolgreichen Start wieder auf ’normal’ zurückzusetzen.

Als Unterschied zur vorherigen Versionen des GBA4iOS verlinkt die App nicht mehr direkt auf die einzelnen ROMs, sondern man landet bei einer Google Suche. So ist nun jeder selbst für seine Taten verantwortlich.

-> http://gba4iosapp.com 

Permalink

89 Cent pro Monat

Gestern wurde ja bekanntlich die neue Version der Onlinebanking-App OutBank DE für iOS veröffentlicht und eigentlich wollte ich mich nicht aufregen und gar nichts dazu schreiben aber irgendwie muss ich meinem Ärger Luft machen.

IMG_0876_2

Zuallererst einmal muss man dem Entwickler stoeger it GmbH zu Gute halten, dass sie nun endlich auch, ‘nur’ acht Monate nach Veröffentlichung der finalen Version von iOS 7, eine App mit flachem Design anbieten.

Außerdem wird das neue OutBank DE erst einmal kostenlos im App Store zum Herunterladen angeboten und kann sieben Tage kostenlos getestet werden. Ein recht smarter Weg, wenn man bedenkt, dass Demoversionen bei Apple eigentlich ein klares no-go sind.

Danach beginnt aber der Ärger, denn man muss nach diesen sieben Tagen monatlich 89 Cent bzw. jährlich 8,99 Euro als Service-Abo zur ‘Pflege des Produkts’ zahlen, um die App weiterhin nutzen zu können. Nun kann man natürlich argumentieren, dass gute Software gutes Geld kostet und man gerade im Onlinebanking-Umfeld auf gute Software setzen sollte, aber das ist mir im Fall von OutBank DE eine zu billige Ausrede!

Warum? Nun, hier lohnt sich ein Blick in die Geschichte der (iOS-)App:

iOutBank (Pro), quasi der Großvater des neuen OutBank DE, wurde am 13.01.2009 im App Store veröffentlicht und war seinerzeit eine großartige App, die wunderbar funktionierte und zurecht einige Preise eingesteckt hat. Am 17.01.2013 folgte mit OutBank 2 der groß angekündigte Nachfolger. Dieser kann bis heute die zugegebenermaßen hoch angesetzten Erwartungen nicht erfüllen. So gab und gibt es nach wie vor Probleme mit dem iCloud-Sync, kein aktuelles iOS 7 Design, die Performance der App ist selbst auf aktuellen Geräten teilweise unerträglich langsam und dann ist da auch noch das Problem mit der Kommunikation zwischen Entwickler und Kunde…

Diese stellte die stoeger it GmbH nach etlichen Shitstorms bei Facebook und Twitter am 13.02.2013, nur einen knappen Monat nach Veröffentlichung der App, nämlich komplett ein und war fortan nur noch per E-Mail direkt erreichbar. Dass dieses Verhalten nicht gerade zur Glättung der Wogen beitrug, sollte auf der Hand liegen. Und da hilft es auch nicht, dass der Twitter-Account seit dem 14.11.2013 wieder genutzt und darüber recht viel mit den Kunden kommuniziert wird. Das Kind war schon lange in den Brunnen gefallen und es dürfte recht schwer werden dieses Vertrauen zum Kunden wieder aufzubauen.

Und just in diesem Moment kommt man mit einer Abo-App und die Ecke und will monatlich Geld von mir? Nach dieser Geschichte? Seriously? Zumal das mäßig funktionierende OutBank 2, das nach wie vor verfügbar ist und mit Updates versorgt werden wird, vor gerade mal einem guten Jahr veröffentlicht wurde? Wo ist, vom Design abgesehen, der Mehrwert? Da schwillt mir der Kamm! Ganz ehrlich. Und wenn ich mir die Bewertungen von OutBank DE im App Store ansehe bin ich bei weitem nicht der einzige. Dort ist von Abzocke, Witz, Frechheit und Bananensoftware die Rede.

Und achja:
Die Pläne für eine werbefinanzierte und komplett kostenlose Version von OutBank DE hat die stoeger it GmbH glücklicherweise in der Schublade gelassen

Und zum Thema Mehrwert sei gesagt, dass der iCloud-Sync in OutBank DE nicht mehr verfügbar ist. Warum wohl?!

OutBank DE (AppStore Link) OutBank DE
Hersteller: stoeger it GmbH
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download
OutBank 2 (AppStore Link) OutBank 2
Hersteller: stoeger it GmbH
Freigabe: 4+3
Preis: 18,99 € Download

Wer Alternativen im Bereich Onlinebanking für iOS sucht, sollte sich Banking 4i (gibt es auch als kostenlose Starter Version) oder finanzblick ansehen.

