Permalink

Apple Special Event im Videostream live mitverfolgen

Das ist doch was… neben den unzähligen Live Tickern im Web (sind zwar auf die WWDC gemünzt, gelten heute aber auch), bietet Apple seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder einen Keynote Video Livestream an.

Bildschirmfoto 2012 10 23 um 17 59 00 s

Voraussetzung für das Streaming ist entweder ein Apple TV (zweite oder dritte Generation), in dem die Apple Special Events ein neues Icon auf dem Homescreen bekommen haben oder ein iOS-Device ab iOS 4.2 oder ein Mac mit mindestens Mac OS X 10.6 und Safari 4.

Den passenden Link findet ihr am Ende des Artikels.

IMG 0494

Das Ganze wird in ca. 40 Minuten, um genau 19 Uhr MESZ, starten. Viel Spaß beim Anschauen.

… obwohl ja eh schon klar ist, was kommen wird:

  • iPad Mini
  • ein aktualisiertes iPad 3 mit Lightning Anschluss und in Deutschland funktionierendes LTE-Modul
  • neuer iMac
  • neuer Mac Mini
  • 13 Zoll NextGen MacBook Pro mit Retina Display

Also ein Haufen Hardware, der hier und da sicher Verwendung finden wird.

Auf Softwareseite ist so gut wie nichts bekannt. Außer die aufs iPad Mini angepassten iOS Apps (u.a. iBooks) und das komplett überarbeitete iTunes 11 will mir spontan nichts einfallen.

-> http://www.apple.com/apple-events/october-2012

Permalink

2048px · Wallpaper für das iPad Retina Display

Ihr seid noch auf der Suche nach dem perfekten Wallpaper für euer iPad 3? Dann einfach mal den mobilen Browser öffnen und die recht schicke Webseite von 2048px besuchen.

IMG_0181 IMG_0183

2048pixels provides a venue for anyone to download original 2048×2048 iPad retina artwork by some of the best designers in the world. With the release of the latest iPad, there is a real need in the market for products that utilize this incredible resolution. 2048pixels creates a place for all designers to showcase their skills while leveraging this latest technology in exciting ways.

 

The 2048px.com website was built strictly with the retina display in mind. It is one of the first websites out there will full 100% support for retina display graphics. When viewed on the iPad, 2048px.com will provide the feel and usability of a native iPad application. Users can swipe the gallery left or right in order to easily browse through the available wallpaper. When desired wallpaper is found, simply tap on it and the wallpaper product page will be displayed. On this page you will be able to both download and share this wallpaper with the world.

-> 2048px

(via)

Permalink

iPad Generations

Das iPad ist nun schon vor einiger Zeit in seiner dritten Generation erschienen. Da ich mir das gut Stück gegönnt hatte, liegt natürlich nichts näher, als dieses dem iPad 1 meiner Eltern in einem kleinen Vergleich gegenüber zu stellen.

DSC04579

iPad 1 (Wi-Fi)
(links im Screenshot)
iPad 2 (Wi-Fi)
(außer Konkurrenz)
iPad 3 (Wi-Fi)
(rechts im Screenshot)
Gewicht680 g600 g652 g
Maße (HxBxT)242,8 x 189,7 x 13,4 mm241,2 x 185,7 x 8,8 mm241,2 x 185,7 x 9,4 mm
ProzessorSingle Core Apple A4 mit 1 GHzDual Core Apple A5 mit 1 GHzDual Core Apple A5X mit 1 GHz
Arbeitsspeicher256 MB512 MB1024 MB
Display9,7 Zoll mit 1024 x 768 Pixeln
(132 ppi)
9,7 Zoll mit 1024 x 768 Pixeln
(132 ppi)
9,7 Zoll mit 2048 x 1536 Pixeln
(264 ppi)

    Neben dem zu vernachlässigenden Gewicht, fällt äußerlich als erstes der etwas veränderte Gehäuse auf, dass auf dem iPad 1 eckiger ist. Außerdem ist die Rückseite des iPad 1 etwas ‘ausgebeult’, was sich in der Dicke des Gerätes deutlich bemerkbar macht. Das iPad 3 hat, wie auch schon das iPad 2, dahingegen eine ebene Rückseite.

