Permalink

RSS Notifier · News Reader mit kostenlosen In-App-Käufen

Kurztipp:
Sollten die kostenpflichtigen RSS Feedreader Reeder, ReadKit oder Leaf aus irgendeinem Grund bei dir durch den Qualitätscheck gefallen sein, lohnt sich derzeit ein Blick auf den RSS Notifier.

Diese generell kostenlose App, die neben lokalen Feeds auch den Onlinedienst Feedly unterstützt, macht derzeit auch durch kostenlose In-App-Käufe auf sich aufmerksam. So wird aus dem normalerweise nur menüleistenbasierten Feedreader im Handumdrehen mit Notification Bar (links im Screenshot) und News Reader eine ‘vollwertige’ Desktop-App.

Bildschirmfoto 2014-09-21 um 16.59.35

Zum Freischalten einfach in den RSS Notifier Einstellungen bei Notification Bar und News Reader den grünen Try Now! Knopf drücken und jeweils für 0,00 Euro einkaufen.

Bildschirmfoto 2014-09-19 um 21.31.24-minishadow Bildschirmfoto 2014-09-19 um 21.09.30-minishadow

Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion minimal vorausgesetzt.

RSS Notifier (AppStore Link) RSS Notifier
Hersteller: Rocky Sand Studio Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

Review: Reeder 2 für OS X · RSS Lesen in Perfektion (Gewinnspiel inside)

Drei Produktiv- und mehrere Beta-Wochen habe ich Reeder 2 jetzt auch dem Mac im Einsatz und nun wird es endlich mal Zeit einen Nutzerbericht vorzulegen.

00-apps-reeder2

Reeder gehört seit seiner ersten (Beta-)Veröffentlichung im Dezember 2010 zu meinen absoluten Lieblingstools auf dem Mac. Ich habe diesen RSS-Reader täglich im Einsatz und war ziemlich enttäuscht, dass nach dem Google-Reader-Shutdown auch der Reeder auf dem Mac plötzlich nutzlos wurde, da er bis dato nur mit selbigen Onlinedienst zusammenarbeiten konnte. Ein Mac ohne Reeder – eine traurige Zeit.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 14.52.42Bildschirmfoto 2014-06-02 um 14.53.01

Ein Jahr nach dem Google-Reader-Shutdown hat sich erstaunlicher Weise eine komfortable Situation für alle ehemaligen und neuen RSS Benutzer entwickelt.

Es gibt sehr viele gleichwertige und ähnliche Onlinetools à la Google-Reader mit unterschiedlichsten Geschäftsmodellen; sogar die Selbst-Hosting-Möglichkeiten haben sich verbessert. Auch im Client-Bereich gab es viele neue Alternativ-Clients und auch Reeder ist nun in einer frischen Version erschienen. So hat der Google-Reader-Shutdown im Juli 2013 doch eine positive Einwicklung eingeleitet, die ich vor gut 12 Monaten noch nicht so im Blick hatte.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 07.19.23

Reeder 2 ist mehr noch als die erste Version von vorne bis hinten ein Meisterweck. Ein Meisterwerk, weil der Entwickler neben der technischen Umsetzung eine der schönsten Apps auf dem Mac Desktop gezaubert hat. Andere Apps, die mich in der Reeder-Trockenzeit über Wasser gehalten haben, wie zum Beispiel ReadKit oder Leaf, sind ohne Frage tolle Programme aber eben nicht so perfekt wie Reeder.

