Permalink

MiniPlayer · Music Control App für iTunes, Rdio und Spotify

Dem einen oder anderen ist vielleicht die Cydia-App MiniPlayer for iOS (Jailbreak erforderlich) bekannt. Vom gleichen Entwickler gibt es nun eine kostenlose Mac-App mit identischem Namen.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 20.40.16

Beim MiniPlayer for Mac handelt es sich eine sehr minimalistische App, mit der man iTunes und die Streamingdienste Rdio und Spotify kontrollieren bzw. steuern kann.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 20.40.18

Je nach Menüauswahl wird iTunes, Rdio oder Spotify beim Starten vom MiniPlayer mitgestartet, was bedeutet, dass die Desktopclients von Rdio und Spotify installiert sein müssen. Man kann diese Apps aber danach minimieren, denn die Steuerung bzw. Suche nach Songs übernimmt der MiniPlayer.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 20.40.17

Dazu gibt es, wenn man mit der Mouse über das Albumcover fährt, die bekannten OS X Sharing-Optionen für iMessage, AirDrop, Facebook, Twitter oder Flickr und man kann zwischen einem dunklen und hellen Theme umschalten.

Außerdem kann jedermann Plugins für den MiniPlayer, beispielsweise zum Steuern anderer Apps, schreiben. Mehr Infos dazu gibt es bei GitHub.

Funktional ist die App natürlich längst noch nicht ausgereift. Man kann quasi nur Songs suchen und abspielen aber mal schauen was die Zukunft bringt. Ein recht guter Anfang ist definitiv gemacht.

-> http://mpow.it/miniplayerMac

(via)

Permalink

Review: G-Ear Player

Das es sich bei Google Music um einen sehr praktischen Dienst handelt muss ich hier sicherlich nicht erklären. Allerdings ist dieser Dienst wie alle Google Dienste an einen Browser gebunden.

Mit der App G-Ear Player ändert sich das. Denn dabei handelt es sich um einen Musik Player für OSX der sich auf die Anbindung von Google Music spezialisiert hat. Wenn man über einen All Access Abo verfügt kann man sogar auf die Radiosender und die gesamte verfügbare Musik zugreifen. – Ohne das beim Schließen des Browsers die Musik ausgeht. Über ein zusätzliches Tool des Herstellers kann man auch die Medientasten für die Musiksteuerung verwenden. Last.fm wird ebenfalls unterstützt.

screenshot_22

Lediglich die Anordnung der Radiosender könnte besser gelöst werden. Diese werden einfach in einer Liste unterhalb der Playlisten in der Seitenleiste dargestellt. Alternativ kann man ein Radio auch über das Kontextmenü starten.

screenshot_26

Später wird man auch auf seine lokale Musik zugreifen können, dafür muss man aktuell noch auf iTunes ausweichen. Der Entwickler reagiert sehr schnell auf Rückfragen und ich denke, dass sich hier noch einiges tun wird.

Die App kann im Appstore für knapp vier Euro gekauft werden. Auf der Homepage gibt es auch eine Demo-Version.

G-Ear Player (AppStore Link) G-Ear Player
Hersteller: Zsolt Szatmari
Freigabe: 4+
Preis: 3,59 € Download