Permalink

NoBrainer der Woche: Marked 2 · Markdown Preview App

Im Rahmen des Two-Dollar-Tuesday wird die Markdown Preview App Marked 2, den Vorgänger Marked hatten wir in einem Review schon mal etwas ausführlicher betrachtet, derzeit für kaum schlagbare 1,79 Euro anstatt der üblichen 12,99 Euro im Mac App Store verkauft.

Zur Installation wird OS X 10.7 Lion vorausgesetzt.

Marked 2 (AppStore Link) Marked 2
Hersteller: Brett Terpstra
Freigabe: 4+
Preis: 12,99 € Download
Permalink

Daedalus Touch – Text Editor für iCloud (iOS Universal)

Das iOS Pendant zum großartigen Markdown-(Text-)Editor Ulysses III, das eigentlich schon mal dem Freemium Modell nachgegangen ist, dann aber wieder kostenpflichtig wurde.

Daedalus Touch – Text Editor für iCloud (AppStore Link) Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
Hersteller: The Soulmen GbR
Freigabe: 4+
Preis: 0,89 € Download
Ulysses III (AppStore Link) Ulysses III
Hersteller: The Soulmen GbR
Freigabe: 4+
Preis: 39,99 € Download

Permalink

Ulysses III 1.2: Schöner schreiben für alle

Der Markdown Editor Ulysses III, über den ich auch schon ein Review geschrieben hatte, wurde heute auf Version 1.2 aktualisiert.

Neben den üblichen Performance- und Stabilitätsverbesserungen gibt es, ähnlich wie schon beim Warp 1 Update, über 120 Neuerungen, von denen ich die wichtigsten nachfolgend aufliste.

 Bildschirmfoto 2014-04-29 um 15.09.58

1. Blätter teilen

Diese Funktion kennt der eine oder andere vielleicht schon aus Scrivener. Man kann nun auch in U3 zur besseren Übersicht über das Kontextmenü Blätter teilen bzw. über die Blätterliste wieder zusammenfügen.

Bildschirmfoto 2014-04-29 um 14.46.24-minishadow

2. Schreibziele

Eine sehr coole Funktion, die es Autoren erlaubt in Form von geschriebenen Zeichen (mit und ohne Leerzeichen), Wörtern, Sätzen, Absätzen, Zeilen oder Seiten Schreibziele vorzugeben. Dazu wird, wie auf dem oberen Screenshot zu sehen, über einen kleinen Indikator angezeigt, inwieweit man dieses Schreibziel bisher erreicht hat.

3. Schlagworte

Diese Funktion ist wohl eher kosmetischer Natur, denn Schlagworte konnte U3 schon vorher nutzen. Diese werden jetzt aber auch in der Blätterliste angezeigt und können für mehrere Texte gleichzeitig bearbeitet werden.

Bildschirmfoto 2014-04-29 um 15.07.54 

4. Schnellöffnen-Option

Diese Option erreicht man über den Shortcut CMD-O und sie verhält sich quasi wie ein App-Schnellstarter. Man tippt Teile eines Suchbegriffs ein und landet beim Öffnen in der aktuellen Gruppe im jeweiligen Text.

Dazu gibt es eine Reihe kleinerer Verbesserungen, die u.a. neue Sortiermöglichkeiten der Bibliothek , Farbanpassungen im Editor oder neue (eigene) Exportvorlagen für Textdokumente, PDFs, Webseiten und E-Books im Ulysses Style Exchange mit sich bringt. Zum kompletten Changelog geht es hier lang.

Alles zusammen mal wieder ein sehr guter Schritt der Soulmen zur perfekten Schreib-App, die momentan 39,99 Euro im Mac App Store kostet und OS X 10.7.3 Lion zur Installation voraussetzt.

Skeptiker greifen, wie immer, vor dem Kauf zur kostenlosen Demoversion.

Ulysses III (AppStore Link) Ulysses III
Hersteller: The Soulmen GbR
Freigabe: 4+
Preis: 39,99 € Download
Permalink

Daedalus Touch · Text Editor für iOS goes freemium

Daedalus Touch mag einigen vielleicht noch aus meinem Review zum Markdown-Editor Ulysses III ein Begriff sein.

Die App ist nun, sowohl unter der Haube als auch optisch, an iOS 7 angepasst und wird ab sofort kostenlos zum Herunterladen angeboten. Ergänzend dazu gibt es diverse In-App-Käufe.