Reeder 2 unterstützt lokale, unabhängige RSS-Feeds, Readability und die RSS-Online-Services Feedbin, Feedly, Feed Wrangler und Fever. Damit deckt Reeder alle gängigen Dienste ab und kann wie gesagt auch völlig ohne externe Dienste und Synchronisation auskommen.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 07.17.49

Ich persönlich benutze Feedly sowie einige lokale Feeds und bin damit sehr zufrieden. Auch die Bedienung, an die ich mich über die Jahre extrem gewöhnt habe, hat sich prima erweitert, um eben auch mit mehreren Accounts gut arbeiten zu können.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 11.46.13 Bildschirmfoto 2014-06-24 um 11.46.16

So lässt sich Reeder 2 komplett mit wenigen Tastatur-Shortcuts bedienen. Eigentlich braucht man die Finger gar nicht mehr von den Pfeiltasten nehmen. Wer gerne mehr will, kann jede beliebige Aktion in Reeder durch eigene Shortcuts belegen und bekommt so noch mehr Flexibilität in der Bearbeitung von Feeds.

Dazu kommt noch die Möglichkeit Gesten für die üblichen Aktionen, wie ‘Nächster Artikel’ oder ‘Vorheriger Artikel’ zu definieren. Auch das Durchscrollen eines Artikels bis hin zum Aufruf im integrierten Browser sind prima gelöst und bedienen sich per Touchpad einfach sehr gut.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 07.16.45Bildschirmfoto 2014-06-24 um 07.19.15

Eine überaus wichtige Eigenschaft eines RSS-Readers ist, neben der eingängigen Bedienung, eine ablenkungsfreie Optik, die man, um so effektiv wie möglich Lesen zu können, sich nach eigenen Bedürfnissen anpassen kann.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 12.00.12Bildschirmfoto 2014-06-24 um 12.00.26

Auch hier zeigt sich Reeder punktuell weiterentwickelt.

Der Leser kann den dargestellten Text komplett dem eigenen Geschmack anpassen und darüber hinaus auch aus derzeit sieben vordefinierten Themes wählen. Alle sehr geschmackvoll und praktisch nutzbar. Außerdem bietet die Software mit dem schon weiter oben im Screenshot zu sehenden minimalistischen Layout natürlich auch den Classic View mit Artikelansicht. Fullscreen wird ebenfalls unterstützt.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 07.19.01 Bildschirmfoto 2014-06-24 um 07.17.38

Des Weiteren wäre ein RSS-Reader ohne Live Suche, Readability-View und eine Anbindung externer Services wie Twitter, Facebook & Co. nur halb vollkommen.

Auch bei diesen Punkten bietet Reeder keine Schwächen und unterstützt beispielsweise ein recht große Liste externer Services. Das fängt beim simplen Link-Kopieren an und geht hin bis zu Quote.fm, zum Instapaper-, Pocket- oder Evernote-Sharing aber auch zu lokalen Mac Apps wie MarsEdit.

Bildschirmfoto 2014-06-24 um 12.30.00Bildschirmfoto 2014-06-24 um 12.02.30-minishadow

Die Services kann man separat in den Einstellungsdialog konfigurieren, auf bestimmte Tastatur-Shortscuts legen oder als Icon klickbar in die eigentliche Hauptansicht integrieren.

Preise und Verfügbarkeit

Reeder 2 wird, wie auch schon sein Vorgänger, ausschließlich über den Mac App Store für derzeit 8,99 Euro verkauft. Zur Installation wird OS X 10.9 Mavericks vorausgesetzt. Eine kostenlose Testversion wird leider nicht angeboten.

Der Vollständigkeit halber sei die von uns ebenfalls schon getestete, sehr empfehlenswerte iOS App von Reeder hier auch nochmals erwähnt.

Reeder 2 (AppStore Link) Reeder 2
Hersteller: Silvio Rizzi
Freigabe: 17+
Preis: 8,99 € Download
Reeder 2 (AppStore Link) Reeder 2
Hersteller: Silvio Rizzi
Freigabe: 17+
Preis: 4,49 € Download

FAZIT

Ich mag es nach meiner hin und wieder aufkommenden Kritik an der Verzögerung des Relaunches von Reeder kaum sagen aber Reeder 2 für den Mac hat durch den Google-Reader-Shutdown nur gewonnen.

