Permalink

[Chrome Extension] Actions for Gmail™ (beta)

Ich versuche Google Chrome so wenig wie möglich mit Erweiterungen zu belasten. Manchmal findet man doch über die eine oder andere Erweiterung, die sich als nützlich erweist.

Die letzten Wochen bin ich über die Erweiterung Actions for Gmail™ (beta) der australischen Firma RIGHTFILE gestolpert.

Die Erweiterung rüstet 2 weitere Spalten in der Nachrichtenliste mit den Funktionen Archivieren und Löschen nach.

140903002 Gmail Extension

Ohne weiteres Dazutun kann mit der Maus eine einzelne Nachricht schnell archiviert beziehungsweise gelöscht werden.

Links

Permalink

Aktualisierung von Google Chrome Extensions überwachen

Nach diversen Berichten123 heißt es „Augen auf beim Eierkauf“ zumindest bei der Installation von Google Chrome Extensions. Durch den Verkauf von Erweiterungen der Entwickler (derzeit 2 bekannte Erweiterungen) ist Malware auf Rechner eingeschleust worden.

Ich hatte in den letzten Tagen nach einer Möglichkeit gesucht, die Aktualisierung der Google Chrome Extensions zu überwachen. Derzeit schließt der Extensions Update Notifier die Lücke recht zuverlässig.

Bei Aktualisierung von Erweiterungen werden Desktop-Benachrichtigungen gesendet und detaillierte Meldungen in das Benachrichtigungsfenster geschrieben. Unter Windows ist es teilweise möglich, direkt aus der Benachrichtigung auf das Changelog der aktualisierten Erweiterung zuzugreifen.

Update: In den Kommentaren wurde auf extensiondefender.com hingewiesen. Vielen Dank an blatz für den Hinweis!


  1. http://arstechnica.com/security/2014/01/malware-vendors-buy-chrome-extensions-to-send-adware-filled-updates/
  2. http://www.theguardian.com/technology/2014/jan/20/google-malware-twitter-feedly-chrome-browser
  3. http://threatpost.com/chrome-web-store-beset-by-spammy-extensions/104031
Permalink

UPDATE · Tipp · Google Chrome Extension „Amazing Tabs“

Ich verwende ja Vimium als eine der wenigen Google Chrome Erweiterungen. Alleine das Schließen via »x« eines Tabs ist die Installation wert.

Leider bietet Vimium keine Möglichkeit, alle Tabs – außer dem aktuellen Tab – zu schließen. Es gibt zwar mit Vimium Plus einen Fork – aber ich bin mittlerweile bei den Erweiterungen recht misstrauisch geworden.

Nun habe ich seit geraumer Zeit nach einer weiteren Möglichkeit gesucht, in Google Chrome per Tastenkürzel dieses Manko zu beheben. Das Zuweisen eines Tastenkürzel via Programmkurzbefehle in den OS X Systemeinstellungen scheitert, weil der Befehl in den Menüs der Menüzeile nicht auftaucht.

Update: Probieren geht über studieren. Mit den nachfolgenden Einstellungen funktioniert auch das Schließen aller anderen Tabs via Programmkurzbefehle:

131218_01

Nach unzähligen Suchen in den Google Supportdokumenten (sollte auch mal einer neu machen) erweist sich derzeit die Google Chrome Erweiterung Amazing Tabs als brauchbares Stück Software.

Die Software gewinnt in den Einstellungen keinen Schönheitspreis – tut aber vorzüglich was sie soll.

Linkliste: 

Vimium
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos
VimiumPlus
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Nachfolgend der Vollständigkeit halber noch der Screenshot mit meinen aktuellen Einstellungen:

Optionen Amazing Tabs

Optionen Amazing Tabs

Permalink

iCloud Lesezeichen Extension für Firefox und Chrome

Apple hat heute eine Browser Extension veröffentlicht, mit der Lesezeichen, die unter iOS oder dem Mac via Safari gesichert sind, über die iCloud auf den Firefox oder Chrome übertragen werden.

Bildschirmfoto 2013 09 19 um 18 57 08

Hinweis:
Die iCloud-Lesezeichenerweiterung für Chrome und FIrefox ist nur für Windows 7 und Windows 8 geeignet. Eine Erweiterung für den Mac steht noch aus.

-> Firefox iCloud Bookmark Sync
-> Chrome iCloud Bookmark Sync 

(via)

Permalink

Pickpocket · Späterlesen-Dienst Pocket im Browser verwalten

Pickpocket ist eine kostenlose Browser-Erweiterung für den Späterlesen-Dienst Pocket, die ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit nutze und hier noch nie näher erwähnt habe. Das werde ich jetzt auf jeden Fall nachholen! ;-)

pickpocket-agu-s

Zur Anzeige stehen zwei Modi zur Verfügung: Die Listen- und die Tab-Ansicht, wobei, gerade bei vielen gespeicherten Links, nur die oben im Screenshot zu sehende Liste sinnvoll ist. Ansonsten wird wir jeden gespeicherten Link ein extra Tab geöffnet. Das will niemand; glaubt mir!

