Permalink

Review: Dropzone 3 · Drag’n’Drop für OS X (Gewinnspiel inside)

Knapp fünf Jahre ist es mittlerweile her, als wir uns hier das erste Mal mit Dropzone beschäftigt haben. Vor gut einem Monat ist die neue, frische Version 3 erschienen und ich habe mir diese mal etwas genauer angeschaut.

Bildschirmfoto 2014-07-23 um 00.03.34

Dropzone ist ein OS X Tool, welches das Ziel hat, wiederkehrende Aufgaben, die vor allem mit Dateien zu tun haben, einfach per Drag’n’Drop zu automatisieren.

Dropzone-Hero-Retina

Neu in dieser Version ist der Ablageort, welches sich nicht mehr im Dock befindet, sondern jetzt einen Platz in der Menüzeile einnimmt. Eine Geschmacksfrage. Mir persönlich gefällt es gut.

Was bietet Dropzone?

Optisch ist Dropzone ein aus Icons bestehendes Grid-Menü, in das man z.B. erst einmal Apps packen kann, die man fortan darüber startet. Neben Apps kann man aber auch Verzeichnisse und Dateien in diese Ablage packen.

Bildschirmfoto 2014-07-24 um 21.02.32

Das wichtigste Feature sind aber die Actions, die man entweder aus dem mitgelieferten Vorrat auswählen oder direkt von der Webseite des Entwicklers herunterladen kann.

Dazu lassen sich Actions aber auch selbst programmieren.

Dropzone-Screenshot2

So wird per Formular ein Bundle erstellt, in dem sich erst mal eine Ruby-Datei und ein Icon befindet, die man nach Belieben anpassen kann.

Die Beispiel-Datei bietet schon im Groben eine Vorlage, wie man sein Skript entwickeln kann; Ruby Kenntnisse natürlich vorausgesetzt. (Wenn das deine erste Begegnung mit Ruby ist: Keine Angst – Ruby macht wirklich viel Spass!)

Bildschirmfoto 2014-07-30 um 20.06.18

So findet man in dieser Ruby-Datei Funktionen wie “dragged”, in der man die “gedraggten” Dateien behandeln und eine weitere Funktion “clicked”, in der man auf das Klicken auf die Action reagieren kann.

Die eingebaute Debug-Konsole hilft beim Entwickeln, ebenso natürlich auch die schon bereitgestellten Actions, aus denen man sich viele Dinge abschauen kann.

Bildschirmfoto 2014-07-30 um 20.11.16

Einen Blick in die auf GitHub zur Verfügung gestellte API sollte man natürlich auch werfen. Alles in allem ist diese sehr gut dokumentiert und man sollte mit ein wenig Geschick schnell zu ersten Erfolgsergebnissen kommen.

Genau in dieser Anpassbarkeit liegen die Stärken von Dropzone und erweitern die eh schon recht guten mitgelieferten Actions:

  • Dateieinaustausch per AirDrop
  • Dropbox
  • Facebook
  • Flickr
  • FTP Upload, Amazon S3
  • Drucken
  • Texte sharen, speichern …
  • Apps automatisch installieren
  • und vieles mehr

Einen guten Einblick in die Funktionalität biete zudem folgendes Promo-Video.

Preise und Verfügbarkeit

Dropzone 3 wird sowohl über den Mac App Store, als auch über die Webseite des Entwickler Aptonic verkauft.

Während die MAS-Version derzeit um 50% reduziert mit 4,49 Euro im Angebot ist, kostet die Stand-Alone-Download-Version momentan 7,73 Euro. Hier werden auch Upgrade-Preise von Dropzone 2 angeboten.

Zur Installation wird in jedem Fall OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt. Zum kostenlosen Ausprobieren wird außerdem eine Trial-Version angeboten.