Wie auch schon in der ersten Version bekommt man ein absolut zuverlässiges Tool zum RSS Lesen und kommunizieren. Reeder erhält von mir eine absolute Kaufempfehlung. Hier ist jeder Euro sehr gut angelegt.

aptgetupdateDE Wertung: (10/10)

Verlosung

Entwickler Silvio Rizzi hat aptgetupdateDE für ein Gewinnspiel drei Promo Codes für Reeder 2 für OS X zur Verfügung gestellt.

Zur Teilnahme kommt erneut Rafflecopter zum Einsatz, bei dem folgende Lose enthalten sind:

  • Frage beantworten
  • aptgetupdateDE bei Facebook folgen
  • aptgetupdateDE bei Twitter folgen

Die Auslosung findet kommenden Sonntag, den 29.06.2014, statt. Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway

Permalink

Leaf 3 · RSS Reader mit großem Update

Dieser Tage wurde der RSS News Reader Leaf mit einem Major Upgrade auf Version 3.0 aktualisiert.

Bildschirmfoto 2014-06-11 um 23.51.05-minishadow

Im Vergleich zu den beiden Vorgängern gab es erneut ein kleines Redesign, so dass Verzeichnisse und einzelne Feeds besser zugänglich sind. Außerdem es gibt neue Themes und verbesserte Multitouch-Gesten.

Leaf bietet neben dem lokalen RSS-Dienst inkl. Im- und Export einer OPML-Datei auch eine Anbindung zum RSS Webdienst Feedly. Die Unterstützung weiterer Sync-Services wie Feed Wrangler, Feedbin und Fever ist in Vorbereitung und für ein zukünftiges Update der App bereits angekündigt.

Die App kostet für Neukunden übrigens 6,99 Euro. Bestandskunden, egal welcher Version von Leaf, erhalten das Upgrade kostenlos, was in Zeiten des Mac App Stores schon ein bemerkenswerter Schritt ist.

Zur Installation wird OS X 10.9 Mavericks vorausgesetzt.

Leaf - The News Reader (AppStore Link) Leaf - The News Reader
Hersteller: Rocky Sand Studio Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: 3,59 € Download
Permalink

Feedly mit eigener App im Mac App Store

Kurznews am Abend:
Der allseits beliebte RSS-Dienst Feedly hat neben seiner schon lange verfügbaren iOS-App nun endlich auch eine App für den Mac im Mac App Store veröffentlicht.

Wer also mit ReadKit, Reeder oder seiner Feedly-Fluidapp aus irgendeinem Grund nicht zufrieden ist, sollte reinschauen.

Die App ist selbstverständlich kostenlos und setzt OS X 10.9 Mavericks zur Installation voraus.

feedly. Read more, know more. (AppStore Link) feedly. Read more, know more.
Hersteller: DevHD Inc
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Feedly: Blogs, News, Magazine, Youtube and Tumblr Reader (AppStore Link) Feedly: Blogs, News, Magazine, Youtube and Tumblr Reader
Hersteller: DevHD Inc
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Permalink

Newsify 3.0 · RSS News Client für iOS mit großem Update

Obwohl ich weiterhin, trotz fehlendem Readability View, ein großer Fan von Slow Feeds bin, soll ein weiterer Hinweis auf Newsify folgen.

Dieser kostenlose RSS News Reader für iPhone, iPad und iPod touch, der mit dem RSS Dienst Feedly oder ohne Account (Sync erfolgt dann per iCloud) funktioniert, wurde gestern auf Version 3.0 aktualisiert.

Am auffälligsten ist sicherlich das neue iOS 7 Design. Dazu kann man seine Abonnements nun sortieren oder Artikel per Geste der Safari Leseliste hinzufügen.

Newsify ist, wie schon erwähnt, eine kostenlose iOS Universal App und definitiv eine gute Alternative zu den etablierten RSS Readern wie Reeder 2 oder Mr. Reader.