Banking 4i (AppStore Link) Banking 4i
Hersteller: Subsembly GmbH
Freigabe: 4+5
Preis: 4,99 € Download
finanzblick - Onlinebanking (AppStore Link) finanzblick - Onlinebanking
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+3.5
Preis: Gratis Download

Permalink

WISO steuer:App 2014 · Steuererklärung am iPad erfassen

Ich hatte ja erst kürzlich WISO steuer: 2014 für den Mac in einem Review etwas genauer unter die Lupe genommen.

Mitte letzter Woche hat Entwickler Buhl heimlich, still und leise eine kostenlose App für das iPad veröffentlicht, mit der man ebenfalls die Steuererklärung für 2013 bearbeiten kann.

Neben dem anonymen Testen der App in vollem Umfang, benötigt man zum Speichern eingegebener Daten ein Buhl Konto, das über eine E-Mail Adresse und Password kostenlos erstellt werden kann. Die Steuer-Daten werden dann über eine verschlüsselte Verbindung auf Servern der Buhl Data Service GmbH gespeichert.

Besitzt man bereits ein Buhl Konto in dem Daten aus der PC-, Mac- oder Web-Version von WISO Steuer bzw. dem WISO Steuer-Sparbuch liegen, können diese Daten selbstverständlich verwendet und weiter bearbeitet werden. Hinweise zur Synchronisation finden sich im Buhl KundenCenter (Klick, Klick).

Die Abgabe der Steuererklärung per ELSTER beim Finanzamt ist derzeit leider noch nicht über die App möglich. Diese Funktion soll mit einem kommenden Update nachgeliefert werden und muss bis dahin vom PC oder Mac aus erfolgen.

Daher ist diese App für das iPad bisher auch ‘nur’ als ergänzende Erfassungsmöglichkeit zu sehen, die die Abgabe der Steuererklärung über die Desktop Versionen von WISO Steuer:2014 oder WISO Steuer-Sparbuch 2014 unterstützt.

WISO steuer:App 2014 (AppStore Link) WISO steuer:App 2014
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
WISO steuer: 2014 (AppStore Link) WISO steuer: 2014
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+3.5
Preis: 29,99 € Download

Permalink

Newsify 3.0 · RSS News Client für iOS mit großem Update

Obwohl ich weiterhin, trotz fehlendem Readability View, ein großer Fan von Slow Feeds bin, soll ein weiterer Hinweis auf Newsify folgen.

Dieser kostenlose RSS News Reader für iPhone, iPad und iPod touch, der mit dem RSS Dienst Feedly oder ohne Account (Sync erfolgt dann per iCloud) funktioniert, wurde gestern auf Version 3.0 aktualisiert.

Am auffälligsten ist sicherlich das neue iOS 7 Design. Dazu kann man seine Abonnements nun sortieren oder Artikel per Geste der Safari Leseliste hinzufügen.

Newsify ist, wie schon erwähnt, eine kostenlose iOS Universal App und definitiv eine gute Alternative zu den etablierten RSS Readern wie Reeder 2 oder Mr. Reader.

Newsify: Your News, Blog & RSS Feed Reader App - Free iPhone & iPad News Apps for reading Sports, Tech, Business, Finance, Magazines, Newspapers & More (AppStore Link) Newsify: Your News, Blog & RSS Feed Reader App - Free iPhone & iPad News Apps for reading Sports, Tech, Business, Finance, Magazines, Newspapers & More
Hersteller: Ben Alexander
Freigabe: 4+5
Preis: Gratis Download
Permalink

Was fürn Kopf: QuizUp™ spricht jetzt Deutsch

Durch den ganzen Hype um Quizduell, mit dem ich übrigens nie warm geworden bin, spielt, glaube ich, niemand mehr Angry Birds oder?

Mein favorisiertes Quizspiel heißt QuizUp. Ich hatte das Spiel letztes Jahr in einem kleinen Review auch schon vorgestellt. Seither gab es etliche neue Fragen, eine Kompatibilität zum iPad und auch eine neue unterstützte Sprache.

IMG_0867 IMG_0869

QuizUp spricht seit dem gestrigen Update neben Englisch auch Deutsch, was entweder direkt beim Start ausgewählt oder in den Optionen umgestellt werden kann.

Das Spiel ist nach wie vor kostenlos und werbefrei (!!!). Zur Installation wird ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 5.0 minimal vorausgesetzt.

QuizUp™ (AppStore Link) QuizUp™
Hersteller: Plain Vanilla Corp
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download


Dazu sei erwähnt, dass es mittlerweile auch eine Android Version im Google Play Store gibt.