Dazu kann man aus der Extension heraus Artikel favorisieren, ins Archiv schieben oder löschen. Außerdem kann man alle Artikel inkl. Archiv ‘live’ durchsuchen und neue Links zu Pocket hinzufügen, was entweder über das Plus-Icon in der Listenansicht bzw. ein zweites Icon (Pfeilspitze nach unten) in der Symbolleiste möglich ist. Der Online-Sync ist dann nur noch Formsache.

Pickpocket ist wie gesagt eine kostenlose Browser-Erweiterung, die mir, nebenbei gesagt, 10x besser als die offizielle Pocket-Extension gefällt und für den Safari und Google Chrome verfügbar ist.

-> http://canisbos.com/pickpocket

Permalink

Media Hint · Hulu, Netflix und Pandora in Deutschland nutzen //UPDATE

In Deutschland gibt es ja mittlerweile relativ viele Streamingangebote. Die drei großen US-Dienste Hulu, Netflix und Pandora gehören leider noch nicht dazu.

Um dennoch in den Genuss der dort angebotenen Medien zu kommen, kann man diverse Kopfstände über Proxy-Server und Co. machen, was eher mühselig ist und meistens nicht so richtig funktioniert. Einfacher geht es mit Media Hint.

Bildschirmfoto 2012-11-13 um 22.28.37-s.jpg

Media Hint ist eine Browser Extension für Chrome und Firefox, mit der man problemlos und ohne jede weitere Konfiguration nachfolgende Meldung überlisten und beispielsweise bei Hulu Serien oder bei Netflix Filme sehen bzw. bei Pandora Musik hören kann.

Bildschirmfoto 2012-11-13 um 20.43.58-s.jpg

Einfach die Extension installieren und anschließend die entsprechende Streaming-Seite besuchen.

Das Ganze funktioniert erschreckend einfach und ohne jeden Ruckler beim Streamen.

Bildschirmfoto 2012-11-13 um 20.41.07-s.jpg

Media Hunt funktioniert natürlich nicht nur in Deutschland, sondern auch jedem anderen Land außerhalb der USA, in dem die angesprochenen Dienste nicht offiziell verfügbar sind.

-> http://www.mediahint.com

// UPDATE 14.11.2012 10:00 Uhr
Sehr wichtiger Hinweis von Tobias in den Kommentaren. Ich zitiere einfach mal:

Man sollte noch erwähnen, dass man die Extension im Moment nur aktivieren sollte, wenn man gerade auf den Streaming Seiten unterwegs ist, weil nämlich sonst der komplette Datenverkehr, also auch von allen anderen Webseiten über deren Proxy Server läuft. Wenn ich die Kommentare richtig verstanden habe, muss man sogar bestätigen, dass die Extension Zugriff auf die Daten ALLER Websites haben darf. Also am besten einen separaten Browser benutzen!

(via)

Permalink

Chrome Remote Desktop · Googles Fernwartung verlässt Betaphase

Vor gut einem Jahr hat Google die erste Beta des Chrome Remote Desktop veröffentlicht. Dieser hat nun den finalen Status erreicht und kann Computer, vergleichbar mit TeamViewer, über das Internet fernsteuern.

Bildschirmfoto 2012-10-30 um 11.50.09-s

Dazu generiert Google für jede Sitzung einen Code, der zwischen beiden Partnern ausgetauscht werden muss. Alternativ lassen sich auch die Computer zu Hause fernsteuern.

2012-10-30_11h54_47

Die Kommunikation an sich läuft verschlüsselt ab; man muss dem CRD aber einige Berechtigungen geben, damit er funktioniert.

Bildschirmfoto 2012-10-30 um 11.49.06-s

Neben den gängigen Funktionen eines Remote Desktop, werden in der finalen Version des Chrome Remote Desktops Copy-and-Paste zwischen den verbundenen Systemen und das Abspielen bzw. Übertragen der Audioausgabe unterstützt.

Bildschirmfoto 2012-10-30 um 12.06.39-s

In meinen Tests funktionierte das Ganze wunderbar; auch über alle harten Firewall-Grenzen hinweg.

Der Chrome Remote Desktop arbeitet, dank Browser Plugin für Google Chrome, plattformunabhängig und kann somit unter OS X, Windows oder auch Linux problemlos eingesetzt werden.

-> https://chrome.google.com/webstore/detail/chrome-remote-desktop