Permalink

Yosemite nach Hause telefonieren…

Nachdem ich letzten Freitag voller Vorfreude OS X Yosemite installiert und einen ersten Neustart durchgeführt hatte, kam schon ein erstes Misstrauen in mir hoch. Little Snitch meldete nämlich, trotz perfekter Regeln für OS X Mavericks, unzählige Zugriffe neuer im Hintergrund laufender Prozesse auf das Netzwerk.

Wie sich nun herausgestellt hat, wird die Privatsphäre in Yosemite etwas anders als noch unter Mavericks behandelt. Gerade das neue Spotlight telefoniert recht gerne nach Hause und sendet dabei den Suchbegriff und auch den derzeitigen Standort an Apple.

Bildschirmfoto 2014 10 20 um 21 49 48 minishadow

Abhilfe?!

Gibt es, denn Landon Fuller, Betreiber der Webseite Fix Mac OS X Yosemite, hat zwei einfache Schritte beschrieben, um genau diese Schnüffeleien von Apple zu verhindern.

  1. Spotlight-Vorschläge und Bing Websuchenin Systemeinstellungen > Spotlight > Suchergebnisse deaktivieren
  2. Spotlight-Vorschläge einbeziehen in den Safari-Einstellungen > Suche deaktivieren
Bildschirmfoto 2014 10 20 um 22 55 16 minishadow

Dazu kann es sicher nicht schaden auch auf DuckDuckGo anstatt Google, Bing oder Yahoo als Standard-Suchmaschine im Safari zu setzen und die Ortungsdienste für Spotlight unter Systemeinstellungen > Sicherheit > Ortungsdienste > Systemdienste zu deaktivieren.

Bildschirmfoto 2014 10 20 um 23 33 55 minishadow

Darüber hinaus hat Fuller auch ein Yosemite Phone Home Projekt bei Github eingerichtet, in dem weitere Beispiele aufgeführt sind, bei denen Yosemite etwas schlampig mit eigentlich privaten Daten umgeht.

Nun sollte man aber nicht in Panik verfallen und OS X Yosemite als ‚unsicher‘ titulieren. Viele Dinge, gerade was Spotlight angeht, lassen sich mit etwas Handarbeit deaktivieren. Dennoch muss sich Apple den Vorwurf gefallen lassen, dass man derartige ‚Features‘ in einem frisch installiertem System ohne jede Nachfrage per default aktiviert hat.

Permalink

Herald · Mail.app Benachrichtigungen auf Yosemite angepasst

Ein neues Betriebssystem bedeutet leider auch immer Ärger mit irgendwelchen Plugins, die man über die Jahre lieb gewonnen hat.

So auch Herald, ein Notification-Plugin für Apples Mail.app, auf das ich immer wieder gerne hinweise und das dieser Tage auf OS X Yosemite angepasst wurde.

Herald hero v2

Das Changelog für die neue Version 5.0 hält sich in Grenzen aber hey… wieso etwas gut funktionierendes über den Haufen werfen?!

  • Support for Mac OS X Yosemite.
  • Refreshed UI.
  • New light and dark themes that utilize Yosemite translucency.

Zur Installation der Donationware wird minimal OS X 10.10 Yosemite vorausgesetzt.

-> http://erikhinterbichler.com/apps/herald/

Permalink

Apple Special Event, Oktober 2014 (Umfrage inside)

Nach Apple Events schlafen wir hier bei aptgetupdateDE in der Regel erst mal eine Nacht drüber, bevor wir unseren Senf zum Thema hinzugeben.

Ich persönlich konnte gestern Abend nicht ‚live‘ vorm AppleTV dabei sein, da ich mit Kind und Kegel einen Elch (wir haben ihn Lasse getauft) bei IKEA kaufen musste. Aber wozu gibt es die Re-Live Funktion auf Apples Homepage oder bei iTunes?! Tolle Sache dieses Internet… ;)

 Retina iMac aguDE

Was gabs Neues?

Die Spezifikationen und Preise sind auf den verlinkten Seiten zu finden und sollen daher hier keine weitere Rolle spielen.

Eine besondere Erwähnung bekommen aber der (endlich) aufgefrischte und nun etwas günstigere Mac mini und natürlich der neue 27 Zoll iMac mit einem Retina 5K Display. Ist das Ding geil oder was?! Hätte ich nicht diese Affinität zu mobilen Macs und würde einen Desktop brauchen, wäre der neue Retina-iMac, der für mein Empfinden auch noch verhältnismäßig günstig ist, meine Wahl. 

Leider gab es kein erneutes One more thing…, so dass ich weiterhin auf ein MacBook Air mit Retina Display und ein dem Amazon Fire TV funktional ebenbürtiges AppleTV warten muss. Schade aber hey, spare ich mir die paar Euro fürs Frühjahr 2015, wenn Apple mit Sicherheit nachlegt.

Was gabs noch?

Einen unglaublich langweiligen Phil Schiller, mal wieder… der Mann ist einfach nicht für die Bühne gemacht und sollte diesen Job lieber Leuten überlassen, die etwas eloquenter und leichtfüssiger durchs Programm führen.

So etwa die Jungs von Pixelmator, die ihre Mac-App auf das iPad portiert haben und die App in einer Demo (zum Glück gabs keine blöden Gamer-Demos mehr) vorstellten. Der Preis wird bei der zeitnahen Veröffentlichung vermutlich bei 4,79 Euro liegen. Mit der kostenlosen Replay-App (es gibt etliche IAPs) wurde daran anschließend noch eine recht beeindruckende Video-App vorgestellt.

Nun aber wieder zu deiner Meinung. Wie fandest du die Keynote? Was war gut? Was war schlecht? Hat dir etwas gefehlt oder bist du mit dem Gezeigten voll und ganz zufrieden? Nutze für die Antworten bitte die Kommentarfunktion oder nachfolgende Umfrage:

Welche Schulnote bekommt das Apple Special Event Oktober 2014 von dir?

View Results

Loading ... Loading ...


Zum Abschluss noch der Link zum neuen OS X 10.10 Yosemite. Das Upgrade ist selbstverständlich kostenlos und setzt minimal Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard zur Installation voraus. iOS 8.1 soll übrigens aller Voraussicht nach am 20.10.2014, also kommenden Montag, final veröffentlicht werden.

OS X Yosemite (AppStore Link) OS X Yosemite
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

Steve Jobs Introduces the iPhone 6 and Apple Watch

If you felt uneasy through Apple’s keynote yesterday, you’re not alone. Something felt off. It wasn’t the features or hardware but the messaging.

“Bigger than bigger” was the tagline. When you hear it, you feel the cold, impersonal march of advancing technology. There’s a mechanical feel like touching a cold pane of steel.

What we want from Apple isn’t new technology. We want human warmth—a possibility of living a more fulfilled, meaningful life.

iphone6appleliveaguDE.png

Let’s review parts of the keynote that felt weak and see if Steve can make it shine.