Dropzone 3 (AppStore Link) Dropzone 3
Hersteller: Aptonic Limited
Freigabe: 4+4
Preis: 4,49 € Download


FAZIT

Dropzone ist ein Tool mit Potential für Leute, die gerne immer wiederkehrende Aufgaben rund um Dateien automatisieren bzw. einfacher handhaben wollen. Man kann die App auch als Startmenü für schwierig erreichbare Apps nutzen.

Viele Dinge decken natürlich auch andere Tools wie z.B. Schnellstarter á la Alfred oder LaunchBar ab, dennoch kann Dropzone diverse Lücken füllen. Für den derzeitigen Angebotspreis erhält man eine tolles App.

aptgetupdateDE Wertung: (9/10)

Verlosung

Entwickler Aptonic hat aptgetupdateDE für ein Gewinnspiel fünf Lizenzen der Download-Version von Dropzone 3 zur Verfügung gestellt.

Zur Teilnahme kommt erneut Rafflecopter zum Einsatz, bei dem folgende Lose enthalten sind:

  • Frage beantworten
  • aptgetupdateDE bei Facebook folgen
  • aptgetupdateDE bei Twitter folgen

Die Auslosung findet kommenden Dienstag, den 05.08.2014, statt. Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway

Permalink

Sunrise Kalender für OS X veröffentlicht

Gestern Abend wurde der Sunrise Kalender für den Mac kostenlos im Mac App Store veröffentlicht und erweitert damit die bisher verfügbaren Apps für iOS und Android, sowie die Web-Version und Chrome-Erweiterung.

sunrise_calender_aguDE.jpeg

Wer die App noch gar nicht kennt oder nutzt, muss sich erst einmal einen Account über eine E-Mail Adresse, Facebook oder Google erstellen.

Anschließend kann man seine Termine eintragen und verwalten. Darüber hinaus bietet die App Notifications, plattformübergreifenden Sync, einen Offline-Modus und integriert sich in Apps wie Evernote, Tripit, Foursquare, Asana, Github, Songkick oder Producteev.

Zur Installation werden OS X 10.9 Mavericks bzw. iOS 7 vorausgesetzt.

Sunrise Calendar (AppStore Link) Sunrise Calendar
Hersteller: Sunrise Atelier, Inc
Freigabe: 4+3
Preis: Gratis Download
Sunrise Kalender – for Google Kalender, Google Calendar, Exchange (AppStore Link) Sunrise Kalender – for Google Kalender, Google Calendar, Exchange
Hersteller: Sunrise Atelier, Inc
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download

Permalink

Leafnote · Text-Editor für OS X derzeit kostenlos

Mit Leafnote wird derzeit ein recht minimalistischer Texteditor im Mac App Store kostenlos (der Preis liegt sonst bei 7,99 Euro) zum Herunterladen angeboten.

Bildschirmfoto 2014-07-02 um 12.45.53-minishadow

Markdown Support, Themes oder das Hinzufügen von Fußnoten oder Links sucht man in diesem Editor vergeblich. Die App konzentriert sich vielmehr auf die in einer Baumstruktur aufgebauten Organisation (Sidebar) und den simple daher geschriebenen Text auf der rechten Seite.

Ist man mit dem geschriebenen Text zufrieden steht ein darüber hinaus ein Export (mit oder ohne ‘children’) in die Formate RTF, ODT und TXT zur Verfügung.

Leafnote setzt Mac OS X 10.6.6 Snow Leopard zur Installation voraus.

Leafnote (AppStore Link) Leafnote
Hersteller: Nevercenter Ltd. Co.
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download
Permalink

NoBrainer der Woche: ForkLift 2 · Dual Pane Dateimanager für OS X für 89 Cent

Auch wenn ich persönlich mittlerweile eher auf den Path Finder schwöre, soll nun ein kleiner Hinweis auf die Finder-Alternative ForkLift folgen, der momentan für 89 Cent (normalerweise liegt der Preis bei 17,99 Euro) über den Mac App Store gekauft werden kann.