Newsify: Your News, Blog & RSS Feed Reader (AppStore Link) Newsify: Your News, Blog & RSS Feed Reader
Hersteller: Ben Alexander
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

Umfrage · RSS Lesegewohnheiten: Der Readability View

Ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich beim Lesen meiner abonnierten Feeds im Feedreader eher emotionslos bin. Für mich ist eher die Effizienz entscheidend und dazu gehört meiner Meinung definitiv ein Mobilizer (i.d.R. wird hier Readability genutzt; daher auch ‘Readability View’), der gekürzte Feeds auf Knopfdruck komplett darstellt.

IMG_0864

Nun hatte ich kürzlich bei Twitter über genau dieses Thema eine kurze Diskussion mit dem Entwickler von Slow Feeds, meinem derzeit favorisierten RSS Reader auf dem iPad (der Zen-Modus ist der Hammer). Sein Argument gegen einen Readability View, Slow Feeds hat so einen nämlich nicht implementiert, waren Blogs, die sich ausschließlich durch Werbung finanzieren und so auf jeden Besuch der Seite und eventuellen Klick eines Banners angewiesen sind.

In die gleiche Kerbe springt Jared Sinclair, seines Zeichen Entwickler des RSS Readers Unread für das iPhone. Er schrieb dazu kürzlich in seinem Blog:


When it came time for me to consider adding a Readability View to Unread, it dawned on me how unfair that feature is to publishers. RSS articles aren’t truncated by accident. They are deliberately truncated so that readers will have to visit the original site. The most likely reason for this is so that readers will be exposed to ads, and possibly interact with them. Whether or not I (as a reader) dislike ads or feel inconvenienced by a truncated feed is irrelevant. A publisher does not owe me an ad-free experience. In many cases, ads are the only viable business model for a publisher.

Seiner Argumentation kann ich sogar sehr gut folgen, auch wenn wir hier bei aptgetupdateDE keine Werbung einblenden bzw. nicht darauf angewiesen sind. Dennoch bin ich der Meinung, dass man dem Leser des Feeds die Entscheidung überlassen soll. Zum einen muss man den Readability View ja nicht nutzen und zum anderen kann man nach wie vor die Blogs direkt besuchen (Stichwort ‘embedded Browser’) oder sie per Flattr & Co. unterstützen.

Nun interessiert mich aber deine Meinung. Nimm dazu bitte an der folgenden Umfrage teil:

Welche Schulnote bekommt das Apple Special Event Oktober 2014 von dir?

View Results

Loading ... Loading ...

Übrigens hat die erste Beta von Reeder 2 für den Mac bisher auch keinen Readability View. Ob dieses Feature in kommenden Versionen noch nachgereicht wird kann ich natürlich nicht sagen. Fiel mir halt nur auf…

Slow Feeds (AppStore Link) Slow Feeds
Hersteller: Stefan Pauwels
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download
Unread – An RSS Reader (AppStore Link) Unread – An RSS Reader
Hersteller: Nice Boy LLC
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download

Permalink

RSS News · Reeder 2 for Mac Public Beta

Pünktlich zur Abschaltung des Google Reader zum Wochenende gibt es noch mal in Form der Reeder 2 for Mac Public Beta News aus der RSS-Ecke.

Bildschirmfoto 2014-04-11 um 17.51.28

Als Dienste werden neben der lokalen Variante noch Feedly, Feedbin, Feed Wrangler und Fever unterstützt. Fürs später Lesen steht bisher nur Readability zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2014-04-11 um 17.56-minishadow

Fürs Artikel Teilen setzt man auf Twitter, Facebook, E-Mail, iMessage und die Safari Leseliste. Weitere Dienste sind angekündigt.

Die Beta steht ab sofort für jedermann kostenlos zum Download bereit.

-> http://reederapp.com/mac/