    Die ganzen Anschlüsse, Schalter, Lautsprecher & Co. sind in fast exakt in der gleichen Position, sehen durch das eckige Gehäuse beim iPad 1 aber etwas anders aus.

    DSC04581 DSC04580 DSC04583

    Äußerlich sind zwischen dem iPad 1 und iPad 3 also schon einige Unterschiede vorhanden, die mich persönlich nicht allzu sehr stören.

    Viel wichtiger ist meiner Meinung nach das Innenleben und, wie sollte es anders sein, komme ich zum Anfang auf das Retina Display zu sprechen, das nebenan bei Frank schon etwas näher thematisiert wurde.

    0-ipad1-entriegeln-zoom 0-ipad3-entriegeln

    Der Unterschied beider Displays fällt extrem auf, wenn beide Geräte nebeneinander liegen. Das iPad 1 (und auch das iPad 2) wirken im Gegensatz zum iPad 3 geradezu verpixelt, was auch die folgenden Screenshots (bitte draufklicken) mehr als nur bestätigen.

    1-ipad1-dock-zoom 1-ipad3-dock

    Davon ab ist der Geschwindigkeitsunterschied von rechenintensiven Apps geradezu auffällig. Damit meine ich nicht, dass beispielsweise Apps auf dem iPad 1 ruckeln und auf dem iPad 3 smooth laufen. Nein, es sind die Ladezeiten, die gerade bei Spielen wie Real Racing 2, dank besserem Prozessor und viermal soviel RAM, mehr als halbiert wurden.

    2-ipad1-gc2-ipad3-gc

    Beim Internetsurfen, E-Mails abrufen, Feedreader leser oder Twittern sind beide Geräte, bis auf ein paar Sekundenbruchteile, ziemlich gleichauf.

    Fazit

    Soll man nun wechseln oder nicht?! Schwierig und nicht eindeutig zu beantworten. Wer ein iPad 2 besitzt, sollte dieses weiterhin behalten. Da sich hier im Prinzip außer dem Retina Display kaum etwas getan hat, lohnt es sich meiner Meinung nach überhaupt nicht und ich behaupte einfach mal, dass der normale Nutzer kaum einen Unterschied wahrnehmen wird.

    Beim iPad 1 sieht die Sache schon etwas anders aus. Der Geschwindigkeitsvorsprung ist bei Spielen oder anderen grafisch intensiven Anwendungen schon sehr drastisch. Wer damit aber nichts am Hut hat und mit dem iPad 1 nur im Internet surft, Bücher liest, Bahnfahrpläne studiert, Pakete verfolgt oder Rezepte nachkocht sollte es dabei belassen. Zumal das über zwei Jahre alte iPad 1 nach wie vor mit dem aktuellen iOS 5.1 wunderbar läuft (*hust* Wie langlebig sind Android Geräte gleich noch mal?!).

    Außerdem ist da natürlich noch die Front- und Backcamera, wenn auch ohne Blitz… falls man denn noch einmal Facetime/Skype nutzt oder ein Foto schießen will.

    Nachfolgend noch ein kleines Video, dass meine Meinung noch etwas untermauert.

    Permalink

    Air Display unterstützt jetzt das Retina Display vom neuen iPad

    Air Display, eine App, mit der man ein Android- oder iOS Gerät als zusätzliches Display zum Mac oder Windows PC hinzufügen kann, hatte ich vor zwei Wochen an dieser Stelle in einem ausführlichen Review erst vorgestellt.

    Bildschirmfoto 2012 04 02 um 21 43 31 s

    Heute ist nun das ‘lang erwartete’ Update für das Retina Display vom iPad 3 erschienen.

    Das trifft sowohl für die kostenlose Serverapp Air Display Connect, als auch für die kostenpflichtige Clientapp für das iPad zu, welche beide den optionalen HiDPI Modus, der die UI-Elemente in doppelter Auflösung darstellt, spendiert bekommen haben. Im OSX-Client ist dieses Feature mangels Retina-Display natürlich per default deaktiviert.

