Permalink

CydiaPerle: Sparrow+ · Sparrow als Standard-App mit Push

Sparrow+ (kostenlos, BigBoss-Repo) rüstet die fehlende Push-Funktionalität nach und bietet die Möglichkeit Mails standardmäßig mit Sparrow zu versenden. Während zweiteres wunderbar klappt, bekam ich bei meinen Testläufen (im Gegensatz zum reinen Sparrow Push) keine Mails gepushed, was hoffentlich mit einem kommenden Update ausgebügelt wird.

Unsere bisherigen Cydia Perlen →

Permalink

100 reasons to jailbreak your iOS device.

Zum Thema Jailbreak hatte Stefan vor einiger Zeit schon einen sehr guten Linktipp für Euch. Nachfolgend nun ein 3:30 Minuten langes Video, in dem nicht weniger als 100 Apps aus Cydia vorgestellt werden, mit denen man sein iPhone pimpen kann und die zeigen, was mit iOS alles möglich ist.

Ich bin mal gespannt, welche Ideen Apple für iOS 6 klaut. Eine genaue Auflistung der vorgestellten Apps, die alle mit iOS 5 auf dem iPhone 4S und iPad 2 getestet wurden, gibt es hier.

(via)

Permalink

CydiaPerle: Sparrow Push für Sparrow Mail für iOS

Peter schrieb mir gerade eine E-Mail, in der er auf Sparrow Push für unser kürzlich getestetes Sparrow Mail für iOS hinwies.

Sparrowpush s

Dieser kostenlose Tweak ist über das Big Boss Repository verfügbar und soll sich nicht auf den Akku auswirken.

iPhone Jailbreak tweak for the popular iPhone app Sparrow, which enables eMail push notification when the app is in the background making Sparrow a real replacement for the stock Mail application.

Sparrow Push uses a very efficient implementation using the same APIs that VoIP apps like Skype use. Since there is an additional, permanent internet connection and Sparrow becomes active everytime there is activity in the email account, there will be a higher battery usage, but it should be comparable to what Apple Mail’s exchange push implementation is.

Ein installiertes Sparrow Mail für iOS ist für diesen Tweak natürlich Voraussetzung.

Sparrow (AppStore Link) Sparrow
Hersteller: Sparrow by Google
Freigabe: 4+4
Preis: 2,69 € Download

-> Unsere bisherigen Cydia Perlen

Permalink

CydiaPerle: Springtomize

Dass sich iOS zumindest rein optisch in den letzten 5 Jahren eher wenig weiterentwickelt hat, ist kein Geheimnis. Ich war dann aber doch ein bisschen entsetzt, wie hässlich ich die Standard Icons mittlerweile finde, nachdem ich die meiste Zeit in meiner Winterboard-Blase (iPhone 3G, iOS 3.1.3) verbracht habe. Winterboard ist unter iOS 5 leider nicht sehr performant, also musste ich selbst Hand anlegen. Dabei galt: So wenig (Zeit verschwenden) wie möglich, so viel wie nötig. Ein paar Icons zu ersetzen und Tweaks anzuwenden, dauert 10m und wirkt wahre Wunder.

Das mit 2.99$ (etwa 2.30€) zu Buche schlagende Springtomize versammelt unzählige Tweaks unter einer Oberfläche, von denen es die meisten auch einzeln gibt. Allerdings erspart eine solche Sammlung dem Nutzer viel Zeit (fürs Zusammensuchen und Installieren), Kompabilitätsprombleme und bietet zudem eine bequeme Konfigurationsmöglichkeit.

Ich persönlich blende mit Springtomize die Dockspiegelung, die App Namen, den Carrier, sowie Lockscreen Text aus und habe einige kleinere Tweaks aktiviert (Multitasking Bar zeigt zuerst iPod Steuerung an, etc.). Die vollständige und ziemlich lange Feature-Liste findet sich in der Dokumentation. Ich kann für den wahrscheinlich immer weiter schrumpfenden Jailbreaker-Anteil unserer Leser nur eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen.

Permalink

CydiaPerlen: WiFiFoFum

WiFiFoFum ist ein kostenloser WLAN-Scanner, der weit mehr Möglichkeiten als die iOS-Standardfunktion bietet. So werden drahtlose Netzwerke in der Umgebung inklusive Verschlüsselungsmethode und Signalstärke fein säuberlich aufgelistet, weitere Details können ebenfalls aufgerufen werden. Auf Wunsch verbindet die App Euch direkt mit einem WLAN-Netz.

Ebenfalls interessant ist ebenfalls die Möglichkeit sich verschlüsselungsfreie Netzwerke in der Nähe anzeigen zu lassen. Möglich macht das eine mit Nutzerdaten gefüllte Datenbank, in die man mithilfe der Standorterkennung des iPhones selbst automatisiert offene Netzwerke eintragen muss, falls man das Nearby-Feature nutzen möchte. Das eingebaute „Radar“ könnt ihr übrigens vergessen, funktioniert aus technischen Gründen schon nicht — ganz anders die Log-Funktion, welche eingefleischte Wardriver bestimmt freut, sollten sie mal mit dem iPhone unterwegs sein.

Ich kann WiFiFoFum uneingeschränkt weiterempfehlen. Besonders auf meinem Vietnam-Trip hat es mir auf der Suche nach freien Netzwerken viel Ärger mit den sehr beschränkten in iOS eingebauten Möglichkeiten erspart. Komfortabler lassen sich unterwegs drahtlose Netzwerke kaum aufspüren. Man findet es in der BigBoss Repo.

Unsere bisherigen Cydia Perlen ➝