Bildschirmfoto 2014 06 18 um 21 22 40 minishadow

Stammleser kennen diesen Dateimanager bereits, der neben der klassischen Zweispaltenansicht auch ein FTP-, SFTP-, WebDAV- oder Amazon S3-Client ist und nebenbei noch einen App-Uninstaller, Tabs, Verzeichnis-Sync, Multi-Datei-Renamer und vieles mehr vereint.

Zur Installation von ForkLift wird OS X 10.7 minimal vorausgesetzt.

ForkLift - File Manager and FTP/SFTP/WebDAV/Amazon S3 client (AppStore Link) ForkLift - File Manager and FTP/SFTP/WebDAV/Amazon S3 client
Hersteller: BinaryNights LLC
Freigabe: 4+5
Preis: 17,99 € Download
Permalink

Leaf 3 · RSS Reader mit großem Update

Dieser Tage wurde der RSS News Reader Leaf mit einem Major Upgrade auf Version 3.0 aktualisiert.

Bildschirmfoto 2014-06-11 um 23.51.05-minishadow

Im Vergleich zu den beiden Vorgängern gab es erneut ein kleines Redesign, so dass Verzeichnisse und einzelne Feeds besser zugänglich sind. Außerdem es gibt neue Themes und verbesserte Multitouch-Gesten.

Leaf bietet neben dem lokalen RSS-Dienst inkl. Im- und Export einer OPML-Datei auch eine Anbindung zum RSS Webdienst Feedly. Die Unterstützung weiterer Sync-Services wie Feed Wrangler, Feedbin und Fever ist in Vorbereitung und für ein zukünftiges Update der App bereits angekündigt.

Die App kostet für Neukunden übrigens 6,99 Euro. Bestandskunden, egal welcher Version von Leaf, erhalten das Upgrade kostenlos, was in Zeiten des Mac App Stores schon ein bemerkenswerter Schritt ist.

Zur Installation wird OS X 10.9 Mavericks vorausgesetzt.

Leaf - The News Reader (AppStore Link) Leaf - The News Reader
Hersteller: Rocky Sand Studio Ltd.
Freigabe: 4+5
Preis: 3,59 € Download
Permalink

Owly · Sleep Mode für OS X temporär deaktivieren

Mit Owly wurde dieser Tage eine neue, kostenlose App im Mac App Store veröffentlicht, mit der man den Mac vorm Einschlafen abhalten kann.

screen1280x800

Die Einstellungen und die Aktivierung per Tastatur-Shortcut sind selbsterklärend. Zur Installation wird minimal OS X 10.7.4 Lion vorausgesetzt.

Owly - Sleep Prevention (AppStore Link) Owly - Sleep Prevention
Hersteller: FIPLAB Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download


Alternativen, die ebenfalls wunderbar funktionieren, sind im altgedienten Caffeine und Wimoweh zu finden.

Caffeine (AppStore Link) Caffeine
Hersteller: Lighthead Software
Freigabe: 4+5
Preis: Gratis Download
Wimoweh (AppStore Link) Wimoweh
Hersteller: Paul O'Neill
Freigabe: 4+
Preis: 0,89 € Download

Permalink

Covered · iTunes Video Artworks herunterladen

Wer hin und wieder auf der Suche nach einem Cover für Filme oder TV-Serien ist, sollte sich Covered ansehen.

Mit dieser derzeit kostenlosen App kann man passende Artworks aus iTunes herunterladen und anschließend nutzen.

Leider funktioniert das Ganze derzeit, wie erwähnt, nur für Filme und TV-Serien. An iTunes Stores wird derzeit US, Kanada, GB und Australien unterstützt.

Wer auf der Suche nach einem (Musik-)Albumcover aus iTunes, Google & Co. ist, sollte sich CoverScout, dArt oder den Album Artwork Assistent ansehen.

Covered (AppStore Link) Covered
Hersteller: Rob Heague
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download