 

Die kostenlose Version ist ein vollwertiger Text-Editor, der sich, dank iCloud-Support, wunderbar in sein Mac-Pendant Ulysses III integriert. Durch angesprochene In-App-Käufe kann man eine manuelle Synchronisation zu Dropbox, Box.com und WebDAV-Diensten, eine Exportfunktion (E-Mail und die iOS Funktion ‘Öffnen in…’), Themes, Fonts, Unterstützung aller gängigen Markdown-Dateiendungen oder eine Markdown-Verarbeitung während des Exports nach ePub oder PDF hinzufügen.

Für Bestandskunden sind diese durch In-App-Kauf hinzufügbaren Funktionen ohne weitere Kosten schon freigeschaltet.

Zur Installation wird ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 7 minimal vorausgesetzt.

Daedalus Touch – Text Editor für iCloud (AppStore Link) Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
Hersteller: The Soulmen GbR
Freigabe: 4+
Preis: 0,89 € Download
Ulysses III (AppStore Link) Ulysses III
Hersteller: The Soulmen GbR
Freigabe: 4+
Preis: 39,99 € Download

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.

Permalink

Ulysses III · Das Warp 1 Update

Du erinnerst Dich an mein Review zum Markdown Editor Ulysses III?

Dieser Tage wurde das erste größere Update, das insgesamt 287 Verbesserungen, Fehlerbehebungen und Optimierungen gegenüber Version 1.0 mit sich bringt, veröffentlicht.

Bildschirmfoto 2013-10-29 um 00.36.15-minishadow.jpg

Neben vollem Mavericks-Support gibt es nun eine Volltextsuche für der Seitenleiste und diverse Markdown Verbesserungen wie Autovervollständigung von Tags oder Autofortsetzung bei Listen und Codeblöcken.

Dazu ist die App jetzt vollständig auf u.a. Deutsch lokalisiert, unterstützt Typewriter Scrolling 2.0 und kann ePub exportieren. Apropos Export: Hier kann man ab sofort eigene Export-Stile, die entweder über normale CSS-Dateien (für HTML und ePub Dokumente) oder die neuen Ulysses Style Sheets (ULSS – für PDF-Dateien) ermöglicht werden, nutzen.

Bildschirmfoto 2013-10-28 um 16.13.55.jpg Bildschirmfoto 2013-10-29 um 01.45.11.png

Damit aber nicht genug, denn Ulysses III bringt auch eine integrierte Vorschau für Markdown-Texte mit sich, die etwas an Marked erinnert aber längst nicht so mächtig ist.

Alles in allem ein wichtiger Schritt der Soulmen in die richtige Richtung. Die kompletten Releasenotes sind, wie die Apps selbst, im Mac App Store zu finden. Preisliche bewegen wir uns momentan bei 39,99 Euro und zur Installation wird OS X 10.7.3 Lion vorausgesetzt.

Skeptiker greifen, wie immer, vor dem Kauf zu kostenlosen Demoversion.

Ulysses III (AppStore Link) Ulysses III
Hersteller: The Soulmen GbR
Freigabe: 4+
Preis: 39,99 € Download
Permalink

Airmail mit Exchange-, Outlook-, POP3-, HTML Sourcecode- und Markdown-Support

Ihr erinnert Euch an mein Review zum E-Mail Client Airmail, welcher die schier unlösbare Aufgabe nach einem sehr guten Sparrow-Nachfolger gemeistert hat?

Bildschirmfoto 2013 10 08 um 00 05 52

Diese App wurde nun im Mac App Store in einem ersten größeren Update auf Version 1.1 aktualisiert und bringt einige sehr interessante Neuerungen mit sich.

So werden beispielsweise neben IMAP- jetzt endlich auch Exchange-, Outlook.com- und POP3-Konten unterstützt. Dazu kann man E-Mails nun auch direkt als HTML-Code oder in Markdown schreiben. Airmail interpretiert diesen Code und wandelt ihn für ‘Nicht-Geeks’ lesbar um.

Bildschirmfoto 2013 10 08 um 00 11 48 minishadow

Darüber hinaus wurden viele Kleinigkeiten verbessert, die das Changelog ungewöhnlich lang ausfallen lassen.

Preise und Verfügbarkeit

Airmail wird ausschließlich über den Mac App Store zum quasi (fast) unschlagbaren Preis von nur 1,79 Euro verkauft und ist somit, meiner Meinung nach, ein klarer NoBrainer.

Wer sich dennoch vor dem Kauf erst selbst ein Bild machen möchte, greift zur nach wie vor verfügbaren kostenlosen Beta, die der MAS-Version immer ein paar Schritte voraus ist.

Zur Installation wird OS X 10.7 Lion vorausgesetzt.

Airmail (AppStore Link) Airmail
Hersteller: Bloop S.R.L
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download