Permalink

MiniPlayer · Music Control App für iTunes, Rdio und Spotify landet im Mac App Store

Über die Music Control App MiniPlayer hatte ich erst diesen April einen kleinen Artikel geschrieben.

Bildschirmfoto 2014 11 15 um 23 18 18

Die App, mit der man iTunes, Rdio und Spotify steuern und durchsuchen kann, ist nun kostenlos im Mac App Store erschienen. Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

MiniPlayer (AppStore Link) MiniPlayer
Hersteller: Alex Manzella
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

 

Permalink

MiniPlayer · Music Control App für iTunes, Rdio und Spotify

Dem einen oder anderen ist vielleicht die Cydia-App MiniPlayer for iOS (Jailbreak erforderlich) bekannt. Vom gleichen Entwickler gibt es nun eine kostenlose Mac-App mit identischem Namen.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 20.40.16

Beim MiniPlayer for Mac handelt es sich eine sehr minimalistische App, mit der man iTunes und die Streamingdienste Rdio und Spotify kontrollieren bzw. steuern kann.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 20.40.18

Je nach Menüauswahl wird iTunes, Rdio oder Spotify beim Starten vom MiniPlayer mitgestartet, was bedeutet, dass die Desktopclients von Rdio und Spotify installiert sein müssen. Man kann diese Apps aber danach minimieren, denn die Steuerung bzw. Suche nach Songs übernimmt der MiniPlayer.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 20.40.17

Dazu gibt es, wenn man mit der Mouse über das Albumcover fährt, die bekannten OS X Sharing-Optionen für iMessage, AirDrop, Facebook, Twitter oder Flickr und man kann zwischen einem dunklen und hellen Theme umschalten.

Außerdem kann jedermann Plugins für den MiniPlayer, beispielsweise zum Steuern anderer Apps, schreiben. Mehr Infos dazu gibt es bei GitHub.

Funktional ist die App natürlich längst noch nicht ausgereift. Man kann quasi nur Songs suchen und abspielen aber mal schauen was die Zukunft bringt. Ein recht guter Anfang ist definitiv gemacht.

-> http://mpow.it/miniplayerMac

(via)

Permalink

Pinna · Schicker und einfacher Musikplayer für OS X

Pinna ist ein kleiner, recht schicker Musikplayer, der gestern in Version 2.0 veröffentlicht wurde und momentan kostenlos im Mac App Store zum Download angeboten wird.

Bildschirmfoto 2013-01-16 um 20.02.16-s.jpg

Neben dem Abspielen der eigenen lokalen Musikbibliothek aus iTunes, kann man mit Pinna auch neue Musik bei Exfm entdecken. Apropos Exfm: Man kann sich, abgesehen von der normalen Suche nach einzelnen Songs oder Künstlern, die aktuellen ‘Trending Songs’ für die verschiedenen Musik-Genres anzeigen lassen.

Läuft die App ‘im Hintergrund’, wird ähnlich wie bei der großartigen Bowtie-App, nur noch das Album-Cover des Songs auf dem Desktop angezeigt, der gerade abgespielt wird.

Bildschirmfoto 2013-01-16 um 19.26.33-s.jpg

Das Abspielen von Songs aus iTunes Match oder einer externen Festplatten wird übrigens nicht unterstützt bzw. scheitert an Apples Vorgaben für Sandboxing Apps. Auch AirPlay sucht man leider noch vergeblich, dafür kann man den aktuellen Song bzw. seine Queue per E-Mail, bei Facebook, Twitter und sogar iMessage ‘sharen’.

Abschließend einen kleinen Blick in die Einstellungen, wo man u.a. seinen Account für Exfm zum Entdecken bzw. Last.fm zum Scobbeln von Musik einrichten, sowie Shortcuts für die Bedienung von Pinna festlegen kann.

Bildschirmfoto 2013-01-16 um 19.03.49-s.jpgBildschirmfoto 2013-01-16 um 19.03.52-s.jpg

Zur Installation von Pinna wird minimal OS X 10.7.4 vorausgesetzt.

Artikel wurde nicht gefunden