    Air Display (AppStore Link) Air Display
    Hersteller: Avatron Software, Inc.
    Freigabe: 4+
    Preis: 17,99 € Download
    Artikel wurde nicht gefunden

    Permalink

    Review: Backyard Skin für das neue iPad 3

    Nachdem ich vergangenen Freitag pünktlich mein iPad 3 in den Händen halten konnte, musste natürlich ein ordentlicher, möglichst unauffälliger und leichter aber auch robuster Schutz für die leider immer noch sehr anfälliger Rückseite her.

    Im Zuge meines Apple TV 3 Kaufs beim lokalen Gravis Dealer, wurde ich auf das Networx Backyard Skin aufmerksam gemacht.

    DSC04532

    Dabei handelt es sich um ein transparentes, flexibles TPU-Hardcase, das eigentlich für das iPad 2 konzipiert wurde und seinerzeit ne Spur groß war. Da das iPad 3 nun genau diese Spur gegenüber dem iPad 2 dicker geworden ist, passt es dort wie angegossen.

    DSC04533 DSC04534

    Ein weiterer Vorteil: Das Apple Smart Cover harmoniert perfekt mit diesem Backyard Skin und büßt nichts von seiner Funktion ein.

    DSC04543 DSC04544 DSC04536 DSC04537 DSC04538

    Da sich die Anordnung der Lautsprecher, Kamera und sämtlicher anderer Schalter und Anschlüsse vom iPad 3 gegenüber dem iPad 2 nicht geändert hat, gibt es ebenfalls keine Probleme.

    DSC04535 DSC04539 DSC04541 DSC04540

    Alles in allem eine super Sache und ein sehr guter, robuster Schutz, der das iPad 3 nicht wesentlich dicker oder schwerer macht. Die Kosten von 14,99 Euro (bei Gravis) halten sich ebenfalls in Grenzen.

    Permalink

    WOW, it makes reality look pixelated… iPad 3 Unboxing*

    *Ich will mich hier nicht großartig mit Unboxing Bildern** oder gar Videos aufhalten, sondern nur kurz einen ersten Eindruck vom neuen iPad liefern.

    DSC04487

    Nachdem der Hermes Bote es tatsächlich geschafft hatte, das gute Stück heute um 12:21 Uhr heile und vor allem noch in seiner Verpackung bei mir abzuliefern, war die Aufregung groß. Aber seht selbst:

    DSC04488 DSC04489 DSC04491 DSC04492 DSC04493

    Erster Eindruck: WOW, DIESES DISPLAY!!! Ich bin ja derzeit persönlich immer noch mit einem iPhone 3GS unterwegs, welches bekanntlich kein Retina-Display hat und bin dieses demzufolge auch nicht gewohnt. Was Apple/Samsung/LG/Sharp aber hier beim neuen iPad für ein Display abgeliefert haben, ist wirklich mehr als beindruckend. Ich bin ehrlich gesagt echt auf die ersten Retina-Macs gespannt; das kann nur gut werden.

    DSC04494 DSC04495 DSC04497 DSC04498 DSC04499

    Davon ab gibt es nicht viel Neues zu berichten. Es ist halt ein iPad, übrigens mein erstes eigenes Gerät, und fühlt sich auch so an. Alles sehr smooth, was für die 1 GB Ram spricht. Die Kamera soll ja auch ganz dufte sein, lege ich aber absolut gar keinen Wert drauf, zumal eh der Blitz fehlt.

    DSC04501 DSC04502

    Was fiel sonst auf?

    Die Aktivierung des iPads erfolgte problemlos über WLAN, kann man aber auch mit Kabel und iTunes machen. Besonders cool aber auch nicht unbedingt neu: Dank iCloud-Integration hat man, wie vom eventuell vorhandenen Mac oder iPhone gewohnt, seine Safari-Favoriten, E-Mail Konten, Adressbuch usw. beim ersten Start aktuell, sowie eingerichtet und muss nicht weiter Hand anlegen. Negativ fiel mir mal wieder das extrem spiegelnde Display auf, dass direkt nach dem Unboxing mit ersten Schlieren und Streifen zu kämpfen hatte.

    Abschließend bleibt natürlich die Frage: WILL IT BLEND?

    ** Sorry, sind doch irgendwie n paar mehr Bilder geworden.